Denglisch-Alarm: Anglizismen und Business English im Berufsalltag.

Denglisch-Alarm: Anglizismen und Business English im Berufsalltag.
Heute schon einen Call mit dem CTO gehabt, in dem er asap um eine Lösung gebeten hat? Oder mit dem Head of Customer Success Management eine Runde gebrainstormt? Nicht? Dann bist du wohl noch nicht in der Arbeitswelt angekommen. Was es mit Anglizismen im Jobkontext auf sich hat und in welchen Berufen es besonders wichtig ist, Business English zu sprechen, erfährst du hier.
Du suchst einen Job? So erhältst du kostenlos Job-Angebote.
  1. Weltsprache: Warum du Englisch brauchst.

    Do you speak english? Wenn nicht, hast du es im Zeitalter der Globalisierung nicht leicht. Die ganze Welt ist vernetzt, Reisen wird zunehmend leichter und ist ein beliebtes Hobby der Gen Y. Vom Auslandssemester im Studium bis hin zur Entsendung für mehrere Jahre im Berufsleben hast du auch im beruflichen Kontext zahlreiche Möglichkeiten, andere Kulturen kennenzulernen.

    Mit Englisch kommst du in vielen Teilen der Welt sehr weit, kannst dich verständigen und giltst allgemein als weltoffen. Und auch wenn du persönlich weniger internationale Ambitionen hast, musst du gute Englischkenntnisse vorweisen können: Viele Unternehmen sind international aufgestellt, unser Arbeitsalltag ist grundsätzlich von Anglizismen geprägt. Du siehst also: Es lohnt sich, sich mit der englischen Sprache intensiver zu beschäftigen.

  2. Englisch vs. Anglizismus vs. Denglisch.

    Englisch schön und gut – aber was hat es mit „Denglish“ auf sich und was ist der Unterschied zum Anglizismus? Einfach gesagt ist ein Anglizismus die Übertragung eines englischen Wortes auf eine nichtenglische Sprache. Englische Begriffe können dabei auf unterschiedliche Weise auf das Deutsche übertragen werden:

    • Einige Wörter schließen in der Tat eine Lücke im Deutschen Wortschatz: „brainstorming“
    • Für andere gibt es eigentlich eine deutsche Entsprechung: „highlight“.
    • Es gibt Anglizismen, die falsch übersetzt wurden: „administration“ als Verwaltung statt Regierung
    • Und es gibt Pseudo-Anglizismen: „Handy“
    • Am auffälligsten sind deutsch-englische Zwittergebilde. Bei Wörtern wie „gecovert“, „downgeloadet“,“ gegoogelt“ oder“ gesimst“ wird die deutsche Deklination einfach dem englischen Begriff übergestülpt.

    Gerade beim letzten Phänomen würde man, betrachtet man diese Entwicklung kritisch, von „Denglish“ sprechen: Dieser Begriff ist abwertend, während Anglizismus werteneutral gebraucht wird.

  3. Berufe, in denen man (Business) Englisch sprechen sollte.

    Wenn du dich aufmerksam beobachtest, wird dir auffallen, dass du viele englische Begriffe benutzt. Und gerade die Arbeitswelt verlangt es dir ab – in manchen Berufen mehr, in manchen weniger. In diesen Berufsfeldern werden besonders gute Englischkenntnisse vorausgesetzt:

    Als Informatiker oder Ingenieur wirst du schon im Studium Englisch brauchen, um Fachliteratur und -begriffe zu verstehen. In Bereichen wie Finance oder Consulting liegt der Fokus im Studium eher auf Business English, da du in deinem künftigen Beruf vor allem in der Lage sein musst, dich souverän auf Englisch auszudrücken.

    Steigst du nach dem Studium in den Job ein, kommt zum fachlichen Wissen die alltägliche Kommunikation hinzu. Gerade große Unternehmen legen Wert auf Diversity und stellen Mitarbeiter aus der ganzen Welt ein – sei es im Marketing, in der Logistik-Abteilung oder als Berater. Manchmal laufen Meetings oder sogar Projekte komplett auf Englisch ab oder du kommunizierst mit Kollegen oder Kunden, die am anderen Ende der Welt sitzen. Ob im technischen Bereich oder als Trainee im Management: Du musst als Berufseinsteiger in der Wirtschaft jederzeit in der Lage sein, Komplexes auf einer Fremdsprache verständlich zu erklären, und auf Business English Niveau überzeugend präsentieren können.

    Englisch in der Bewerbung und im Vorstellungsgespräch.

    Du kannst dir schon denken, dass internationale Großkonzerne nicht die Katze im Sack kaufen. In jedem Fall solltest du also in deiner Bewerbung dein englisches Sprachniveau angeben. Aber manche Unternehmen erwarten auch, dass du Anschreiben und Lebenslauf bereits auf Englisch einreichst – davon kannst du beispielsweise ausgehen, wenn die Stellenanzeige auf Englisch formuliert ist. Diese Vokabeln brauchst du für deine Bewerbung in Business Englisch:

    ENGLISCHER AUSDRUCK DEUTSCHE ÜBERSETZUNG
    Application Bewerbung
    Apply for a job Bewerben
    Internship Praktikum
    Certificate Zeugnis
    Salary Gehalt
    Work Experience Arbeitserfahrung
    CV Lebenslauf
    Major Subject Hauptfach
    Vacancy Freie Stelle
    Responsabilities Aufgabengebiete

    Außerdem solltest du darauf gefasst sein, dass im Vorstellungsgespräch ins Englische geswitcht wird. Lege dir daher im Vorfeld bestimmte Vokabeln, die du höchstwahrscheinlich brauchen wirst, zurecht.

    Tipp:

    Deine Englischkenntnisse sind verbesserungswürdig? Dann steh dazu. Es bringt nichts, in deiner Bewerbung das Sprachgenie vorzugaukeln und dann im Gespräch rumzustottern. Sei an der Stelle lieber ehrlich, aber zeige gleichzeitig, dass du etwas ändern möchtest – zum Beispiel, indem du einen Business English Sprachkurs belegst.

  4. (D)Englisch im Arbeitsalltag: Beliebte Anglizismen.

    Zusätzlich zu Business English und branchenspezifischen Fachbegriffen werden dir auf der Jobsuche und im Arbeitsalltag immer wieder englische Bezeichnungen begegnen – sei es in Stellenanzeigen, bei internen Karrierestufen oder in E-Mails. Hier gibt es die wichtigsten Anglizismen auf einen Blick.

    Englische Jobbezeichnungen.

    ENGLISCHER AUSDRUCK DEUTSCHE ÜBERSETZUNG
    Art Director Werbegestalter
    Consultant Praktikum
    Content Manager Online-Redakteur
    Customer Relationship Manager Kundenbetreuer
    Buyer Einkäufer
    Field Operator Außendienstmitarbeiter
    Key Account Manager Großkundenbetreuer
    Product Owner Aufgabengebiete
    SEO Manager Suchmaschinenoptimierungs-Spezialist
    Supply Chain Manager Mitarbeiter in der Lieferkette

    Manche Berufsbezeichnungen auf Englisch sind leicht verständlich, andere hingegen sorgen erstmal für Rätsel. Wusstest du zum Beispiel schon, dass Facility Manager die Bezeichnung für Hausmeister ist?

    Die geläufigsten englischen Hierarchiestufen.

    ENGLISCHER AUSDRUCK DEUTSCHE ÜBERSETZUNG
    Associate Spezialist bzw. Fachkraft, berichtet an das Management
    CEO Chief Executive Officer, Geschäftsführer
    CFO Chief Financial Officer, verantwortlich für den Finanzbereich
    CTO Chief Technology Officer, technische Leitung z.B. IT
    Director Über der Management-Ebene, verantwortet Geschäftsbereich
    Head of Leiter eines Teilbereiches mit Budget- und Personalverantwortung
    Junior Karrierestufe, meist weniger als drei Jahre Berufserfahrung
    Manager Abteilungsleiter
    Senior Karrierestufe, meist mehr als drei Jahre Berufserfahrung
    Vice President Ressortleiter, unter den Chiefs

    Je nach Unternehmen werden diese Begriffe unterschiedlich eingesetzt – so kann es zum Beispiel auch einen „Junior Marketing Manager“ geben, der trotz der Bezeichnung „Manager“ in der Hierarchie recht weit unten angesiedelt ist.

    Beliebte englische Abkürzungen.

    ENGLISCHER AUSDRUCK DEUTSCHE ÜBERSETZUNG
    attn zu Händen
    asap as soon as possible, so schnell wie möglich
    b2b/b2c Beziehung zwischen zwei Unternehmen/Unternehmen und Kunden
    btw by the way, übrigens
    cc/bcc Kopie, Blindkopie
    FYEO for your eyes only, nur für deine Augen bestimmt
    FYI for your information, zur Kenntnisnahme
    JK Just kidding, nur zum Spaß
    n/a not available, Keine Angabe
    tba, tbd to be announced, to be done, wird noch bekanntgegeben/erledigt

    Diese Abkürzungen werden dir vor allem in E-Mails begegnen, egal ob du mit dem Kollegen zwei Türen weiter oder in feinstem Business English mit einem Kunden in Shanghai kommunizierst. Abkürzungen wie „asap“ werden auch ausgesprochen.

  5. False Friends in Denglish.

    Manche Anglizismen sind unnötig, manche absurd – und manche wie das bereits erwähnte „Handy“ gibt es einfach nur im Deutschen. Wir stellen dir weitere vermeintliche Eindeutschungen vor:

    • Body Bag = Messenger bag im Englischen
    • Public Viewing = Outdoor screening im Englischen
    • Beamer = Projector im Englischen
    • Shooting = Photo Shoot im Englischen
    • Mailbox = Voicemail im Englischen
    • Oldtimer = Vintage Car im Englischen
    Schon gewusst? So erhältst du Job-Anfragen von Top-Arbeitgebern.