Architekt Gehalt

Als Architekt kannst du deine Visionen verwirklichen, denn du planst einzelne Gebäude, große Grünflächen oder ganze Stadtteile. Welches Gehalt du fürs Entwerfen, Planen und Konstruieren erwarten kannst, welche Faktoren dein Gehalt im Bereich Architektur beeinflussen und wo du im Gehaltsvergleich stehst, erfährst du hier.

Wie viel verdienst du im Bereich Architektur?

Dein Gehalt
4.308 € brutto
Gehalt mit Berufserfahrung
3.848 € brutto
Durchschnittsgehalt
3.437 € brutto
Einstiegsgehalt
Vergleichbare Bereiche
Maschinenbau: ∅ 4.730 € brutto
2.473 Jobs
Bauwesen: ∅ 4.478 € brutto
1.658 Jobs
Automatisierungstechnik: ∅ 4.659 € brutto
421 Jobs

Wie viel verdient man als Architekt?

  • Im Schnitt verdienst du als Architekt 47.269 Euro brutto im Jahr.
  • Dein Gehalt hängt auch von der Branche ab: Hochbau- und Landschaftsarchitekten verdienen weniger, Planungsarchitekten mehr.
  • Als Architekt im Öffentlichen Dienst bekommst du Tariflohn. Bist du selbstständiger Architekt, kann dein Gehalt mitunter sehr hoch ausfallen – hängt aber stark von wirtschaftlichen Schwankungen ab.

So entwickelt sich dein Gehalt als Architekt über die Jahre

Ganz unabhängig davon, in welcher Branche und in welchem Unternehmen du als Architekt bzw. als Architektin arbeitest, kannst du dir als Faustregel merken: Je mehr Berufserfahrung du hast, desto mehr Gehalt wirst du bekommen. Schließlich hast du beim Berufseinstieg noch kaum praktische Kenntnisse, mit mehr Jahren im Beruf steigt aber deine Expertise und dein Verantwortungsbereich.

Im Durchschnitt sieht deine Gehaltsentwicklung im Bereich Architektur über die Jahre so aus:

Berufserfahrung Gehaltsdurchschnitt
<3 Jahre 39.622€
3–6 Jahre 41.395€
7–9 Jahre 43.769€
>9 Jahre 51.654€

Obwohl der Beruf des Architekten in den Bereich Ingenieurwesen fällt, verdienst du in der Regel nicht so viel wie andere Ingenieure.

Berufsfeld Durchschnittsgehalt Jobs
Automatisierungstechnik 57.499 Euro Zu den Jobs
Architektur 47.269 Euro Zu den Jobs
Bauingenieurwesen 55.127 Euro Zu den Jobs
Elektrotechnik 65.340 Euro Zu den Jobs
Energietechnik 57.449 Euro Zu den Jobs
Fahrzeugtechnik 67.117 Euro Zu den Jobs
Fertigung & Produktion 66.780 Euro Zu den Jobs
Mechatronik 56.872 Euro Zu den Jobs
Maschinenbau 57.619 Euro Zu den Jobs
Umweltingenieurwesen 55.010 Euro Zu den Jobs
Wirtschaftsingenieurwesen 57.953 Euro Zu den Jobs

Aber das muss noch lange nichts heißen. Dein Architekt Gehalt hängt von weiteren Faktoren ab – deshalb kannst du auch als Architektin durchaus Karriere machen und viel verdienen.

Faktoren, die das Gehalt als Architekt beeinflussen

Neben der Berufserfahrung im Job haben noch einige weitere Faktoren einen großen Einfluss auf dein Gehalt als Architektin. Grundsätzlich wird dein Verdienst in der Architektur von diesen vier Faktoren bestimmt:

  • Branche
  • Art der Anstellung
  • Unternehmensgröße
  • Bundesland

Finde Jobs im Bereich Architektur in deiner Nähe:

    Gehalt als Architektin nach Branche und Berufsfeld

    Architekt ist nicht gleich Architekt – nach einem Architekturstudium kannst du in viele Richtungen gehen. Jobs für Innenarchitekten sind beispielsweise in Architektur- und Ingenieurbüros, im Gaststätten- und Hotelbau, im Messebau und in Einrichtungshäusern oder bei Film und Fernsehen zu finden und werden eher unterdurchschnittlich bezahlt. Stadtplaner sind teilweise auch im öffentlichen Dienst tätig oder gar verbeamtet und verdienen daher in der Regel mehr.

    So viel verdienst du als Architekt je nach Branche

    Branche angestellt selbstständig
    Hochbauarchitekten 59.000 € 67.000 €
    Innenarchitekten 54.485 € 50.000 €
    Landschaftsarchitekten 59.385 € 73.000 €
    Stadtplaner 65.000 € 81.633 €

    Architekt Gehalt: Selbstständig vs. angestellt

    Ein großer Teil der Architekten ist freiberuflich tätig. Freiberufler können je nach Auftragslage deutlich größere Gehaltssprünge machen als angestellte Architekten. Als Angestellter in einem kleinen Architekturbüro wirst du zwar über die Zeit stetig mehr verdienen, große Karriere- und somit Gehaltssprünge sind aber meist schwierig.

    In der oberen Grafik siehst du: In der Regel kannst du als selbstständige Architektin dennoch mehr verdienen als angestellt in einem Unternehmen. Als Innenarchitekt ist der Gehaltsunterschied zwar nicht so groß, als Landschaftsarchitekt oder Stadtplaner macht es allerdings einen großen Unterschied, ob du selbstständig oder angestellt bist. Innenarchitektinnen verdienen als Freiberufler sogar oft weniger als in einem Unternehmen. Bist du als Architekt verbeamtet, kannst du im Schnitt mit 66.000 Euro im Jahr rechnen.

    ! Beachte

    Der Berufseinstieg für Architekten ist stark von der wirtschaftlichen Lage abhängig, weswegen sich viele Architekten und Architektinnen selbstständig machen. Grund dafür ist, dass die Bauwirtschaft immer wieder starken Schwankungen unterliegt. In Phasen einer lahmenden Bauwirtschaft werden deswegen weniger Architekten fest angestellt.

    Gehalt für Architekten nach Unternehmensart und -größe

    Bist du als Architekt in einem Unternehmen angestellt, wirkt sich auch die Art und Größe des Unternehmens auf dein Gehalt aus. So verdienst du in einem Architekturbüro z. B. generell weniger als in einem Unternehmen des Öffentlichen Dienstes. Hier bekommst du einen Überblick:

    Unternehmen Gehalt pro Jahr
    Architektur- oder Planungsbüro 50.400 €
    Gewerbliche Wirtschaft 75.000 €
    Öffentlicher Dienst 64.412 €

    Was die Größe des Unternehmens angeht, lautet die Faustregel: Je größer der Konzern, desto mehr wirst du verdienen. Hier eine Übersicht über das Gehalt als Architektin nach Unternehmensgröße:

    Unternehmensgröße Jahresgehalt
    <100 Mitarbeiter 46.511 €
    101–1.000 Mitarbeiter 52.963 €
    1.000–20.000 Mitarbeiter 57.755 €
    >20.000 Mitarbeiter 63.581 €

    Architekt Gehalt nach Bundesland

    Wie in jedem Beruf sind auch die Gehälter von Architekten stark abhängig vom Arbeitsort. Du hast es sicher schon gehört: In den sogenannten neuen Bundesländern verdient man in der Regel weniger als im Süden und Westen Deutschlands. Spitzenreiter ist oft Hessen mit der Finanzmetropole Frankfurt. In Mecklenburg-Vorpommern wiederum musst du leider mit dem niedrigsten Gehalt als Architektin rechnen.

    ID TITLE VALUE
    DE-BW Baden-Württemberg 51.175 €
    DE-BY Bayern 49.676 €
    DE-BE Berlin 44.813 €
    DE-BB Brandenburg 37.841 €
    DE-HB Bremen 45.640 €
    DE-HH Hamburg 50.180 €
    DE-HE Hessen 51.162 €
    DE-MV Mecklenburg-Vorpommern 36.444 €
    DE-NI Niedersachsen 43.618 €
    DE-NW Nordrhein-Westfalen 47.964 €
    DE-RP Rheinland-Pfalz 46.540 €
    DE-SL Saarland 45.248 €
    DE-SN Sachsen 38.275 €
    DE-ST Sachsen-Anhalt 37.658 €
    DE-SH Schleswig-Holstein 41.895 €
    DE-TH Thüringen 38.663 €

    Beim Architekt Gehalt kommt es also auch darauf an, wo du arbeitest. Und je nach Standort entwickelt sich dein Einkommen auch verschieden. Ein Beispiel:

    • Der Top-Gehaltssprung ist in Hamburg möglich: Innerhalb von 30 Jahren steigt dein Gehalt um 50 Prozent an.
    • Einen vergleichsweise kleinen Sprung machst du in Bayern: Hier verdienst du zwar beim Berufseinstieg schon sehr gut, aber nach 30 Jahren in der Architektur-Branche nur 30 Prozent mehr.

    Einfluss von Berufserfahrung und Bundesland aufs Gehalt im Bereich Architektur

    Bundesland bis 5 Jahre 6–10 Jahre 11–20 Jahre 21–30 Jahre
    Bayern 46000 € 49800 € 60000 € 60000 €
    Hessen 45500 € 50000 € 56200 € 64000 €
    Hamburg 42000 € 50000 € 57947 € 65000 €
    Baden-Württemberg 41600 € 48000 € 56000 € 60000 €
    Niedersachsen 39600 € 45818 € 54000 € 56000 €
    Sachsen 37747 € 41800 € 51750 € 54500 €

    Tariflohn für Architekten

    In Deutschland besteht zwar ein Tarifvertrag für die Architekturbranche, allerdings gehören nur ein ganz geringer Anteil der Architekturbüros dem Arbeitgeberverband an, der diesen Tarifvertrag abgeschlossen hat. Er ist nicht allgemein verbindlich. Die Bundesarchitektenkammer gibt jedoch jedes Jahr eine unverbindliche Gehaltstarifempfehlung.

    Wo verdient ein Architekt am meisten?

    Pauschal kann man sagen: Bist du als Architekt bzw. als Architektin freiberuflich tätig, verdienst du in der Regel mehr als bei einer Anstellung. Top-Gehälter warten hier vor allem in der Stadtplanung auf dich.

    Grundsätzlich bietet sich aber die Beschäftigung in Unternehmen oder Büros mit über 1.000 Mitarbeitenden für Architekten an. Ein besonders stabiles und wachstumsstarkes Gehalt erhältst du zudem in Hamburg.

    Einstiegsgehalt als Architekt

    Wenn du erst im Architekturstudium bist, hast du dir zum Thema Gehalt als Architektin sicher noch nicht so viele Gedanken gemacht. Spätestens wenn der Abschluss deines Architekturstudiums näher rückt, solltest du dich allerdings darüber informieren, wie viel du als angehender Architekt verdienen wirst. Bei Stellenanzeigen und in deiner Bewerbung wird oftmals darum gebeten, einen Verdienstwunsch anzugeben. Spätestens jetzt brauchst du eine konkrete Vorstellung davon, wie viel dir deine Arbeit als Architekt wert ist und wie viel Gehalt realistisch am Ende des Monats auf deinem Konto landen wird.

    Eine standardisierte Aussage über das Architekt Gehalt für Berufseinsteiger kann man nicht treffen. Es ist abhängig von der Erfahrung, die man schon während des Studiums oder danach gesammelt hat, beispielsweise in Praktika oder bei Auslandsaufenthalten. Außerdem spielt es auch hier eine Rolle, wie groß das Unternehmen ist, auf welchen Bereich man sich spezialisiert, welchen Abschluss man hat und der Studien- und Wohnort kann von Bedeutung sein.

    Architekt Gehalt nach Abschluss

    Dein Abschluss spielt nicht nur für die Höhe des Gehalts eine Rolle, sondern ist generell ausschlaggebend für deine Berufsbezeichnung. Da die Berufsbezeichnung Architekt geschützt ist, darfst du dich nur so nennen, wenn du in die Architektenliste der Architektenkammer eines Bundeslandes eingetragen ist. Die Architektenkammer setzt wiederum vier Jahre Studienerfahrung als berufsqualifizierend voraus, weshalb es Architekten und Architektinnen mit Bachelorabschluss nur sehr selten gibt.

    Die Mehrzahl aller Architekten schließt heutzutage ihr Studium mit einem Master ab, um in der Branche Karriere machen zu können. Demzufolge liegt das Einstiegsgehalt für Absolventen mit einem Master auch höher als für jene mit einem Bachelor – in manchen Bereichen beträgt der Unterschied sogar 15 Prozent.

    Abschluss Gehalt
    Bachelor 37.769 €
    Master 39.580 €

    Mit einem Master-Abschluss verdienst du bei deinem Berufseinstieg als Architekt mit durchschnittlich knapp 40.000 Euro brutto jährlich zu Beginn mehr als mit einem Bachelor-Abschluss mit ca. 38.000 Euro. Das durchschnittliche Gehalt für Architektinnen mit erster Berufserfahrung liegt in Deutschland zwischen 37.000 und 50.000 Euro brutto im Jahr.

    ! Aha

    Mittlerweile sind die Diplomstudiengänge zwar weitestgehend in das Bachelor- und Master-System umgewandelt worden, allerdings ist die Anzahl an Diplom-Absolventen, die momentan als Architekten arbeiten, immer noch überwiegend.

    Übrigens spielen auch deine Verhandlungskünste eine Rolle, wenn es ums Thema Gehalt geht. Wenn du dabei noch Nachhilfe brauchst, schau dir doch unser Video mal an.


    Hier findest du 131 Jobs im Bereich Architektur.
    Zu den Jobs
    WAS WILLST DU ALS NÄCHSTES LESEN?