Gehalt Infos im Bereich Architektur.

von
2.750 €
Ø
3.250 €
bis
5.012 €

Wie viel verdient man eigentlich als Architekt?  Spätestens wenn der Abschluss deines Architekturstudiums näher rückt, solltest du dir Gedanken machen, wie viel du als angehender Architekt verdienen wirst. Bei Stellenanzeigen und in deiner Bewerbung wird oftmals darum gebeten, einen Verdienstwunsch anzugeben. Spätestens jetzt brauchst du eine konkrete Vorstellung davon, wie viel dir deine Arbeit als Architekt wert ist und wie viel Gehalt realistisch am Ende des Monats auf deinem Konto landen wird. Welches Gehalt du im Bereich Architektur erwarten kannst, welche Faktoren dein Gehalt beeinflussen und wo du im Gehaltsvergleich stehst, findest du hier.

Du suchst einen Job? So erhältst du kostenlos Job-Angebote.
  1. Einstiegsgehalt.

    Mit einem Master-Abschluss verdienst du bei deinem Berufseinstieg als Architekt mit durchschnittlich 34. 000 Euro brutto jährlich zu Beginn mehr als mit einem Bachelor-Abschluss mit ca. 32.000 Euro brutto jährlich. Das durchschnittliche Gehalt für Architekten mit erster Berufserfahrung liegt in Deutschland zwischen 34.000 und 53.000 Euro brutto im Jahr.

    In Deutschland besteht zwar ein Tarifvertrag für die Architekturbranche, allerdings gehören nur ein ganz geringer Anteil der Architekturbüros dem Arbeitgeberverband an, der diesen Tarifvertrag abgeschlossen hat. Er ist nicht allgemein verbindlich. Die Bundesarchitektenkammer gibt jedoch jedes Jahr eine unverbindliche Gehaltstarifempfehlung.

  2. Gehaltsvergleich.

    Obwohl der Beruf des Architekten in den Bereich Ingenieurwesen fällt, verdienst du in der Regel nicht so viel wie andere Ingenieure. Das durchschnittliche Gehalt eines Innenarchitekten liegt zusammen mit dem des Landschaftsarchitekten mit 30.000 bis 42.000 Euro brutto jährlich innerhalb der Branche am niedrigsten. Jobs für Innenarchitekten sind vor allem in Architektur- und Ingenieurbüros, im Gaststätten- und Hotelbau, im Messebau und in Einrichtungshäusern oder bei Film und Fernsehen zu finden. Ein großer Teil der Innenarchitekten ist dabei freiberuflich tätig. Am meisten verdienst du in der Stadtplanung: Hier erwarten dich durchschnittlich 34.000 bis 49.000 Euro brutto jährlich.

  3. Einflussfaktoren auf dein Gehalt.

    Eine standardisierte Aussage über das Architekten Gehalt für Berufseinsteiger kann man nicht treffen. Es ist abhängig von der Erfahrung, die man schon während des oder nach dem Studium gesammelt hat, beispielsweise in Praktika oder bei Auslandsaufenthalten. Außerdem spielt es auch eine Rolle, wie groß das Unternehmen ist, auf welchen Bereich man sich spezialisiert, welchen Abschluss man hat und der Studien- und Wohnort kann von Bedeutung sein.

    Bei der Frage, wie dein Architekten Verdienst später, also im Laufe deiner Karriere aussehen wird, kommt es wieder stark auf deinen ausgewählten Arbeitsbereich und dein Arbeitgeberunternehmen an. In einem kleinen Architekturbüro wirst du zwar eventuell mit der Zeit etwas mehr verdienen, große Karriere- und somit Gehaltssprünge sind aber meist schwierig.

    Der Berufseinstieg für Architekten ist ebenfalls stark von der wirtschaftlichen Lage abhängig, weswegen sich viele Architekten selbstständig machen. Grund dafür ist, dass die Bauwirtschaft immer wieder starken Schwankungen unterliegt. In Phasen einer lahmenden Bauwirtschaft werden deswegen weniger Architekten fest angestellt.

    Schon gewusst? So erhältst du Job-Anfragen von Top-Arbeitgebern.