Gehalt im Bereich Mechatronik.

von
2.946 €
Ø
4.083 €
bis
6.471 €

Mechatroniker wirst du entweder über eine entsprechende Berufsausbildung oder über ein Studium. Der Weg, den du wählst, hat starke Auswirkungen auf dein Gehalt. Erfahre hier, wie sich dein Gehalt nach einer Ausbildung oder einem Mechatronik-Studium entwickelt.

Du suchst einen Job? So erhältst du kostenlos Job-Angebote.
  1. Einstiegsgehalt als Mechatroniker.

    Dein Einstiegsgehalt als Mechatroniker hängt von verschiedenen Einflussfaktoren ab. Wegweiser Nummer eins stellt vor allem dein Abschluss dar. Also: Ausbildung oder Studium.

    Gehalt in der Ausbildung.

    Als Azubi startest du gerade deine Karriere und kannst im Regelfall mit folgendem Ausbildungsgehalt pro Lehrjahr rechnen:

    LEHRJAHR GEHALT
    1. Ausbildungsjahr 613 Euro
    2. Ausbildungsjahr 660 Euro
    3. Ausbildungsjahr: 740 Euro

    Quelle: azubi.de

    Im Vergleich zu anderen Lehrberufen ist der Verdienst von Mechatronikern relativ hoch. So liegst du mit dieser Ausbildungsvergütung als angehender Mechatroniker gut im Rennen. Nach deiner Lehre verdienst du ein durchschnittliches Jahresgehalt von rund 23.400 Euro brutto. Im Monat sind das ca. 1.950 Euro brutto.

    Gehalt nach dem Mechatronik-Studium.

    Als Ingenieur der Mechatronik verdienst du nach deinem Studium ein Einstiegsgehalt von durchschnittlich 48.100 Euro. Einfluss nehmen hier besonders die Branche und der Fachbereich, in dem du tätig bist. So liegen gewisse Gehaltsspannen zwischen den folgenden Einsatzgebieten der Mechatronik:

    • Maschinenbau
    • Fertigung und Produktion
    • Automatisierungstechnik
    • Fahrzeugbau
    • Mikrosystemtechnik

    Entscheidend für dein Einstiegsgehalt als Ingenieur der Mechatronik ist auch die Art deines Studienabschlusses. Fakt ist: Gerade in technischen Berufen verdienst du mit dem Master zu Beginn mehr als mit dem Bachelor. Dennoch kannst du das oben genannte Gehalt als solide Orientierungshilfe für deine Bewerbung als Mechatroniker nutzen. Denn in vielen Fällen erwarten die Unternehmen schon im Bewerbungsprozess deine Gehaltsvorstellungen.

  2. Gehaltsaussichten als Mechatroniker.

    GEHALTSSPANNE VERDIENST ALS INGENIEUR DER MECHATRONIK
     Unteres Quartil   2.946 Euro/Monat 
     Durchschnitt   4.083 Euro/Monat 
     Oberes Quartil   6.471 Euro/Monat

    Quelle: gehalt.de

    Durchschnittlich 4.083 Euro brutto im Monat beträgt dein monatliches Einkommen als Ingenieur der Mechatronik. Wie auch beim Einstiegsgehalt treten Schwankungen auf, die im Wesentlichen auf folgende Faktoren zurückzuführen sind:

    • Unternehmensgröße
    • Branche
    • Berufserfahrung
    • Bundesland

    Zunächst spielen Größe und Organisation des Unternehmens eine Rolle beim Gehalt. Ist dein Arbeitgeber beispielsweise Mitglied einer Gewerkschaft, wird der Lohn für die Mechatroniker oft neu verhandelt. Hier bestehen Tarifverträge, die dein Mindestgehalt bestimmen. Außerdem zahlen große Industrieunternehmen tendenziell mehr als Kleinbetriebe. Immer gilt: je mehr Berufserfahrung, desto höher dein Gehalt. Die größten Schritte machst du dabei in den ersten zehn Jahren. Und zum Schluss beeinflusst auch das Bundesland dein Mechatroniker-Gehalt. Bedeutet: Im Süd-Westen der Republik, gerade in Bayern, Baden-Württemberg und NRW, verdient ein Ingenieur gut 30 Prozent mehr als im Osten.

    Schon gewusst? So erhältst du Job-Anfragen von Top-Arbeitgebern.