Gehalt im Bereich Webentwicklung.

von
2.916 €
Ø
3.300 €
bis
4.916 €

Mit Spitzengehältern lockt die IT-Branche. Ob das auch für die Webentwicklung zutrifft, welche Faktoren ausschlaggebend sind und wie sich dein Gehalt mit wachsender Berufserfahrung entwickelt, erfährst du hier – und warum du mit Bachelor schneller mehr verdienen kannst als mit Master.

Du suchst einen Job? So erhältst du kostenlos Job-Angebote.
  1. Einstiegsgehalt als Webentwickler.

    IT-Berufe sind in der Regel gut bezahlt. Das gilt auch für die Webentwicklung, auch wenn du als Web Developer weitaus weniger verdienst als zum Beispiel IT Consultants. In Zahlen ausgedrückt heißt das, dass du

    • mit Bachelor 35.381 Euro und

    • mit Master 34.833 Euro

    im Jahr Durchschnittsgehalt bekommst. Richtig gelesen: Das Gehalt unterscheidet sich kaum und liegt mit Bachelor-Abschluss sogar leicht über dem eines Absolventen mit Master. Es lässt sich ahnen: In der Webentwicklung lohnt es sich, schon früh Praxiserfahrung zu sammeln und die Zeit lieber darauf als für einen Master zu verwenden. Auch mit Ausbildung kannst du Web Developer werden, wirst aber dann weniger verdienen – nicht nur am Anfang, sondern auch nach mehreren Jahren im Beruf, auch wenn sich der Abstand verkleinert:

    Mit Studium Mit Ausbildung
    Bis 2 Jahre 44.733 Euro 29.500 Euro
    3 bis 5 Jahre 46.542 Euro 38.755 Euro
    6 bis 10 Jahre 52.700 Euro 46.038 Euro
    mehr als 10 Jahre 57.227 Euro 52.050 Euro

    Quelle: Stepstone Gehaltsreport 2016.

    Zwar bist du als Web Developer nicht der Spitzenverdiener unter den ITlern, aber im Vergleich zu den verwandten Berufen Webdesigner oder Game Developer immer noch gut dabei:

    • Webdesigner verdienen durchschnittlich 29.000 Euro brutto Einstiegsgehalt.

    • Bei Game Designern sieht es ähnlich aus, wobei der Verdienst hier je nach Unternehmen extrem schwanken kann.

    • Das jeweilige Gehalt steigt aber, wenn du statt einer Ausbildung studiert und Berufserfahrung gesammelt hast.

  2. Weitere Einflussfaktoren auf den Verdienst eines Webentwicklers.

    Der Standort.

    Je nachdem, wo dein Unternehmen sitzt, kann sich dein Jahresgehalt um bis zu 15.000 Euro durchschnittlich unterscheiden:

    BUNDESLAND GEHALT
    Baden-Württemberg 42.899 Euro
    Bayern 41.603 Euro
    Berlin 36.917 Euro
    Brandenburg 30.410 Euro
    Bremen 37.807 Euro
    Hamburg 41.238 Euro
    Hessen 44.954 Euro
    Mecklenburg-Vorpommern 29.565 Euro
    Niedersachsen 36.028 Euro
    Nordrhein-Westfalen 39.129 Euro
    Rheinland-Pfalz 38.700 Euro
    Saarland 36.714 Euro
    Sachsen 30.741 Euro
    Sachsen-Anhalt 30.084 Euro
    Schleswig-Holstein 34.744 Euro
    Thüringen 31.228 Euro

    Quelle: Gehalt.de

    Branche & Unternehmensgröße.

    In welcher Branche du als Webentwickler tätig bist und wie groß dein Unternehmen ist, hat wie grundsätzlich in der IT Branche Einfluss auf dein Gehalt. Prinzipiell wirst du in allen Branchen und vom Startup bis zum Konzern gebraucht. Hier solltest du nicht nur auf das Gehalt achten – auch wenn du im Konzern sicherlich besser verdienst, hast du im kleinen Online-Unternehmen oder in KMU mehr kreative Freiheit. Also Augen auf, sonst übersiehst du Hidden Champions in der IT-Branche!

    Grundsätzlich gilt:

    • Besonders gut zahlen die Branchen Finance und Automotive

    • Weniger gut verdienst du in der Medienbranche, zum Beispiel in Werbeagenturen

    • Unternehmen mit über 1000 Mitarbeitern zahlen durchschnittlich ca. 5.000 Euro mehr Einstiegsgehalt für ITler

    Deine Kenntnisse.

    Nicht nur, wie lange du im Beruf bist, hat großen Einfluss auf deinen Verdienst als Entwickler. Auch deine Kenntnisse sind ausschlaggebend – je mehr Programmiersprachen du kannst und je mehr Referenzen du mitbringst, desto besser stehen die Chancen in der Gehaltsverhandlung.

  3. Dein Gehalt als Web Development Freelancer.

    Als Webentwickler kannst du dich auch selbstständig machen. Dein Verdienst hängt dann von verschiedenen Faktoren ab:

    1. Deine Fähigkeiten: Was hast du für einen Background?
    2. Deine Referenzen: Für wen hast du schon gearbeitet?
    3. Dein Auftritt: Wie selbstbewusst bist du?
    4. Dein Verhandlungsgeschick: Was kannst du für dich rausholen?
    5. Dein Stundensatz: Wie hoch pokerst du?
    6. Deine Kunden: Wie groß sind die Unternehmen?
    7. Dein Durchhaltevermögen und Kapital: Wie gehst du mit Rückschlägen um und wie viel Geld hast du im Rücken?

    Der Stundensatz, den du durchschnittlich als freiberuflicher Web Developer realistisch verlangen kannst, liegt bei ca. 70 Euro.

    Schon gewusst? So erhältst du Job-Anfragen von Top-Arbeitgebern.