Gehalt im Bereich Wirtschaftsinformatik.

von
3.751 €
Ø
4.036 €
bis
5.330 €

Mit einem Studium mit informationstechnischem Bezug gehörst du zu den Spitzenverdienern. Wie es sich auf dein Gehalt auswirkt, wenn du IT und Business verbindest und eine Karriere als Wirtschaftsinformatiker anstrebst, erfährst du hier.

Du suchst einen Job? So erhältst du kostenlos Job-Angebote.
  1. Einstiegsgehalt für Wirtschaftsinformatiker.

    • Das durchschnittliches Einstiegsgehalt für Wirtschaftsinformatiker in Deutschland liegt bei 45.013 Euro brutto.
    • Gut ein Viertel der Berufseinsteiger verdient durchschnittlich 39.297 Euro im Jahr zu Beginn. Manche Wirtschaftsinformatiker erzielen jedoch auch Einstiegsgehälter von bis zu 49.019 Euro.
    • Die höchsten Einstiegsgehälter erzielen Wirtschaftsinformatiker in Hessen und Bayern.
    • Die Top-Branchen für ein hohes Einstiegsgehalt für Wirtschaftsinformatik sind der Maschinen- und Anlagenbau, der Fahrzeugbau und die Fahrzeugzulieferung sowie Unternehmensberatungen und die Bereiche Wirtschaftsprüfung und Recht.

    Die Wirtschaftsinformatik ist eine relativ junge Disziplin. In dieser werden die Grundlagen der Wirtschaftswissenschaften, insbesondere der Betriebswirtschaftslehre, mit den Grundlagen der Informatik kombiniert. Das heißt, du beschäftigst dich in deinem Studium mit betriebswirtschaftlichen Themen wie Finanzen, Rechnungswesen, Controlling und Marketing. Auf der anderen Seite kommen auch Themen rund um Datenbankmanagement, Programmierung oder Systemadministration dazu. Durch diese Kombination kannst du anschließend in vielen verschiedenen Bereichen der Wirtschaft tätig sein und deine Berufschancen sind sehr gut. Das zeigt sich am Einstiegsgehalt, das für Wirtschaftsinformatiker mit durchschnittlich 45.000 Euro im oberen Bereich der IT-Gehälter liegt.

  2. Diese Faktoren beeinflussen dein Gehalt.

    Dein Studium.

    Bachelor oder Master? Diese Entscheidung wirkt sich auch bei Wirtschaftsinformatikern auf das Gehalt aus:

    BERUF MIT BACHELOR-ABSCHLUSS MIT MASTER-ABSCHLUSS
    Consulting, Engineering 44.869 Euro 48.921 Euro
    Projekt- und Qualitätsmanagement 45.219 Euro 46.398 Euro
    Finanz- und Rechnungswesen 42.121 Euro 47.327 Euro
    Einkauf, Materialwirtschaft und Logistik 41.357 Euro 47.303 Euro
    Informationstechnologie 42.987 Euro 45.476 Euro

    Quelle: StepStone Absolventen Gehaltsreport (2016)

    Die Branche.

    Das mit Abstand beste Einstiegsgehalt erhalten Wirtschaftsinformatiker im Bereich Consulting. Dort sind durchschnittlich über 48.000 Euro Einstiegsgehalt möglich. Danach folgen die Bereiche Controlling, Materialwirtschaft und Logistik sowie Finanz- und Rechnungswesen. Hier kannst du als Wirtschaftsinformatiker mit einem Einstiegsgehalt um die 42.000 Euro im Jahr rechnen, genauso wie als Assistenz der Geschäftsführung. Etwas drunter liegen die Bereiche Produktmanagement, StB/WP-Assistent und Einkauf mit um die 40.000 Euro. Das Schlusslicht bilden Vertriebsinnendienst und Marketing mit 36.000 Euro.

    Der Standort.

    Wie bei allen IT-Gehältern gibt es auch in der Wirtschaftsinformatik große Unterschiede, je nachdem, wo dein Unternehmen sitzt – durchschnittlich bis zu 20.000 Euro zwischen Spitzenreitern und Schlusslichtern.

    • In Hessen, Baden-Württemberg und Bayern hast du die Nase gehaltstechnisch vorne und verdienst als Wirtschaftsinformatiker um die 47.000 Euro im Durchschnitt.

    • Schleswig-Holstein bewegt sich im Mittel mit rund 44.300 Euro im Jahr.

    • Am wenigsten verdienst du als Wirtschaftsinformatiker in Mecklenburg-Vorpommern, gerade mal 34.200 Euro.

    Die Unternehmensgröße.

    Wer im Start-up arbeitet, bekommt als Wirtschaftsinformatiker weniger Gehalt als im Konzern. In Zahlen sieht die Verteilung so aus:

    • Unternehmen mit bis zu 100 Mitarbeitern zahlen durchschnittlich 42.200 Euro

    • Unternehmen mit 101 bis 1000 Mitarbeitern zahlen durchschnittlich 45.108 Euro

    • Unternehmen mit über 1000 Mitarbeitern zahlen durchschnittlich 48.534 Euro

  3. So entwickelt sich dein Gehalt.

    Gerade für Berufseinsteiger ist nicht nur das Einstiegsgehalt ein wichtiger Faktor, sondern auch, wie sich ihr Gehalt in den weiteren Jahren entwickelt. Der Bereich Wirtschaftsinformatik enttäuscht dich dabei nicht, denn auf ein gutes Einstiegsgehalt folgen weitere Gehaltssprünge.

    So steigt dein Gehalt in den ersten fünf Jahren deiner Karriere als Wirtschaftsinformatiker:

    BERUFSERFAHRUNG GEHALT
    Bis 2 Jahre Berufserfahrung 44.389 Euro
    2 bis 5 Jahre Berufserfahrung 48.433 Euro
    Mehr als 5 Jahre Berufserfahrung 67.888 Euro

    Quelle: academics.de

  4. Die Gehaltsverhandlung als Berufseinsteiger.

    Als Berufseinsteiger kann die Frage nach der Gehaltsvorstellung knifflig sein, weil du noch keine große Berufserfahrung vorweisen kannst. Bereits in deiner Bewerbung solltest du einen Wert angeben, wenn danach verlangt wird. Im Vorstellungsgespräch kannst du das Thema ansprechen, aber nicht direkt als erste Frage, sondern wenn sich das Gespräch dem Ende zuneigt und es um die Rahmenbedingungen geht. Ist dir der Wert zu niedrig, kannst du natürlich verhandeln, solltest aber auch gute Argumente parat haben – wie zum Beispiel hochkarätige IT-Praktika oder besondere Kenntnisse.

  5. Das verdienst du als Freelancer.

    Als Wirtschaftsinformatiker hast du den Vorteil, dass du Experte für wirtschaftliche Belange bist – eine gute Voraussetzung für eine solide Selbstständigkeit. Dazu gehört auch, einen realistischen Plan aufzustellen, was du verdienen kannst und willst. Durchschnittlich setzen ITler ihren Stundensatz bei 83 Euro an. Einrechnen solltest du höhere Ausgaben für die Krankenkasse sowie Kosten für einen professionellen Web-Auftritt, Büroräume, hochwertige IT, Visitenkarten und Co.

    Schon gewusst? So erhältst du Job-Anfragen von Top-Arbeitgebern.