Gehalt Infos im Bereich Rechnungswesen.

von
3.532 €
Ø
4.161 €
bis
5.833 €

Welches Gehalt dich im Bereich Rechnungswesen erwartet und von welchen Faktoren das Einstiegsgehalt abhängig ist, findest du hier.

Du suchst einen Job? So erhältst du kostenlos Job-Angebote.
  1. Einstiegsgehalt im Rechnungswesen.

    Die Finanz- und Versicherungswirtschaft lockt mit hohen Gehältern – so auch im Rechnungswesen. Als Bachelorabsolvent kannst du hier durchschnittlich mit einem Einstiegsgehalt von 42.380 Euro rechnen. Mit einem Master verdienst du rund 13 Prozent mehr Gehalt. Du kannst dann im Schnitt mit 47.810 Euro jährlich rechnen. Doch bevor du eine entsprechende Gehaltsvorstellung in deiner Bewerbung angibst, solltest du dir die weiteren Faktoren anschauen, die dein Gehalt als Mitarbeiter des Rechnungswesens beeinflussen können.

  2. Allgemeine Gehaltsschwankungen.

    • Das durchschnittliche Gehalt eines Mitarbeiters im Rechnungswesen bewegt sich zwischen 34.600 Euro und 76.955 Euro.
    • Das Gehalt ist dabei abhängig vom Abschluss, der Berufserfahrung, der Unternehmensgröße sowie dem Standort des Unternehmens.

    Unternehmensgröße.

    Im Rechnungswesen hat die Größe des Unternehmens Auswirkungen auf dein Gehalt. Während Unternehmen mit bis zu 500 Mitarbeitern durchschnittlich 55.934 Euro zahlen, lassen Unternehmen mit mehr als 1.000 Mitarbeitern im Schnitt 70.213 Euro springen.

    UNTERNEHMENSGRÖßE DURCHSCHNITTSGEHALT
    Bis 500 Mitarbeiter 55.934 Euro
    101-1.000 Mitarbeiter 60.542 Euro
    Mehr als 1.000 Mitarbeiter 70.213 Euro

    Quelle: StepStone Gehaltsreport 2017. Alle Gehaltsangaben beziehen sich auf einen akademischen Abschluss

    Bundesland.

    Auch der Ort, wo das Unternehmen angesiedelt ist, beeinflusst dein Gehalt im Rechnungswesen, wie du in der folgenden Tabelle siehst:

    BUNDESLAND DURCHSCHNITTSGEHALT
    Baden-Württemberg 53.665 Euro
    Bayern 52.044 Euro
    Berlin 46.182 Euro
    Brandenburg 38.042 Euro
    Bremen 47.295 Euro
    Hamburg 51.588 Euro
    Hessen 56.236 Euro
    Mecklenburg-Vorpommern 36.985 Euro
    Niedersachsen 45.069 Euro
    Nordrhein-Westfalen 48.945 Euro
    Rheinland-Pfalz 48.412 Euro
    Saarland 45.928 Euro
    Sachsen 38.456 Euro
    Sachsen-Anhalt 37.634 Euro
    Schleswig-Holstein 43.463 Euro
    Thüringen 39.066 Euro

    Quelle: Gehalt.de (2017).

    Am meisten verdienst du im Rechnungswesen in Hessen – nicht überraschend, da Frankfurt am Main das Herz der Finanzbranche ist. Bist du hingegen in Sachsen-Anhalt oder Mecklenburg-Vorpommern tätig, verdienst du bis zu 19.000 Euro weniger.

    Gehalt mit Berufserfahrung.

    Unterschiedliche Positionen bringen unterschiedliche Verantwortungsgrade mit sich – und somit variiert auch dein Gehalt im Rechnungswesen. So kannst du nach drei bis fünf Jahren im Bereich Kreditoren- und Debitorenbuchhaltung zwischen 35.750 und 41.750 Euro verdienen. Absolvierst du hingegen die Weiterbildung zum Bilanzbuchhalter, warten nach drei bis fünf Jahren Gehälter im Rahmen von 48.500 und 56.000 Euro auf dich.

    AUFGABENFELD BIS 2 JAHRE BERUFSERFAHRUNG 3-5 JAHRE BERUFSERFAHRUNG 6-9 JAHRE BERUFSERFAHRUNG
    Sachbearbeiter 31.250 – 35.250 Euro 34.500 – 39.500 Euro 39.500 – 48.250 Euro
    Kreditoren/Debitoren 31.250 – 35.750 Euro 35.750 – 41.750 Euro 41.000 – 45.500 Euro
    Anlagenbuchhalter 32.000 – 35.500 Euro 35.000 – 39.750 Euro 39.250 – 47.250 Euro
    Lohn-/Gehaltsbuchhalter 33.250 – 38.250 Euro 38.250 – 44.250 Euro 43.500 – 48.750 Euro
    Finanzbuchhalter 34.000 – 38.000 Euro 37.750 – 44.000 Euro 42.000 – 48.000 Euro
    Hauptbuchhalter 41.750 – 45.250 Euro 44.750 – 50.500 Euro 49.500 – 55.500 Euro
    Alleinbuchhalter 41.500 – 45.500 Euro 45.500 – 51.500 Euro 51.000 – 56.000 Euro
    Bilanzbuchhalter 44.500 – 49.000 Euro 48.500 – 56.000 Euro 54.500 – 63.500 Euro
    Financial Analyst 48.250 – 53.250 Euro 54.000 – 68.250 Euro 65.250 – 75.500 Euro
    Internationaler Bilanzbuchhalter 48.750 – 53.250 Euro 53.250 – 59.000 Euro 58.500 – 68.250 Euro

    Quelle: Handelsblatt (2016).

    Schon gewusst? So erhältst du Job-Anfragen von Top-Arbeitgebern.