Zum Hauptinhalt
Gratis Absolventa-Gutscheinheft

Bewerbung im Bereich PR

PR: Infos zum Berufsfeld

PR-Jobs erfordern Kreativität und Kommunikationsgeschick. Die PR-Bewerbung dient somit als erste Arbeitsprobe. Mit diesen Tipps zu Anschreiben, Lebenslauf und Vorstellungsgespräch überzeugst du.

Welchen Stil du für deine Bewerbung wählst, hängt immer ein bisschen davon ab, in welcher Branche und in welchem Unternehmen du dich bewirbst. In einem jungen Startup kannst du deine Bewerbung beispielsweise etwas ausgefallener gestalten als in einem alteingesessenen Industrieunternehmen.

Wie schreibe ich eine Bewerbung im Bereich PR?

Quasi jede Bewerbung folgt einem Grundmuster und enthält gewisse Pflichtbestandteile – auch in den eher kreativeren PR-Berufen. Zwar kannst du hier und da variieren und durch kleine Eyecatcher in der Bewerbung für Aufmerksamkeit in der Masse sorgen, allerdings solltest du dich grundsätzlich an folgendem Muster bzw. Aufbau orientieren:

  • Anschreiben
  • Lebenslauf
  • Zeugnisse und Referenzen

Optional bleibt das Deckblatt mit deinen Kontaktdaten. Da dieses aber oft Träger deines professionellen Bewerbungsbildes ist und einen positiven ersten Eindruck erwecken soll, gilt das Deckblatt als empfehlenswerter Bestandteil deiner PR-Bewerbung. Wichtig ist: Dein Bewerbungsschreiben muss Personaler einen strukturierten und verständlichen Überblick von dir und deinen Fähigkeiten geben. Deshalb springen einige Entscheider auch direkt zu deinem Lebenslauf, der deine beruflichen Stationen listet und schnell zeigt: Du hast die nötigen Qualifikationen und Erfahrungen – oder eben nicht. Letzteres bedeutet dabei nicht, dass deine Bewerbung direkt im Müll landet. Hier kann dein überzeugendes Anschreiben fehlende Berufserfahrung kompensieren. Halte dich dafür an folgende Tipps.

Bewerbungsschreiben PR: Bestandteile

In den Public Relations bestimmt vor allem deine Berufserfahrung das PR Gehalt, die Jobchancen und deine Karrierestufe. Und auch beim Berufseinstieg kommt es oft darauf an, erste Praxiserfahrung vorweisen zu können. Praktika, Werkstudentenjobs oder Praxisprojekte im Studium: Sie alle gehören in deine Bewerbung. Dabei presst dein Anschreiben, auch Motivationsschreiben genannt, nicht deinen Lebenslauf in einen Text. Vielmehr geht es um den inhaltlichen Mix aus:

  • Fachkompetenz
  • Persönlichkeit
  • Motivation

Deine für die PR relevante Fachkompetenz belegst du am besten anhand von Berufssituationen, Projekten oder Studienleistungen. Außerdem interessieren deine Soft Skills. Für die Public Relations besonders relevant: Organisationstalent, Kommunikationskompetenz und Teamfähigkeit.

Deine Persönlichkeit soll zeigen, ob das Unternehmen und du Interessen und Visionen teilt, was ihr gemeinsam habt und welche Ziele zusammenspielen. Hier lässt sich der direkte Übergang zu deiner Motivation herstellen, warum du genau bei diesem Unternehmen anfangen möchtest oder weshalb dich ausgerechnet dieser Job in der PR interessiert.

Prinzipiell solltest du dabei folgenden Aufbau berücksichtigen:

Einleitung

Hier beschreibst du in ein bis drei Sätzen überzeugend, was dich zur PR Bewerbung bewegt hat. Vermeiden solltest du deshalb Standardfloskeln. Wichtiger ist, dass du dir ehrlich Gedanken darüber machst, warum die Stelle die richtige für dich ist und warum du zum Unternehmen passt.

Hauptteil

Der Hauptteil stellt den wichtigsten Abschnitt des PR Bewerbungsschreibens dar. Lege hier deine Erfahrungen, beispielsweise Studium oder Ausbildung, deine Fähigkeiten und Skills sowie praktische Erfahrungen dar. Erwähne beispielsweise dein Praktikum in einer Werbeagentur oder deinen Werkstudentenjob in einem passenden Bereich. Hast du während deiner praktischen Erfahrungen bestimmte Soft Skills erworben? Dann ist das der Platz, um deine Fähigkeiten zu belegen.

Schluss

Beende deine Bewerbung mit deinem möglichen Einstiegstermin und, falls passend, deiner Gehaltsvorstellung. Füge einen abschließenden Satz zum persönlichen Kennenlernen ein. Wichtig: Vergiss nicht, dich mit freundlichen Grüßen zu verabschieden und deine Unterschrift darunter zu setzen.

Lebenslauf PR

Wichtig ist neben dem Bewerbungsschreiben auch dein Lebenslauf: Er zeigt dem Personaler, welche Erfahrungen du bereits gesammelt hast und welche Fähigkeiten du für den PR Job mitbringst. In der Regel handelt es sich beim Lebenslauf um ein bis maximal zwei DIN A4-Seiten.

Bildungsweg

Stelle deiner schulische Laufbahn anti-chronologisch dar. Das heißt, du startest mit deinem höchsten Abschluss. Dies ist beispielsweise dein Public Relations Studium oder deine Ausbildung. Hast du dein Studium noch nicht abgeschlossen, dann gib an, mit welchem Abschluss du rechnest.

Berufserfahrung

Neben deinen schulischen Erfahrungen legen Personaler auch Wert auf deine praktischen Stationen. Auch diese gibst du im Lebenslauf anti-chronologisch an. Gebe für jede Station den Zeitraum und einer kurze Beschreibung der Stelle und Tätigkeit an. Gib unbedingt Praktika, Werkstudentenjobs oder Nebenjobs an, sofern du nicht bereits mehrjährige Berufserfahrung in der PR gesammelt hast.

Fähigkeiten

Gehe in deinem PR Lebenslauf auch auf deine Skills ein. Dazu gehören beispielsweise Kenntnisse von verschiedenen Fremdsprachen oder deine hohe Kompetenz in Wort und Schrift.

No-Gos in der Bewerbung: Das solltest du vermeiden.

Du merkst: Ein Bewerbungsschreiben muss immer zugeschnitten auf die jeweilige Stelle und das Unternehmen sein. Fokussiere dich in deinem Anschreiben auf die wesentlichen Argumente, die belegen, dass du für die ausgeschriebene Stelle geeignet und motiviert bist. Dann hast du gute Chancen auf die nächste Runde. Vorausgesetzt: Du vermeidest folgende No-Gos:

  • Schauspielerei: Vermittle in deiner Bewerbung deine tatsächlichen Fähigkeiten, Erfahrungen und dein Potenzial. Denn: Spätestens im Vorstellungsgespräch fällt auf, ob du den Versprechen deines Anschreibens gerecht wirst.

  • Maßlose Gehaltsvorstellungen: Wirkt nicht nur unsympathisch, sondern auch uniformiert. Damit dieser Eindruck beim Personaler nicht steht, orientiere dich an dem Durchschnittsgehalt in den Public Relations.

  • Copy-Paste: Bewerbungsvorlagen und Standardanschreiben eignen sich zur Inspiration. Das einfache Kopieren fällt unmittelbar auf. Deshalb solltest du in jedem Fall eine Bewerbungsvorlage auf die ausgeschriebene Stelle und das Unternehmen ausrichten und anpassen.

  • Fehler: Rechtschreibung, Grammatik und Tonalität müssen stimmen – sowohl in der Bewerbung um einen neuen Arbeitsplatz als auch um das Schülerpraktikum.

Finde Jobs im Bereich Wirtschaft, Kommunikation & Digitalisierung in deiner Nähe:

    Wo kann ich mich im Bereich PR bewerben?

    Nach deinem PR Studium oder deiner PR Ausbildung, kannst du in verschiedenen Unternehmen Beschäftigung finden. Grundsätzlich kannst dich bei jedem Unternehmen bewerben, das eine Werbe- und PR-Abteilung besitzt. Passend sind daneben auch Werbe- und PR-Agenturen oder PR-Abteilungen von Museen, Kunsthäusern, Hochschulen und ähnlichen Einrichtungen. Interessierst du dich dagegen für die Arbeit im öffentlichen Dienst, kannst du dich auch bei Regierungsstellen und Behörden oder bei öffentlichen, politischen oder wirtschaftlichen Organisationen bewerben.

    Vorstellungsgespräch PR: Fragen

    Hat deine PR Bewerbung überzeugt, wirst du im besten Fall zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen. Hier ist die richtige Vorbereitung das A und O. Informiere dich im Vorfeld über das Unternehmen und notiere dir Fakten sowie Fragen.

    Folgende Fragen können dir beispielsweise gestellt werden:

    FRAGETYP BEISPIELFRAGEN
    Kompetenzfragen Welche Schritte durchläuft ein PR-Konzept? Wo ordnen Sie die Public Relations in der Unternehmenskommunikation ein?
    Motivationsfragen Warum möchten Sie in die Agenturszene? Welche Ziele verfolgen Sie mit diesem Job? Mussten Sie in ihrem alten Job Überstunden machen?
    Persönlichkeitsfragen Wie groß ist ihr Netzwerk in der Medienbranche? Ihr größter Erfolg im vergangenen Job? Wie tragen Sie dazu bei, die Teamatmosphäre zu stärken?
    Stressfragen Warum haben Sie nicht etwas Fachverwandtes studiert? Wieso wurden Sie nach Ihrem Werkstudenten-Job nicht übernommen?

    Und am Ende des Vorstellungsgesprächs bekommst du dann die Gelegenheit, eigene Fragen zu stellen. Die können deine konkreten Aufgaben betreffen, aber auch Arbeitszeit, Gehalt oder Teamstruktur. Denk dran, dass du neben dem reinen Gehalt auch von Benefits oder finanziellen Sonderleistungen profitieren kannst.

    Diese Unternehmen bieten den Benefit Fitnessangebote:

    Alle anzeigen
    Hier findest du 46 PR Jobs.

    Bildnachweis: Yuri Arcurs/peopleimages.com - stock.adobe.com