Bewerbung im Bereich Steuerwesen.

Du willst deine Leidenschaft für Zahlen zum Beruf und Karriere im Bereich Steuern machen. ABSOLVENTA zeigt dir, was bei einer Bewerbung im Steuerwesen zu beachten ist und gibt Tipps und Tricks rund um das Thema.

Du suchst einen Job? So erhältst du kostenlos Job-Angebote.
  1. Bewerbungsmuster.

    Personaler im Bereich Steuerwesen präferieren eine klassische Bewerbungsform.

  2. Deine Bewerbung im Steuerwesen.

    Die Bewerbung im Steuerwesen sollte, wie andere Bewerbungen in der Finanz- und Versicherungswirtschaft auch, folgende Elemente enthalten:

    • ein Anschreiben
    • einen Lebenslauf
    • Arbeitsnachweise
    • Zeugnisse

    Aber keine Sorge, bei einer Bewerbung zum Beispiel als Finanzwirt müssen die Bewerbungsunterlagen nicht so kreativ sein wie etwa in der Medien- oder Marketingbranche.

  3. Das Anschreiben.

    Ziel eines Anschreibens ist es, dich und deine Qualifikationen zu präsentieren, sodass der Personaler mehr über dich und deine Arbeitsweise erfährt. Mit einem auffälligen Einleitungssatz schaffst du es auf Anhieb, Interesse zu wecken. Hast du die Aufmerksamkeit auf dich gelenkt, erklärst du im nächsten Abschnitt, welche deiner Fähigkeiten dich für die Stelle zum Beispiel als Steuerfachangestellte qualifiziert. Dabei dürfen weder deine Leidenschaft für Geld und Zahlen, noch deine Soft Skills wie analytische Fähigkeiten fehlen. Dabei solltest du nicht stur auflisten, was du getan hast, sondern relevante Beispiel wie Praktika im Steuerwesen nennen. Hier ein Beispiel:

    „Während des Projekts XY/im Leistungskurs Mathematik konnte ich mein analytisches Denken ausbauen/unter Beweis stellen.“

    Abschließend nennst du im Anschreiben deine Gehaltsvorstellungen sowie das frühestmögliche Eintrittsdatum und erwähnst, dass du dich auf die Einladung zum Vorstellungsgespräch freust.

  4. Der Lebenslauf.

    Der Lebenslauf beginnt mit Kontaktdaten und persönlichen Angaben. Es ist üblich, die aktuellsten Stationen zuerst zu nennen. Außerdem ist es sinnvoll, den Lebenslauf in „Ausbildung“ und „praktische Erfahrung“ zu unterteilen. Unter den letzten Punkt fallen zum Beispiel Werkstudententätigkeiten oder auch Praktika im Bereich Tax Consulting oder bei Steuerberatungen. In einer Bewerbung als Steuerfachangestellte sowie als Finanzwirt sollten auch Sprach- und IT-Kenntnisse genau wie freiwilliges Engagement und Hobbys nicht fehlen.

  5. Tipps für die Bewerbung im Steuerwesen.

    Unabhängig davon, ob du dich für eine Stelle als Steuerfachangestellter, als Trainee oder für eine Festeinstellung als Finanzwirt bewirbst, gibt es ein paar Regeln, die du einhalten solltest. Hier ein paar Tipps für eine gute Bewerbung:

    • Wähle ein einheitliches Design für alle deine Unterlagen (Anschreiben, Lebenslauf etc.).

    • Beachte auf jeden Fall, dass die Adresse und das Datum aktuell und richtig sind.

    • Investiere dein Geld in professionelle Bewerbungsfotos. Die richtige Stelle für das Foto ist entweder auf dem Deckblatt oder rechts oben auf deinem Lebenslauf.

    • Nutze im Lebenslauf eine antichronologische Reihenfolge (aktuellste zuerst) und ordne auch deine Anlagen entsprechend. So wird der Personaler sofort auf deine aktuelle Tätigkeit aufmerksam.

    • Bei einer E-Mail-Bewerbung ist es sinnvoll, die Unterlagen in einer pdf-Datei zu bündeln und nicht alles einzeln anzuhängen. Die Datei sollte dabei nicht zu groß werden. Verzichte außerdem auf unnötige Unterlagen und verweise im Anschreiben darauf, diese bei Bedarf nachzureichen.

  6. Das Vorstellungsgespräch.

    Hat deine Bewerbung überzeugt, folgt der nächste Schritt im Bewerbungsprozess: das Vorstellungsgespräch. Bereite dich gut darauf vor, indem du das Unternehmen oder die Kanzlei genau recherchierst. Bereite außerdem eigene Fragen vor, um Interesse an der Stelle zu signalisieren.

    Tipp Gerade im Steuerwesen sind Dinge wie Professionalität und Seriosität von besonderer Wichtigkeit: Dementsprechend seriös sollte auch dein Outfit aussehen. Während Männer mit Hemd und Krawatte gut bedient sind, sollten Frauen einen schicken Hosenanzug wählen. Grelle Farben solltest du lieber vermeiden.

    Typische Fragen.

    Im Bewerbungsgespräch als Steuerexperte warten vor allem Fragen auf dich, die deine Arbeitsweise, deinen Führungsstil und deine Selbsteinschätzung abfragen:

    • Auf welche Steuerart möchten Sie sich spezialisieren?
    • Auf welchen Ihrer Erfolge sind Sie besonders stolz?
    • Wie gehen Sie mit Arbeit unter Druck um?

    Eigene Fragen:

    • Welche Tools benutzen Sie im Arbeitsalltag?
    • Gibt es Weiterbildungsmöglichkeiten?
    • Was wird mein erstes Projekt sein?

    Einstellungstest Finanzwirt.

    Willst du als Finanzwirt deine Karriere beginnen, musst du dich zusätzlich auf einen Einstellungstest vorbereiten. In diesem wird dein Wissen über finanzwirtschaftliche Zusammenhänge und Definitionen abgefragt, deine Mathekenntnisse werden getestet und anhand von Fallstudien wird deine Arbeitsweise genauer untersucht.

    Schon gewusst? So erhältst du Job-Anfragen von Top-Arbeitgebern.