Bewerbung im Bereich Energietechnik

Wie alle ingenieurwissenschaftlichen Berufe verspricht die Energietechnik Karrierechancen und ein hohes Gehalt. Doch Schritt für Schritt. Zunächst muss deine Bewerbung überzeugen. Und zwar so.

Bewerbungsvorlagen zum Download

Im Bereich Energietechnik kommt, je nach Unternehmen, ein klassisches oder modernes Bewerbungs-Muster am besten bei Personalern an.

Wie schreibe ich eine Bewerbung im Bereich Energietechnik?

In deine Bewerbung als Ingenieur der Energietechnik gehören diese drei klassischen Bausteine:

  • Anschreiben
  • Lebenslauf
  • Anlagen (Zeugnisse, Referenzen, Zertifikate)

Viele ziehen dem Anschreiben das Deckblatt mit Kontaktdaten vor. Dies bleibt optional und ist keine Pflicht. Unersetzlich dagegen sind der Lebenslauf und meistens auch dein Anschreiben. Dein Lebenslauf wird von Personalern oft als erstes begutachtet, um deine Fachkompetenz in der Energietechnik schnell einschätzen zu können.

Denn in deinem späteren Beruf entscheiden vor allem deine fachlichen Fähigkeiten über eine erfolgreiche Karriere. Trotzdem: das Anschreiben trägt viel dazu bei, dass du zum Vorstellungsgespräch eingeladen wirst. Damit das klappt, solltest du folgende Tipps beachten.

Bewerbungsschreiben Energietechnik: Bestandteile

Das Anschreiben in deiner Bewerbung dient vordergründig dazu, dem Personaler ein authentisches Bild von dir zu vermitteln. Statt deinen Lebenslauf in einen Text zu pressen, solltest du dein Anschreiben sinnvoll gliedern und folgende Inhaltspunkte einfädeln.

Einleitung

Versuche, in zwei bis drei Sätzen bereits auszudrücken, warum du dich genau für diese Stelle in diesem Unternehmen interessierst und was dich zum geeigneten Kandidaten für den Job in der Energietechnik macht. Auf Floskeln solltest du hier wirklich verzichten!

Hauptteil

Der Hauptteil deines Bewerbungsschreibens sollte vor allem folgende drei Punkte thematisieren:

Deine Persönlichkeit: In deiner Bewerbung soll hervorgehen, ob du ins Team passt. Was für Interessen du hast und wie ihr auf einen gemeinsamen Nenner kommt. Dafür solltest du im Anschreiben neben deinen Soft Skills auch Interessen kommunizieren, die in den Unternehmens-Zusammenhang passen.

Deine Fachkompetenz: Zugeschnitten auf die freie Stelle und den jeweiligen Job in der Energietechnik gilt es, deine Fachkompetenz zu belegen. Soll heißen: Welche Skills hast du aus der Ausbildung, dem Praktikum oder deinem Studium mitgenommen, die in das ausgeschriebene Kompetenzprofil passen?

Deine Motivation: Nicht ohne Grund heißt das Bewerbungsschreiben auch Motivationsschreiben. Bringst du den nötigen Willen mit, das Unternehmen voranzubringen, kannst du fehlende Fachkompetenz teilweise ausgleichen. Hier gilt auch: Warum möchtest du genau zur Firma XY?

Schluss

Abschließend solltest du deinen möglichen Starttermin für den Job nennen sowie dein Interesse an einem Kennenlernen äußern. Freundliche Grüße druntersetzen, Name und Unterschrift, fertig.

Lebenslauf Energietechnik

Dein Lebenslauf gilt als wichtigster Teil deiner Energietechnik Bewerbung – schließlich kannst du die Personaler hier auf einen Blick von dir, deiner praktischen Erfahrung und deinen Kenntnissen überzeugen. Achte bei deinem Lebenslauf darauf, dass er nicht die maximale Länge von zwei DIN A4-Seiten überschreitet – besser ist hier sogar eine Länge von nur einer Seite.

Bildungsweg

Denk bei deinem schulischen Werdegang daran, deinen höchsten Abschluss zuerst zu nennen – du listest deinen Bildungsweg also anti-chronologisch auf. Für dich als Energietechniker bzw. Energietechnikerin ist das dann meistens ein Studium im Bereich des Ingenieurwesens. Danach gibst du eventuell abgeschlossene Ausbildungen und deinen Schulabschluss an.

Berufserfahrung

Ob Festanstellungen, Praktika, Werkstudentenjobs oder Traineestellen – zähle in deinem Lebenslauf die Stationen auf, die für deinen Job als Ingenieur der Energietechnik von Bedeutung sind. Auch hier gehst du anti-chronologisch vor.

Fähigkeiten

Hier solltest du wichtige Kenntnisse und Zusatzqualifikationen anführen. Kannst du dein technisches Verständnis oder dein Konzeptionstalent vielleicht sogar anhand von Zertifikaten oder Referenzen belegen? Dann füge diese unbedingt deiner Energietechnik Bewerbung an.

Unternehmen im Bereich Ingenieurwesen & Technik:

No-Gos in der Bewerbung: Das solltest du vermeiden.

Nach deiner Abschlussarbeit im Studium bist du bereit für die Arbeitswelt. Du gehörst zu den gefragten Nachwuchskräften, die gute Chancen auf dem Job-Markt haben. Dennoch solltest du dein Können nicht überschwänglich kommunizieren, sondern deine tatsächlichen Stärken und Fähigkeiten authentisch präsentieren. Gibst du dazu Gehaltsvorstellungen in deiner Bewerbung an, gilt es, sich an dem Durchschnittsgehalt für Ingenieure der Energietechnik zu orientieren.

Übrigens kannst du neben einer rein finanziellen Vergütung natürlich auch von Benefits oder finanziellen Sonderleistungen profitieren. Das solltest du im Hinterkopf behalten, wenn es später um die Gehaltsverhandlung geht.

Diese Unternehmen bieten den Benefit finanzielle Sonderleistungen:

Wo kann ich mich im Bereich Energietechnik bewerben?

Für dich als Energietechnikerin bietet sich zum Beispiel die Arbeit in folgenden Bereichen an:

  • Energieberatung
  • Energieeffizienz
  • Erneuerbare Energien
  • Angewandte Strahlentechnik
  • Verfahrenstechnik
  • Prüfung und Sicherung

Vorstellungsgespräch Energietechnik: Fragen

Hat deine Bewerbung überzeugt, wirst du in aller Regel zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen. Um dort auch zu punkten, kannst du dich im Voraus auf gewisse Fragen vorbereiten. Denn: Das klassische Bewerbungsgespräch besteht aus unterschiedlichen Fragetypen, die dich, deinen Werdegang und deine Fähigkeiten als Ingenieur der Energietechnik betreffen.

FRAGETYP BEISPIELFRAGEN
Kompetenzfragen Welche Einheiten kennen Sie zur Messung von Energie?
Welche Methoden der Energiegewinnung sind in der Praxis besonders wirtschaftlich? Warum erfüllen Sie das Kompetenzprofil?
Motivationsfragen Wie kam es zu Ihrer Bewerbung bei unserem Unternehmen? 
Welche Ziele verfolgen Sie mit diesem Job?
Warum haben Sie sich dazu entschieden, Energietechnik zu studieren?
Persönlichkeitsfragen Was sind Ihre Stärken und Schwächen?
Bereuen Sie eine berufliche Station in Ihrem Leben?
Wie gingen Sie im alten Job mit Kollegen um?
Stressfragen Warum haben Sie Ihr Ingenieurstudium nicht in der Regelstudienzeit beendet?
Wieso wurden Sie nach Ihrem Werkstudenten-Job nicht übernommen? Wie schätzen Sie Ihre Chancen auf die Stelle bisher ein?

Bewerberguide für Ingenieure zum Download

Hier bekommst du alle Infos für einen erfolgreichen Berufseinstieg im Bereich Energietechnik.

Bewerberguide Ingenieur
Bewerberguide für den Berufseinstieg
PDF-Datei zum Download
Hier findest du 1107 Jobs im Bereich Energietechnik.
Zu den Jobs
WAS WILLST DU ALS NÄCHSTES LESEN?