8 Karriere-Tipps für Frauen im MINT-Bereich

8 Karriere-Tipps für Frauen im MINT-Bereich

Mit einer Karriere in einem MINT-Beruf setzt du aufs richtige Pferd, denn deine Zukunft ist sehr sicher und dir winkt obendrein ein gutes Gehalt. In diesem Artikel bekommst du Tipps und Informationen dazu, wie du als Frau im MINT-Bereich durchstarten kannst.

Zwar steigt der Frauenanteil in MINT-Studienfächern (also Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften oder Technik) von Jahr zu Jahr, doch Geschlechterstereotype halten sich hartnäckig. Viele junge Frauen denken deshalb trotz ausgezeichneter Bildung, sie wären nicht geeignet für MINT-Berufe. Doch das stimmt nicht! Hinzu kommt, dass Nachwuchs im MINT-Bereich dringend gesucht wird. In Deutschland gibt es viele international erfolgreiche Unternehmen in Wissenschaft und Technik – sie brauchen qualifizierte Fachkräfte, um in Zukunft erfolgreich zu bleiben. Also zögere nicht und starte deine MINT-Karriere!

Tipp Nr. 1: Probier dich aus.

Falls du dir nicht sicher bist, ob ein MINT-Job das richtige für dich ist, dann nutze doch einfach eine der Möglichkeiten, dich schon in der Schule in einem der MINT-Felder auszuprobieren. Dafür gibt’s für Schülerinnen explizite Förderung wie z. B. den Girls’ Day. Oder wie wär's mit einem Schnupperpraktikum? Und selbst wenn du bereits im Studium bist, solltest du so viel Praxiserfahrung wie möglich sammeln, damit du später auch wirklich in deinem Traumjob landest. Dafür eignet sich ein Werkstudentenjob gut. Nebenbei baust du dir damit auch schon ein gutes Netzwerk in der MINT-Branche auf – zwei Fliegen mit einer Klappe.

Tipp Nr. 2: Finde den passenden Arbeitgeber.

Viele Schüler:innen* oder Studierende wissen gar nicht, wo sie mit der Jobsuche überhaupt anfangen sollen. Die großen, generalistischen Jobportale bieten zwar eine Vielzahl an Jobs an, aber manchmal bist du bei einer spezialisierten Plattform wie Absolventa besser aufgehoben. Schließlich findest du bei uns spezielle Jobs für Berufseinsteigerinnen, für die noch nicht viel Berufserfahrung vorausgesetzt wird.

Hast du dann eine interessante Stellenanzeige gefunden, solltest du dir Informationen über die Unternehmenskultur des Arbeitgebers einholen. Werden Einsteigerinnen über Mentoring-Programme oder andere Arten der Förderung unterstützt? Wie viel Flexibilität hast du im Job – vielleicht auch im Hinblick auf eine eventuelle Familienplanung? Gibt es weibliche Führungskräfte? Daraus kannst du schon ganz gut schließen, wie ein Arbeitgeber seine Mitarbeiterinnen unterstützt.

Diese Unternehmen bieten den Benefit Mentoring:

Tipp Nr. 3: Lass dich von Unternehmen finden.

Wusstest du, dass du gar nicht immer Jobs selbst suchen musst, sondern auch von Firmen angesprochen werden kannst? Das passiert oft über Karrierenetzwerke, dort solltest du dir unbedingt ein Profil anlegen. Oder du meldest dich in unserem Talent Pool an und wirst daraufhin von interessierten Personalern angeschrieben. Damit sparst du dir quasi das Schreiben der Bewerbung.

Tipp Nr. 4: Überzeuge mit deiner Bewerbung.

Zu einer vollständigen Bewerbung gehören auch in den MINT-Feldern Anschreiben, Lebenslauf und eventuelle Anhänge. Besonders das Anschreiben bereitet vielen Probleme und gerade Frauen fällt es häufig schwer, darin selbstbewusst rüberzukommen. Hier haben wir drei Tipps für dich:

  • Schreibe eine konkrete Ansprechperson an, „Sehr geehrte Damen und Herren” ist tabu.
  • Verzichte auf Floskeln à la „hiermit bewerbe ich mich auf ...“ und wähle stattdessen eine kreativere Einleitung.
  • Vermeide den Konjunktiv – also würde, hätte, könnte. „Ich freue mich auf ein persönliches Kennenlernen“ wirkt gleich viel bestimmter, oder?

Bewerbungstipps für MINT-Jobs

IT & Development

Ingenieurwesen & Technik

Naturwissenschaften & Forschung

Tipp Nr. 5: Kenne deine Stärken.

Sowohl in der Bewerbung als auch später im Bewerbungsgespräch wirst du auf deine Stärken eingehen müssen. Falls du hierbei etwas Hilfe brauchst, kannst du gerne Freunde und Verwandte fragen, was sie an dir schätzen. Außerdem ist es wichtig, dass du deine Stärken nicht nur einfach aufzählst, sondern mit einem Beispiel belegst. Beispiele hierfür könnten sein, dass du wegen deines Vereinssports besonders teamfähig bist oder als echtes Organisationstalent giltst, weil du im Freundeskreis alle Ausflüge planst. Vergiss natürlich auch deine fachlichen Stärken nicht.

Tipp Nr. 6: Sei selbstsicher im Vorstellungsgespräch.

Vor einem Vorstellungsgespräch aufgeregt zu sein, ist überhaupt nicht schlimm. Der Trick: Gute Vorbereitung und Übung. Deine Selbstpräsentation am Anfang des Interviews kannst du super vorher trainieren, dann bist du darin sicher. Außerdem solltest du dich schon etwas mit dem Unternehmen und seinen Produkten auskennen, falls Fragen dazu kommen. Eine clevere Technik wäre, jemanden aus deinem Freundes- oder Verwandtenkreis zu bitten, ein Jobinterview mit dir durchzuspielen.

Zudem ist der erste Eindruck entscheidend – auch in MINT-Jobs. Komm also unbedingt pünktlich, setz ein freundliches Lächeln auf und achte auf einen bestimmten Händedruck zur Begrüßung. Erscheine in einem ordentlichen Outfit, aber keinesfalls overdressed – schließlich musst du dich wohlfühlen, um dein Gegenüber von dir zu überzeugen. Und falls du doch mal bei einer Antwort stockst, dann atme einmal tief durch – nicht jede Antwort muss wie aus der Pistole geschossen kommen.

Tipp Nr. 7: Kenne deinen Wert.

Egal, ob im Bewerbungsschreiben, dem Jobinterview oder später im Laufe deiner Karriere – bei einer Gehaltsverhandlung solltest du unbedingt deinen Wert kennen. Vor allem Bewerberinnen tendieren dazu, niedrigere Gehaltsvorstellungen anzugeben und sich damit unter Wert zu verkaufen. Hol dir also auf jeden Fall Informationen über die Gehälter in deiner Branche und mit deinen Qualifikationen ein, damit du gut für deine Wunschsumme argumentieren kannst. Jobs im MINT-Bereich sind in der Regel gut bezahlt, mit 40.000 bis 55.000 Euro brutto im Jahr kannst du in den meisten Berufen sogar schon am Anfang rechnen.

Im Folgenden findest du noch einmal die einzelnen Einstiegsgehälter in MINT-Berufen. Außerdem verraten dir die Gehaltsaussichten, wie viel du in Zukunft erwarten kannst.

Einstiegsgehalt in MINT-Berufen

IT & Development

Berufsfeld Einstiegsgehalt Jobs 
Datenbankentwicklung 39.100 Euro Zu den Jobs
Hardwareentwicklung 50.855 Euro Zu den Jobs
Mobile Development 55.797 Euro Zu den Jobs
SAP-Beratung 47.580 Euro Zu den Jobs
Softwareentwicklung 55.941 Euro Zu den Jobs
Systemadministration 37.488 Euro Zu den Jobs
Webentwicklung 39.842 Euro Zu den Jobs
Wirtschaftsinformatik 65.206 Euro Zu den Jobs

Ingenieurwesen & Technik

Berufsfeld Einstiegsgehalt Jobs 
Automatisierungstechnik 42.721 Euro Zu den Jobs
Architektur 36.155 Euro Zu den Jobs
Bauingenieurwesen 47.424 Euro  Zu den Jobs
Elektrotechnik 35.202 Euro  Zu den Jobs
Energietechnik 36.072 Euro Zu den Jobs
Fahrzeugtechnik 30.764 Euro Zu den Jobs
Fertigung & Produktion 39.018 Euro Zu den Jobs
Mechatronik 33.994 Euro Zu den Jobs
Maschinenbau 40.663 Euro Zu den Jobs
Umweltingenieurwesen 46.958 Euro  Zu den Jobs
Wirtschaftsingenieurwesen 51.617 Euro Zu den Jobs

Naturwissenschaften & Forschung 

Berufsfeld Einstiegsgehalt Jobs 
Biologie 60.844 Euro Zu den Jobs
Mathematik 56.411 Euro Zu den Jobs
Chemie 56.411 Euro Zu den Jobs
Physik 56.411 Euro Zu den Jobs
Forschung 31.150 Euro Zu den Jobs

Tipp Nr. 8: Nutze dein Netzwerk.

Beziehungen sind im Job wichtig, oft eröffnen sie dir ganz neue Möglichkeiten. Versuche also, dir so früh wie möglich ein Netzwerk auf deinem Gebiet aufzubauen. Das kann innerhalb eines Unternehmens, aber auch über ehemalige Schulkameraden, Kommilitonen oder Bekannte sein.

Es gibt übrigens auch spezielle Initiativen wie MINT-Karrierenetzwerke. Denn gerade in Feldern wie MINT, in denen Frauen – besonders in der Führungsebene – noch unterrepräsentiert sind, sollten sie sich gegenseitig unterstützen. So kannst du als Berufseinsteigerin von den Erfahrungen anderer lernen. Und wer weiß, vielleicht öffnen sich dir dadurch in Zukunft ganz neue Türen.

Initiativen, Förderprogramme und Veranstaltungen, die dich als Frau in MINT-Feldern unterstützen, sind z. B.:

Download missING

Kennst du schon missING – die Zeitschrift für junge Frauen in MINT? In spannenden Beiträgen erfährst du, was du als Frau in technischen und naturwissenschaftlichen Berufen realisieren kannst. Außerdem machen dir weibliche Vorbilder in Fach- und Führungspositionen Lust auf einen Job in Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik.

Hier kannst du dir die neueste Ausgabe von missING herunterladen.

Du suchst einen Job? Check aktuelle Jobangebote.
WAS WILLST DU ALS NÄCHSTES LESEN?