Mehr Pro als Contra

Assessment Center: Vorteile und Nachteile

Assessment Center: Vorteile und Nachteile

Effizient oder nutzlos? Befürworter halten das Assessment Center (AC) für eine Wunderwaffe bei der Personalauswahl, während die Kritiker ernsthafte Zweifel an der Aussagekraft von Assessment Centern haben. ABSOLVENTA nennt sowohl die Vorteile als auch die Nachteile eines AC für Bewerber und Unternehmen.

Worin liegen die Vorteile bei einem Assessment Center? Hat nur das Unternehmen einen Vorteil oder kann auch ein Bewerber einen Vorteil aus einem Assessment Center ziehen? Im Assessment Center wird zwar eine künstliche Stresssituation erzeugt, die kein vollkommen  realistisches Abbild des Arbeitsalltages darstellen kann, aber dennoch haben sich Assessment Center bei vielen Firmen als Teil des Auswahlverfahrens etabliert.

Vorteile von Assessment Centern für Unternehmen

Das Unternehmen hat mit dem Assessment Center die Chance, die Bewerber eingehend zu durchleuchten. Man hat einen oder sogar mehrere Tage Zeit, die Bewerber in den unterschiedlichsten Situationen kennenzulernen, u.a.:

Ist das Assessment Center ordentlich und gewissenhaft konzipiert, zudem noch passgenau auf die zu besetzende Stelle zugeschnitten, dann kann es gravierende Fehler bei der Rekrutierung von Personal vermeiden. Das spart dann im Endeffekt auch Kosten, denn ein ungeeigneter Mitarbeiter verursacht unter Umständen mehr finanziellen Schaden, als ein umfangreiches Assessment Center. Entscheidend ist also immer die Qualität des AC.

Vorteile von Assessment Centern für Bewerber

Die Vorteile eines Assessment Centers für den Bewerber mögen nicht offensichtlich sein. Dennoch ist festzuhalten, dass ein Assessment Center bei guter Vorbereitung durchaus Vorteile gegenüber dem klassischen Vorstellungsgespräch haben kann. Bewerber haben ausreichend Zeit und Möglichkeiten, sich selbst in Szene zu setzen. Außerdem werden die gestellten Aufgaben einzeln gewertet. Liegt jemandem eine Aufgabe nicht so richtig, dann hat man in den nächsten Assessment Center Aufgaben die Chance, einen besseren Eindruck zu hinterlassen.

Am Ende des Assessment Centers bekommen die Kandidaten in der Regel ein ausführliches Feedback über ihre Leistungen und Ergebnisse. Daraus kann man viel für sich mitnehmen, da man sich hier seiner Stärken und Schwächen bewusst wird. Dieses Bewusstsein wird einem bei der weiteren Jobsuche helfen.

Ein AC ist zudem eine gute Möglichkeit, um Networking zu betreiben, da man hier interessante und fähige Personen kennenlernt – sowohl unter den Mitstreitern, als auch bei den Firmenvertretern.

Nachteile von Assessment Centern für Unternehmen und Bewerber

Doch wo Licht ist, da findet man auch Schatten. Ein Assessment Center ist nicht per se die „Wunderwaffe“ der Personaler, auch wenn dies von den Befürwortern gerne propagiert wird. Kritiker bemängeln häufig die mangelnde Aussagekraft von Assessment Centern. Sie zweifeln vor allem am Berufsbezug der Assessment Center Übungen. Dies hängt aber davon ab, wie gut das Auswahlverfahren von dem HR-Mangement des Unternehmens konzipiert und durchgeführt wird. Dies ist allerdings auch eine Kostenfrage.

Zum anderen ist fraglich, ob die Aussagekraft bei der Bewertung der Kandidaten hoch genug ist. Die Bewerber stehen unter Stress, es geht um viel (den Job), und für die meisten ist es eine völlig neue Situation. Die Arbeitgeber wünschen sich authentisches Verhalten. Das kann unter diesen Bedingungen aber nicht garantiert werden.

>> Tipps für die Vorbereitung aufs Assessment Center

Beliebte Artikel aus unserem Karriereguide

Karriere bei BFFT: Einblicke vom Arbeitgeber
Personaler im Interview

Karriere bei BFFT: Einblicke vom Arbeitgeber

Eva Einödshofer ist Recruiterin bei der BFFT Gesellschaft für Fahrzeugtechnik GmbH. Im Interview mit ABSOLVENTA gibt sie Einblicke, welche vielfältigen Themen in der Automobilindustrie auf neue Mitarbeiter warten, wie sich der Bewerbungsprozess gestaltet und was man persönlich für die Arbeit bei dem Fahrzeugtechnike...

Zum Artikel
So gelingt eine kreative Bewerbung
Auffallend anders

So gelingt eine kreative Bewerbung

Die meisten Bewerber brauchen drei bis fünf Stunden, um eine Bewerbung zu schreiben. Umso frustrierender ist es dann, wenn diese nicht zum erwünschten Erfolg führt. Neben der Erfüllung der Voraussetzungen für eine Stelle, kann man mit einer kreativen Bewerbung seine Chancen auf einen Job verbessern. Und kreative Bew...

Zum Artikel
Das hat es mit deinem Brutto-Gehalt auf sich
Unterschied zum Netto

Das hat es mit deinem Brutto-Gehalt auf sich

Was ist der Unterschied zwischen brutto und netto und warum wird dein Gehalt in brutto angegeben? Eine schöne Eselsbrücke lautet: Brutto hat sechs Buchstaben und netto nur fünf. Entsprechend ist netto weniger als brutto. ABSOLVENTA erklärt, was alles vom Brutto-Gehalt abgezogen wird und warum man immer ein Brutto-Ge...

Zum Artikel