Eine Übersicht

Assessment Center Tests

Assessment Center Tests

In einem As­sess­ment Cen­ter (AC) können verschiedenste Tests auf die Bewerber zukommen. Zwar ist jedes AC anders, aber einige Aufgaben und Tests gehören zu den Standard-Elementen dieses Auswahlverfahrens. ABSOLVENTA stellt die gängigen Tests im Auswahlverfahren vor.

Im Mittelpunkt eines Assessment Centers stehen klassische AC-Aufgaben wie die Postkorbübung, das Rollenspiel, die Gruppendiskussion oder die Selbstpräsentation. Diese können einen Berufsbezug haben. Das heißt, die Konzeption der Aufgabenstellungen hängt oft davon ab, ob es sich zum Beispiel um einen Job als Unternehmensberater eine Trainee-Stelle im Marketing oder eine Führungsposition als Personalleiter handelt. 

Bestandteil im AC sind in der Regel auch verschiedene Tests. Anhand der Ergebnisse nehmen die Personaler eine Einschätzung vor, ob der Bewerber sich für die offene Stelle eignet oder nicht. Hier ist der Bezug zur konkreten Stelle jedoch weniger stark ausgeprägt. Typische Tests im Assessment Center sind dabei der Intelligenztest, der Persönlichkeitstest und der Leistungstest.

Der In­tel­li­genztest

Die als In­tel­li­genztests (IQ-Test) de­kla­rier­ten Ver­fah­ren un­ter­su­chen das Denk­ver­mö­gen und die Problemlösungskompetenz. Die Auf­ga­ben stammen häufig aus dem lo­gisch/abs­trak­ten Be­reich, z.B. Zah­len­rei­hen fort­set­zen, Ge­setz­mä­ßig­kei­ten er­ken­nen oder For­men zu­ord­nen.

Die Er­geb­nis­se eines solchen Intelligenztests sind mit Vor­sicht zu ge­nie­ßen, denn Kreativität und soziale Intelligenz kommen hier zu kurz.

Der Per­sön­lich­keitstest

Die Spar­te Per­sön­lich­keits­test ist va­ri­an­ten­reich. Sie kann von einfachen An­kreuz­tests bis hin zu offenen Fragen reichen. Alle zie­len dar­auf ab, die Per­sön­lich­keit des Bewerbers zu durch­leuch­ten und zu be­stim­men. Dabei kön­nen z.B. folgende Fragen gestellt werden:

  • Wie kompromissbereit sind Sie? (Skala von 1 bis 5)
  • Arbeiten Sie lieber alleine oder im Team?
  • Wel­che be­ruf­li­chen (per­sön­li­chen) Ziele haben Sie?
  • Mit welchen fünf Attributen würden Ihre Freunde Sie beschreiben?
  • Auf welche Ihrer Leistungen sind Sie besonders stolz?

Es kann auch sein, das man einen vorgegebenen Satz­an­fang ver­voll­stän­di­gen soll, z.B.:

  • Zu einer perfekte Arbeitsumgebung gehört für mich ....
  • Es är­gert mich be­son­ders, wenn ...
  • Meine größte Stärke ist ...

Der Leis­tungs­test

Der Leis­tungs­test soll die Kon­zen­tra­ti­ons- und Leis­tungs­fä­hig­keit der Kandidaten mes­sen. Dabei be­kommt man Auf­ga­ben gestellt, die Ähn­lichkeit mit den Auf­ga­ben aus dem In­tel­li­genz­test aufweisen, aber an­de­re Be­rei­che des Denk­ver­mö­gens tes­ten, beispielsweise ma­the­ma­ti­sche Fä­hig­kei­ten.

Ein solcher Test kann bei­spiels­wei­se darin bestehen, dass man 100 Re­chen­auf­ga­ben be­kommt, die man im Kopf lösen muss. Die Zeit ist dabei oft so knapp be­mes­sen, dass man un­mög­lich alle Auf­ga­ben lösen kann. So wird nebenbei noch das Arbeiten unter Stress bzw. Zeitdruck getestet.

Weitere Tests im Auswahlverfahren

In einem Auswahlverfahren können noch viele weitere Tests auf Bewerber zukommen. Mit einem Klick auf das jeweilige Wort gelangst du zu weiteren Informationen.

>> Allgemeinwissentest
>> Brainteaser
>> EQ-Test
>> Gedächtnistest
>> Leistungstest
>> Intelligenztest
>> IQ-Test
>> Logik-Test
>> Mensa-Test (für Hochbegabung)
>> Persönlichkeitstest
>> Sprachtest
>> Sporttest / Fitnesstest
>> Wissenstests

Beliebte Artikel aus unserem Karriereguide

Berufseinstieg bei UPS: Insider-Interview
Insider-Interview

Berufseinstieg bei UPS: Insider-Interview

Ein herausforderndes Trainee-Programm, bei dem man sich aber trotzdem wohlfühlt – wer möchte das nicht? Julia Richartz hat es gefunden! Nach ihrem International Business Administration Studium an der Stenden University of Applied Sciences ist sie in das Young Professionals Sales Trainee-Programm bei UPS eingestiegen...

Zum Artikel
Pareto-Prinzip im Zeitmanagement
Alles Pareto oder was

Pareto-Prinzip im Zeitmanagement

Schon im Studium und später dann im Job zählt vor allem eins: Gutes Zeitmanagement. Diese Kompetenz ist auch 45 Prozent der Personaler bei Absolventen wichtig. Dabei kann das Pareto-Prinzip helfen. Noch nie gehört? Hier erfährst du, was das Pareto-Prinzip, auch 80/20-Regel genannt, besagt und wie dieses eine Möglich...

Zum Artikel
Karriere bei Siemens: Einblicke vom Arbeitgeber
Personaler im Interview

Karriere bei Siemens: Einblicke vom Arbeitgeber

Andreas Bosnjak ist Leiter Talent Marketing bei der Siemens AG. Im Interview mit ABSOLVENTA spricht er über Einstiegs- und Karrieremöglichkeiten für Hochschulabsolventen, Anforderungen an Mitarbeiter sowie über Gehalt und Benefits bei dem international aufgestellten Elektronik-Konzern.  

Zum Artikel