Alles zum Thema Assessment Center.

Das Assessment Center, AC abgekürzt, ist ein Personalauswahlverfahren im Bewerbungsprozess. Gerade große Unternehmen und Konzerne nutzen die Methoden dieses Auswahlverfahrens, um die vielversprechendsten Bewerber zu ermitteln. Durch unterschiedliche Aufgaben und Übungen werden das Verhalten und die Kompetenzen der Bewerber analysiert. Ziel eines Assessment Center ist es damit, die Kandidaten zu ermitteln, die fachlich und persönlich am besten ins Unternehmen und auf die freie Stelle passen. 
  1. Wie lange dauert ein Assessment Center?

    Ein Assessment Center dauert in der Regel ein bis drei Tage. Meistens findet es in der Unternehmenszentrale oder in einer Niederlassung statt. Der Vormittag wird oftmals für Tests oder Prüfungen genutzt und nachmittags geht es in die Gespräche oder Gruppenübungen. Bei vielen Assessment Center findet am Ende ein gemeinsamer Ausklang, zum Beispiel in Form eines Abendessens, statt.

  2. Welche Aufgaben kommen im Assessment Center?

    Die Assessment Center Aufgaben sind vielfältig und fordern die unterschiedlichsten Eigenschaften und Fähigkeiten der Bewerber. Meist steht dabei vor allem die Persönlichkeit der Bewerber im Fokus, sodass die unterschiedlichen Soft Skills getestet werden. Beliebte Elemente sind:

    • Fallstudien
    • Postkorbübungen
    • Rollenspiele
    • Kompetenztests

    Am Anfang wirst du wahrscheinlich zu einer kurzen Selbstpräsentation aufgefordert. Nach dieser Vorstellungsrunde finden häufig Gruppendiskussionen statt.

    Hast du alle anderen Übungen durchlaufen, erwartet dich am Ende meist noch ein Assessment Center Interview. Dieses kannst du dir wie ein Vorstellungsgespräch vorstellen.

    Manchmal gibt es auch sogenannte Recrutainments. Das sind Online-Assessment-Center, bei denen der Standard-Bewerbungsablauf durch Berufsorientierungs-Tests und ähnliches ersetzt wird.

  3. Wer ist alles am Assessment Center beteiligt?

    Am Assessment Center sind mehrere Personen beteiligt. Auf der einen Seite die Bewerber, auf der anderen die Mitarbeiter des Unternehmens. Das Verhalten der Kandidaten im Assessment Center wird von Beobachtern – so genannten Assessoren – analysiert und bewertet. Dabei handelt es sich in der Regel um Personaler, Psychologen oder Mitarbeiter aus den Fachabteilungen. Assessoren müssen nicht immer im Unternehmen arbeiten, sondern können auch als externe Dienstleister die Bewertungen von Assessement Centern übernehmen.

    Daneben lernst du im Assessment Center noch die anderen Bewerber kennen. Mit diesen musst du teilweise Aufgaben lösen. Auch neben den Aufgaben im Assessment Center wird deswegen dein Verhalten mit den anderen Teilnehmern beobachtet.

  4. Kann man sich auf ein Assessment Center vorbereiten?

    Ja, man kann sich auf ein Assessment Center vorbereiten. Auf ABSOLVENTA findest du nützliche Informationen, wie ein Assessment Center abläuft. Außerdem erklären wir die verschiedenen Übungen und geben Hilfe, wie diese zu meistern sind.

Artikel zu Assessment Center.