Der letzte Eindruck zählt

Das Abschlussgespräch im AC

Das Abschlussgespräch im AC

Am Ende eines Assessment Centers steht das Abschlussgespräch. Im Abschlussgespräch musst du noch ein letztes Mal all deine Konzentration zusammennehmen, denn jetzt werden noch ein paar Fragen zu deiner persönlichen Leistungseinschätzung und zur Bewertung des Assessment Centers gestellt. ABSOLVENTA erklärt, worauf es ankommt. 

Worauf es im Abschlussgespräch ankommt

Im Abschlussgespräch eines Assessment Centers wird noch ein letztes Mal die persönliche Motivation und Leistungsbereitschaft sowie die Persönlichkeit getestet und die Kritikfähigkeit abgeklopft. Am besten man präsentiert sich angemessen selbstkritisch.

Selbst auf die Aufforderung „frei von der Leber weg“ seine Meinung zum Assessment Center und zu den anderen Kandidaten zu äußern, sollte man mit freundlicher Zurückhaltung reagieren. das heißt nicht, das man nichts von sich geben sollte. Das Unternehmen wünscht sich ein ehrliches Feedback. Es kommt aber darauf an, wie man seine Meining formuliert. Man sollte auch einige der Assessment Center Übungen loben. Aber vor allem solltest du es vermeiden, sich negativ über Mitbewerber zu äußern.

Das Abschlussgespräch fließt genau so in die Beurteilung ein wie alle anderen Übungen auch. Setze jetzt nicht all deine Bemühungen durch eine unbedachte Bemerkung im Abschlussgespräch in den Sand. Beliebte Fragen beim Abschlussgespräch sind:

  • "Wie schätzen sie Ihre eigene Leistung im Assessment Center ein?"
  • "Fiel es Ihnen schwer, vor Publikum frei zu sprechen?" 
  • "Fanden Sie das Thema der Fallstudie interessant?" 
  • "Lagen Ihnen die Einzel- oder Gruppenaufgaben besser"?
  • "Mit welcher Person aus den Gruppe haben Sie am besten zusammengearbeitet?"
  • "Warum waren Sie in der Gruppenpräsentation so zurückhaltend?"
  • "Welchem der Teilnehmer würden Sie die Stelle geben?"

Das Feedback vom Arbeitgeber

In der Regel bekommen alle Kandidaten am Endes des Assessment Centers nach dem Abschlussgespräch ein Feedback darüber, wie man insgesamt abgeschnitten hat. Dieses Feedback wird gewöhnlich im Einzelgespräch gegeben. Man bekommt gesagt, wo die Stärken und Schwächen lagen, und was man beim nächsten Mal anders bzw. besser machen könnte.

Selbst wenn man in dem Assessment Center keinen Erfolg gehabt haben, kann das Feedback als große Hilfe für das nächstes AC dienen. Auf jeden Fall sollte man die Ergebnisse nicht persönlich nehmen. Es kann hundert Gründe geben, warum man eine Stelle nicht bekommen hast. Die Gründe können auch in Bereichen liegen, für die man nichts kann (z.B. Qualität der Mitbewerber, Sympathien der Assessoren). Es gehört also auch immer etwas Glück dazu.

Tipps für das Abschlussgespräch im Assessment Center

Bleibe im Abschlussgespräch möglichst ruhig und gelassen. Reagiere auf die Fragen freundlich und aufmerksam. Die Fragen könnena uch mal knifflig sein. Gebe deine Meinung kund, aber bleib sachlich und diplomatisch. Das Abschlussgespräch sollte möglichst kein stumpfes Frage-Antwort-Spiel sein, sondern sollte sich im Idealfall zu einem Gespräch auf Augenhöre entwickeln. Man kann und sollte also auch selbst Fragen stellen. Nimm Kritik an der Assessoren. Zeige dich selbstkritisch, aber auch selbstbewusst.

Tipp: Würdige den Aufwand, den das Unternehmen mit dem Assessment Center hatte.

ABSOLVENTA wünscht viel Erfolg im Abschlussgespräch!

>> Alles über Assessment Center

Beliebte Artikel aus unserem Karriereguide

Auswirkungen des Generationenwandels auf die Arbeitswelt
Experten-Interview

Auswirkungen des Generationenwandels auf die Arbeitswelt

Einer Allianz-Studie zufolge gehen in diesem Jahr in der EU erstmals mehr Menschen in Rente, als junge Menschen in den Arbeitsmarkt nachrücken. Steffen Laick, Leiter Recruitment bei Ernst & Young, sagt im Experteninterview mit der Jobbörse ABSOLVENTA, was das für die Einstiegschancen für Hochschulabsolventen bed...

Zum Artikel
Berufseinstieg bei IKOR: Erfahrungen
Insider-Interview

Berufseinstieg bei IKOR: Erfahrungen

Nach ihrem BWL-Bachelor ist Luise Nass bei IKOR Management- und Systemberatung als Junior-Beraterin im Bereich Versicherungen eingestiegen. Heute arbeitet sie als Fachberaterin im Team Fördergeschäft und studiert im Fernstudium auf ihren Master in Business Consulting. Im Gespräch mit ABSOLVENTA erzählt sie von ihrem...

Zum Artikel
Active Sourcing
Mitarbeitersuche mal anders

Active Sourcing

Die aktive Kandidatensuche bietet viele Möglichkeiten, doch hält sie auch Fallstricke parat. Das Karriereportal ABSOLVENTA zeigt die verschiedenen Wege des „Active Sourcing“ auf – und wie Personaler sie am sichersten beschreiten.

Zum Artikel