Welche Kriterien bei der Wahl des Arbeitsplatzes wichtig sind.

Welche Kriterien bei der Wahl des Arbeitsplatzes wichtig sind.
Viele Studien erfragen die wichtigsten Kriterien, die Berufseinsteiger bei ihrer Jobsuche leiten. Hier ein Überblick, welche Kriterien bei der Wahl des Arbeitsplatzes am wichtigsten sind.
Du suchst einen Job? So erhältst du kostenlos Job-Angebote.
  1. Unterschiede bei Männern und Frauen.

    In vielen Studien lassen sich signifikante Unterschiede zwischen den Geschlechtern erkennen. Während Männer statistisch häufiger größeren Wert auf Aufstiegsmöglichkeiten legen, liegt bei den Frauen der Fokus stärker auf dem zwischenmenschlichen Verhältnis am Arbeitsplatz. Zudem sind Frauen flexible Arbeitszeiten wichtiger als Männern, was sich mit der Doppelbelastung von Beruf und Familie erklären lässt, der Frauen i.d.R. stärker ausgesetzt sind.

  2. Kriterien für einen guten Arbeitsplatz – Ergebnisse im Überblick.

    Der „Deloitte Studentenmonitor“ zeigt, worauf Studenten und Berufseinsteiger bei der Wahl ihres Arbeitgebers am meisten Wert legen. Befragt wurden 1.200 deutsche Studenten. Geantwortet wurde so:

    Wichtige Kriterien für die Arbeitgeberwahl Anteil der Befragten
    Gute Bezahlung 62 Prozent
    Inhaltlich interessanter Arbeitsplatz 44 Prozent
    Angenehmes Arbeitsklima 43 Prozent
    Sicherer Arbeitsplatz 32 Prozent
    Spannende Aufgaben 30 Prozent
    Flexible Arbeitszeit 25 Prozent
    Gute Aufstiegsmöglichkeiten 17 Prozent
    Gute Anbindung 13 Prozent
    Weiterbildungsangebot 9 Prozent
    Innovatives Unternehmen 4 Prozent

    Quelle: Deloitte Studentenmonitor

    Gehalt über Innovation. So lassen sich die Ergebnisse interpretieren. Die üppige Lohntüte ist für 62 Prozent der befragten Berufseinsteiger das entscheidende Kriterium. Die Innovation des Arbeitgebers steht hinten an – mit nur 4 Prozent. Arbeitsklima, Arbeitszeit und Aufgabenbereich bilden das obere Mittelfeld und sind definitiv relevante Kriterien für einen guten Arbeitsplatz.

    Tipp: Informiere dich vorab im Unternehmensprofil deines zukünftigen Arbeitgebers zu den Themen Gehalt, Arbeitsplatz und Betriebsklima. Ansonsten hier nochmal die Top 3 Kriterien näher beleuchtet:

  3. Kriterium Gehalt.

    Viele Bewerber schauen also auch heute noch bei der Jobauswahl zuallererst auf das Gehalt. Schon beim genauen Durchforsten der Stellenangebote sollte man jedoch darüber nachdenken, ob sich der Job mit den eigenen Interessen deckt und man sich mit dem Unternehmen identifizieren kann – auch wenn das Gehalt sehr attraktiv ist. Fakt ist: Bei folgenden Unternehmen verdienst du im Branchenvergleich überdurchschnittlich gut. Unsere Informationen stammen dabei aus Insider-Interviews mit Berufseinsteigern bei u.a. diesen Firmen:

  4. Kriterium interessanter Arbeitsplatz.

    Laut Studie legen junge Arbeitnehmer auch Wert auf einen interessanten Arbeitsplatz mit vielversprechenden Aufgaben. Deshalb: Frage am besten schon im Vorstellungsgespräch gezielt nach, welche Aufgaben du zu bewältigen hast, ob dir in dem Unternehmen Weiterbildungs- oder Aufstiegschancen geboten werden, wie eigenverantwortlich du handeln kannst, inwieweit du eigene Ideen einbringen darfst und welche Verantwortung du im Laufe der Zeit übernehmen kannst. Diese Punkte vorab zu klären ist wichtig, um später nicht enttäuscht zu sein.

  5. Kriterium angenehmes Arbeitsklima.

    Was nützt dir aber die beste fachliche Anforderung in deinem neuen Beruf, wenn das Betriebsklima schlecht ist? So denken vor allem Berufseinsteiger. Wenn man sich in seinem Arbeitsumfeld nicht wohl fühlt, geht man jeden Morgen ungern zur Arbeit und kann auf Dauer keine guten Leistungen bringen. Einen umfassenden Eindruck wirst du aber nicht allein durch einen Gang durch das Unternehmen bekommen können. Dennoch solltest du zu Anfang schon darauf achten, wie die Arbeitsplätze beschaffen sind, wie die Stimmung in der Firma ist, welchen Eindruck die möglichen zukünftigen Kollegen auf dich machen und wie die Mitarbeiter miteinander umgehen.

    Übrigens: Diese Mitarbeitervorteile sollte dein Arbeitgeber im Jahr 2018 anbieten!

    Schon gewusst? So erhältst du Job-Anfragen von Top-Arbeitgebern.