Focus Money Auszeichnung - Beste Jobbörse

6124 Jobs für Berufseinsteiger. Jetzt suchen!

All together now...

Großraumbüro: 10 Vorteile

Großraumbüro: 10 Vorteile

In einem Großraumbüro ist es laut, stickig und man kann sich nicht gut konzentrieren. Da ist was dran. Doch Großraumbüros haben auch gewichtige Vorteile. Die Jobbörse ABSOLVENTA stellt sie vor.

Welche Vorteile ein Großraumbüro bietet:

  • Die Kommunikationswege sind kurz. Anstatt zu telefonieren, zu chatten oder erst ein Meeting zu planen, kann man Face-to-Face miteinander sprechen, was immer noch die beste Form der Kommunikation darstellt. 
  • im Großraumbüro lernt man die Kollegen viel schneller kennen. Wer ist witzig, wer ein Tollpatsch, wer hat immer wieder gute Ideen? Man stellt das nicht nur im persönlichen Gespräch fest, sondern auch indem man zuhört, wenn sich die Kollegen unterhalten.
  • Es werden weniger Ideen geklaut, weil jeder mitbekommt, wer sie zu erst geäußert hat.
  • Ideen können von allen aufgegriffen und weiterentwickelt werden. Vielleicht werden so ungeahnte Talente offenbart.
  • im Großraumbüro hat man nicht nur seine eigenen Aufgaben im Blick, sondern erfährt, wer woran arbeitet. So lernt jeder mehr über die Vorgänge innerhalb der gesamten Firma.
  • Wie verhalte ich mich am Telefon? Wo finde ich doch gleich die Funktion bei Excel? – Im Großraumbüro lernt man quasi nebenbei von den Kompetenzen der anderen Mitarbeiter.
  • Das Großraumbüro garantiert Transparenz, wer fleißig und wer ein Drückeberger ist.
  • Weniger Gerüchte, Klatsch und Tratsch. Derlei Infos werden nicht wie bei der „Stillen Post“ im Flüsterton von Büro zu Büro weitergegeben und dabei verfälscht. 
  • Kunden, die per Telefon anrufen, erreichen auch jemanden, wenn der Apparat mal nicht besetzt ist, weil der Schreibtischnachbar rangeht. 
  • Ein Großraumbüro spart dem Unternehmen Kosten, weil man dann mit weniger Platz auskommt und die Miete dadurch geringer ist.

Lies auch:
>>  Nebenjob Prostitution – Durchs Rotlichtmilieu zum Bachelor
>> Die 10 gesündesten und ungesündesten Berufe
>> 10 Dinge, die man auf dem Weg zur Arbeit tun kann

Beliebte Artikel aus unserem Karriereguide

Personal Statement
An der Elite-Uni überzeugen

Personal Statement

Das Personal Statement (engl.: „Persönliche Stellungnahme“) ist ein wichtiger Bestandteil der Bewerbung an englischsprachigen Hochschulen. Elite-Universitäten wie Yale, Harvard oder Oxford verlangen bei der Bewerbung um einen Studienplatz einen circa ein- bis zweiseitigen Essay zu einem bestimmten Thema. Oft ist die...

Zum Artikel
Der Assessor im AC
Experten-Runde

Der Assessor im AC

Im Assessment Center werden die Kandidaten normalerweise von einem Plenum aus mehreren Personen beobachtet und beurteilt. Diese Beobachter, auch Assessoren genannt, können vertschiedene fachliche Hintergründe haben: HR-Mitarbeiter, Spezialisten aus den Fachabteilungen oder Psychologen. ABSOLVENTA informiert.

Zum Artikel
Erfahrungen als Berufseinsteiger: Johnson & Johnson
Insider-Interview

Erfahrungen als Berufseinsteiger: Johnson & Johnson

Andreas Hommes (31) arbeitet als Manufacturing Engineer in der Abteilung Manufacturing Engineering bei Johnson & Johnson. Nach seinem Bachelor in Wirtschaftsingenieurwesen Elektrotechnik und dem Master in Elektrotechnik mit dem Schwerpunkt Medizintechnik gelang ihm der Berufseinstieg bei dem Gesundheitsunternehm...

Zum Artikel