4 Apps, die deine Bewerbung erleichtern.

4 Apps, die deine Bewerbung erleichtern.
Laut einer Studie der Universität Bonn verbringen wir drei Stunden täglich am Smartphone. Neben der Freizeitbeschäftigung nutzen wir unser Smartphone immer häufiger auch für unsere Jobsuche und Bewerbungen. Um dir die mobile Bewerbung zu erleichtern, hat Absolventa die fünf sinnvollsten Bewerbungs-Apps herausgesucht.
Du suchst einen Job? So erhältst du kostenlos Job-Angebote.
  1. Zeitersparnis durch Smartphone-Nutzung.

    Wir nutzen unser Smartphone für alle möglichen Aktivitäten, die für unsere Eltern vielleicht, für unsere Großeltern definitiv, nach Sience Fiction geklungen hätten: Nachrichten und Bilder via WhatsApp, Messenger und Snapchat verschicken, mit PayPal bargeldlos bezahlen, dank Liveticker von Nachrichten-Apps auf dem neusten Stand bleiben und Termine online buchen. Im Vordergrund steht dabei die Zeitersparnis, da wir dank Smartphone unsere täglichen Angelegenheiten von unterwegs erledigen können. Erstaunlich ist es deswegen nicht, dass auch die Jobsuche und der Bewerbungsprozess immer mehr in den mobilen Bereich rücken. So bieten Online-Jobportale vermehrt ihre Dienste auch als App an, sodass du in der Bahn bequem nach freien Stellen suchen und dich über passende Jobangebote informieren lassen kannst.

    Laut unserer Umfrage nutzen schon 43 Prozent der befragten Studenten und Absolventen ihr Smartphone zur Jobsuche. Damit wird das Smartphone für die Jobsuche bereits genauso so oft genutzt wie der stationäre PC.

    Quelle: Generation Mobile, Absolventa Jobnet Studie in Kooperation mit der Ludwig-Maximilians-Universität München, 578 Teilnehmer, März 2014.

  2. Mobile Bewerbung noch nicht ganz ausgereift.

    Ein Problem bei der Bewerbung per Smartphone und App besteht noch bei der Umsetzung: So würden sich 53 Prozent der befragten Teilnehmer mobil bewerben, erst 13 Prozent haben dies jedoch bereits getan. Als größte Hürde wird dabei angegeben, dass die Bewerbungsunterlagen nicht auf dem Smartphone verfügbar sind, aber auch, dass mobile Bewerbungsmöglichkeiten auf den Karrierewebseiten und Online-Jobbörsen noch nicht optimal vorhanden sind. Da Absolventa mobil optimiert ist, haben wir passend dazu einmal Apps untersucht, mit welchen du deine Bewerbung auch online verfügbar hast und dich per Smartphone auf Vorstellungsgespräche vorbereiten kannst.

  3. Mobil bewerben dank hilfreicherer Karriere- und Bewerbungs-Apps.

    Vor dem Assessment-Center das Hirn trainieren.

    Kein Geheimnis: Im Assessment-Center warten u.a. Fallstudien, Postkorbübungen, Rollenspiele und Kompetenztests. Die App „Lumosity - Gehirntraining“ fordert dich mittels kniffliger Gehirnspiele, die deine kognitiven Fähigkeiten trainieren. Um die Bewerbungs-Konkurrenz abzuschütteln, pusht die App deine kreative Problemlösungskompetenz sowie deine Reaktions- und Gedächtnisskills.

    Preis: Jahresmitgliedschaft 70 Euro

    Gut vorbereitet ins Vorstellungsgespräch – üben per App.

    Die App „Vorstellungsgespräch Trainer“ sorgt dafür, dass du vor deinem Vorstellungsgespräch nicht zu nervös bist und bereitet dich auf kommende Fragen vor. Dafür werden typische Fragen aus Vorstellungsgesprächen gestellt. Zusätzlich versorgt dich die App mit Tipps und Informationen rund um das Thema. Nebenbei kannst du dir Stichpunkte zu Firmen sowie deinen Stärken und Schwächen machen.

    Preis : gratis

    Business Knigge für dein Vorstellungsgespräch für unterwegs.

    Nun bist du relativ gut auf dein Vorstellungsgespräch vorbereitet. Auf dem Weg zu diesem hilft dir die Business Knigge App dabei, nochmal alle Benimm-Regeln durchzugehen. Einen guten Eindruck im Vorstellungsgespräch zu hinterlassen, ist schließlich alles! Die App teilt sich in vier Kategorien auf und erklärt wichtige Regeln: Von der richtigen Kleiderwahl für das Vorstellungsgespräch bis zum ersten Lästergespräch mit den neuen Kollegen im Arbeitsalltag. Richtiges Verhalten wird dabei an Situationen erklärt und mit den „Regeln im Überblick“ hat man eine kleine Checkliste, die man vor dem Vorstellungsgespräch nochmal durchgehen kann.

    Preis : 2,69 Euro

    Per App das Arbeitszeugnis entschlüsseln.

    Nach jedem Praktikum, Werkstudentenjob oder einer Festanstellung erhält der Arbeitnehmer nach Beendigung des Arbeitsverhältnisses ein Arbeitszeugnis von seinem ehemaligen Arbeitgeber ausgehändigt. Dieses ist gerade für deine nächsten Bewerbungen essentiell wichtig, da in diesem dein Arbeitsverhalten bewertet wird. Arbeitszeugnisse lesen sich immer sehr positiv, doch wir alle wissen, dass es einen „Sprach-Code“ gibt. Um diesen auch für Nicht-Personaler zu entschlüsseln und um dir zu zeigen, wie gut du bewertet wurdest, kannst du dir die App Arbeitszeugnis.io runterladen. Per Foto zeigst du der App dein Arbeitszeugnis und diese analysiert innerhalb von Sekunden deine erbrachten Leistungen. Anschließend erhältst du eine Übersicht, in welcher deine einzelnen Skills mit entsprechenden Schulnoten sowie dein Gesamtschnitt abgebildet werden.

    Preis : Gratis (Basisversion), weitere Details kosten 0,99 Euro.

    Schon gewusst? So erhältst du Job-Anfragen von Top-Arbeitgebern.