Hilfreiche Informationen

Letter of Motivation

Letter of Motivation

Der „Letter of Motivation“ entspricht in etwa dem deutschen Motivationsschreiben und findet hauptsächlich für anvisierte Auslandsaufenthalte Anwendung. Mittels eines Letter of Motivation stellen Bewerber sich Firmen und Einrichtungen vor und beschreiben ihr Projekt und ihre Pläne für den Auslandsaufenthalt. Ein weiterer Anwendungsbereich für den Letter of Motivation sind bilinguale (Master-) Studiengänge im In- und Ausland, bei denen man eine englische Bewerbung einreichen muss.

Inhalt

  1. Erklärung
  2. Aufbau
  3. Inhalt

Erklärung zum Letter of Motivation

Ein Letter of Motivation ist im Endeffekt nichts anderes als ein Anschreiben, bei dem du dich und dein Vorhaben fehlerfrei und überzeugend präsentierst. Wie auch bei dem Rest deiner Bewerbungsmappe sollte ein Muttersprachler Kontrolle lesen. Andere Bezeichnungen für einen Letter of Motivation sind auch „Statement of Purpose“ oder seltener „Personal Essay“.

Aufbau eines Letter of Motivation

Der Aufbau eines Letter of Motivation für eine Bewerbung ähnelt vom Stil und Inhalt dem eines Cover Letters, auch er sollte nicht länger als eine Seite sein. Allerdings liegt hier der Schwerpunkt auf deiner Motivation. Achte bei den verschiedenen Absätzen besonders auf die optische Trennung. Verwende einen Blocksatz und unterteile den Letter of Motivation in drei wesentliche Absätze, wie z. B. auch bei einem englischen Aufsatz üblich:

  • Einleitung
  • Hauptteil
  • Schluss

Inhalt des Letter of Motivation

Der Letter of Motivation sollte anders als der Cover Letter nicht nur deine Fähigkeit betonen, sondern auch die Vorzüge der Firma. Schau dir das Firmenprofil genau an und überlege dir, warum du genau für diese Firma arbeiten willst. Verbinde die Anforderungen der Stelle mit deiner bisherigen Arbeit, Praktika oder deinem Studium. Beispielsweise: „Die Arbeit in einem jungen und dynamischen Team eines global operierenden Unternehmens reizt mich sehr, da ich es durch mehrere Auslandspraktika gewohnt bin, auf internationaler Ebene zu arbeiten.“ Gib z. B. auch bestimmte Forschungseinrichtungen oder Ausbildungsprogramme an, an denen du teilnehmen möchtest. Hebe deine Interessengebiete und deren Anwendung innerhalb des Postens hervor. Mit diesen Angaben und der Verknüpfung mit dem Stellenangebot zeigst du, dass du gut informiert bist und dich auf deinen Aufenthalt bzw. deine Arbeit sehr gut vorbereiten wirst.

Verantwortung zeigen

Auch persönliche Gründe wie z. B. einen Umzug aus familiären Gründen ins Ausland, kannst du in einem Letter of Motivation angeben, jedoch sollte der Fokus immer auf die Firma und deine Beweggründe dort zu arbeiten, gerichtet sein. Eine Gehaltsvorstellung äußert man in einem Letter of Motivation in der Regel nicht. Für ausländische Unternehmen ist es aber interessant, wie lange der Bewerber gedenkt im Ausland zu bleiben. Das Unternehmen geht schließlich die Gefahr ein, dass du Heimweh bekommst und nach zwei Monaten, deine Arbeit kündigst. Zerstreue diese Zweifel entweder durch eine feste Aufenthaltsdauer oder aber durch deine Kenntnisse der jeweiligen Kultur. Vorherige Auslandserfahrungen zeigen, dass du flexibel bist und dich in einer fremden Kultur zurechtfindest.

Beliebte Artikel aus unserem Karriereguide

Die Gehaltsforderung
Den eigenen Wert einschätzen

Die Gehaltsforderung

Bei der Gehaltsforderung solltest man nicht zu bescheiden sein. Aber auch zu hohe Forderungen kommen beim Chef nicht gut an. Es gilt, das richtige Mittelmaß zu finden und eine realistische, den eigenen Fähigkeiten entsprechende Gehaltsforderung zu formulieren. ABSOLVENTA erklärt, was man beachten sollte und wie man ...

Zum Artikel
Bewerbungsfoto: Der erste Eindruck zählt
„Say cheese“

Bewerbungsfoto: Der erste Eindruck zählt

Wir machen ständig Fotos für Facebook, Instagram oder Snapchat – aber wenn es um das Bewerbungsfoto geht, fällt das Lächeln plötzlich gar nicht mehr leicht. Verkrampft, verkniffen, unnatürlich – dabei wollte man doch freundlich, seriös und unglaublich kompetent wirken. Wir verraten dir, auf was es beim Bewerbungsfot...

Zum Artikel
Berufseinstieg im Vertrieb bei ABSOLVENTA: Erfahrungen
Insider-Interview

Berufseinstieg im Vertrieb bei ABSOLVENTA: Erfahrungen

Adrian Hensen ist Stellvertretender Vertriebsleiter im Vertrieb bei ABSOLVENTA. Eigentlich hatte er sich auf eine ganz andere Stelle bei unserer Jobbörse beworben, aber wie das Leben so spielt, kommt es oft ganz anders, als man denkt. Hier berichtet Adrian, warum er nun im Vertrieb arbeitet, obwohl das nie sein Ziel...

Zum Artikel