Focus Money Auszeichnung - Beste Jobbörse

6165 Jobs für Berufseinsteiger. Jetzt suchen!

Englischer Lebenslauf

CV - Tipps für den Curriculum Vitae

CV - Tipps für den Curriculum Vitae

In Großbritannien spricht man bei einem Lebenslauf von einem „Curriculum Vitae“ (bzw. „CV“), in den USA jedoch von einem „Resume“. Obwohl der CV ebenfalls ein tabellarischer Lebenslauf ist, werden darin andere Schwerpunkte gesetzt als in einem deutschen Lebenslauf. Es geht weniger um den Bewerber selbst als um seine jobrelevante Erfahrung. Es gilt also, auf den Punkt zu kommen und dem Personaler anhand der Bewerbung klar zu machen, warum man für den angestrebten Job geeignet ist.

Curriculum Vitae: Aufbau und Inhalt

Während der Curriculum Vitae (GB) ein bis zwei DIN-A4-Seiten umfasst, ist der Resume (USA) max. eine Seite lang. Der CV bekommt die Überschrift „Curriculum Vitae“.  Die wichtigsten Informationen in dem Lebenslauf sind:

Persönliche Daten / Personal Details

  • Name
  • Anschrift
  • Telefonnummer(n)
  • E-Mail-Adresse
  • Geburtsdatum und -ort
  • Staatsangehörigkeit (!)
  • Geschlecht
  • evtl. Familienstand

Die Kontaktdaten kann man alternativ auch in der Kopfleiste aufführen.

Bildung / Education

  • letzter Schulabschluss (Schule, Ort, Abschlussnote)
  • Studium (Universität, Abschluss, Note, Schwerpunkte und Thema der Abschlussarbeit)
  • evtl. Weiterbildungsmaßnahmen mit Abschlüssen
  • zusätzliche Qualifikationen

Praxiserfahrung / Work Experience

  • Praktika, Werkstudentenjobs und Berufserfahrung
    • in umgekehrt-chronologischer Reihenfolge
    • jeweils inkl. Zeitraum, Firma, Ort, Branche, Aufgaben- und Verantwortungsbereichen
  • „Extracurricular Activities“
    • z.B. studentische Austauschprogramme, Vereinsarbeit oder soziales Engagement

Auslandserfahrung / International Experiences

  • Ort
  • Dauer
  • Grund des Auslandsaufenthaltes (z.B. Studium, Work & Travel, Praktikum)

Sonstige Qualifikationen / Additional Skills

  • EDV
  • Sprachkenntnisse, Sprachtests
  • Führerschein(e)
  • evtl. Auszeichnungen etc.

Hobbys / Interests

Referenzen / References

Ort, Datum, Unterschrift (Online-Bewerbungen meist ohne Unterschrift)

Die stichpunktartigen Angaben (z.B. bei „Work Experiences“) werden anders als in einem tabellarischen Lebenslauf durch einen Fließtext ergänzt, der immer mit einem Punkt beendet wird.

Die Reihenfolge der Elemente und die Teilüberschriften des CV sind nicht in Stein gemeißelt, sondern variierbar. Zum Beispiel kann man Praktika gesondert als „Internships during University“ ausweisen. Die Struktur hat Hand und Fuß, wenn die einzelnen Bereiche klar voneinander abgegrenzt und leicht einsehbar sind.

Weder ein britischer noch ein amerikanischer CV enthalten übrigens Bewerbungsfotos, außer es wird in der Stellenanzeige explizit verlangt.

CV mit Leben füllen

Ein CV ist dafür da, sich beim Unternehmen in einem positiven Licht darzustellen. Ziel der Bewerbung ist es, eine Einladung zu einem Vorstellungsgespräch zu erhalten. Die Chancen dafür steigen, wenn man nicht nur kalte Zahlen und Daten auflistet, sondern den Lebenslauf mit Leben füllt.

Liste auf, was die Ausbildungs- und Arbeitsschwerpunkte im Studium und in den bisherigen Tätigkeiten waren. So gibt man dem HR-Manager einen besseren Eindruck von seinen Qualifikationen und Kompetenzen. Die beste Strategie ist es hierbei, die Angaben im CV deutlich mit den in den im Stellenangebot geforderten Anforderungen und Aufgaben in Verbindung zu bringen. Wenn man in seinem vorherigen Job beispielsweise vier Themenbereiche bearbeitet hat, sollte man im CV den Fokus genau auf die Bereiche legen, auf die es auch in dem angestrebten Job drauf ankommt. Alles andere ist für den Personaler zweitrangig.

Hebe dazu auch positive Besonderheiten wie beispielsweise spezielle Projekte während des Studiums positiv hervor, wenn diese mit dem gewünschten Job in Verbindung stehen.

Ein CV ist übrigens nicht losgelöst von dem Cover Letter oder dem Letter of Motivation zu sehen. Diese entsprechen im deutschen dem Bewerbungsschreiben. Um das zu unterstreichen, sollte man für den Lebenslauf und das Anschreiben immer die gleiche Schriftart und die gleiche Schriftgröße wählen. So erscheint die Bewerbung aus einem Guss und der Personaler erkennt auf einen Blick, dass die beiden Dokumente zusammengehören.

Bewerben in den USA: CV oder Resume?

In den USA ist die Bezeichnung CV eher ungebräuchlich. Die Bewerbung um Stellen in der freien Wirtschaft erfolgt in der Regel durch ein Resume. Die einzige Ausnahme stellen Bewerbungen für eine akademische Laufbahn an Hochschulen dar. Dann heißt es wie in Großbritannien auch CV, Curriculum Vitae oder Vita. Die Bewerber führen darin ausführlich die Themenschwerpunkte ihrer Publikationen oder Forschungstätigkeiten auf.

ABSOLVENTA wünscht viel Erfolg für die Bewerbung im Ausland!

>> Arbeiten im Ausland? Tipps und Infos
>> Auf Jobsuche? Hier geht’s zu den Stellenangeboten

Beliebte Artikel aus unserem Karriereguide

Der Gehaltswunsch
„Mein Preis ist heiß“

Der Gehaltswunsch

Das Gehalt ist nicht alles, aber natürlich ein wichtiger Bestandteil eines Arbeitsvertrages. Während in anderen Ländern wie z.B. USA das Gehalt meist schon in der Stellenanzeige genannt wird, müssen die Bewerber in Deutschland den Gehaltswunsch im Anschreiben oft selbst formulieren. Deshalb ist es wichtig, einen rea...

Zum Artikel
Bewerbungsunterlagen erstellen
So wird´s gemacht

Bewerbungsunterlagen erstellen

Die Bewerbungsunterlagen sind der Türöffner zum Job – sofern sie überzeugend, fehlerfrei und vollständig sind. ABSOLVENTA erklärt, welche Infos und Dokumente in die Bewerbungsunterlagen gehören, wie man die Unterlagen optimal aufbereitet und wie man mit seiner Bewerbung einen überzeugenden Eindruck hinterlässt.

Zum Artikel
Anspruchsvolle Stellenangebote? Trotzdem bewerben!
Mut zur Lücke

Anspruchsvolle Stellenangebote? Trotzdem bewerben!

Große Firmen wie Procter & Gamble erhalten mehrere Tausend Bewerbungen am Tag. Dabei arbeiten dort weltweit "nur" ca. 125.000 Leute. Die Anzahl der Bewerbungen übersteigt den Bedarf also um ein Vielfaches. Manche Betriebe reagieren darauf, indem sie die Anforderungen in Stellenanzeigen aufstocken. Damit wollen s...

Zum Artikel