Gehalt für Architekten

Gehalt für Architekten

Hier findest du konkrete und aktuelle Zahlen zum Gehalt als Architekt. Wir zeigen dir, mit welchem Einstiegsgehalt du als Architekt oder Architektin nach deinem Studium rechnen kannst und erklären dir außerdem, welche Einflussfaktoren auf die Höhe deines Lohns als Architekt einwirken.

Inhalt:

  1. Einstiegsgehalt als Architekt
  2. Gehalt als Architekt
  3. Gehaltsaussichten für Architekten

1. Einstiegsgehalt als Architekt

Wie viel verdient man als Architekt? – wirst du dich wohl nicht erst nach deinem Architektur-Studium fragen. Die meisten Architekten wählen ihr Studium nicht aufgrund der anschließenden Verdienstmöglichkeiten, sondern weil sie Können und Interesse für den Beruf des Architekten mitbringen. Wenn dein Abschluss näher rückt, solltest du dir jedoch Gedanken machen, wie viel du als angehender Architekt oder als angehende Architektin verdienen wirst. Bei Stellenanzeigen und in deiner Bewerbung wird oftmals darum gebeten, einen Verdienstwunsch anzugeben. Spätestens jetzt brauchst du eine konkrete Vorstellung davon, wie viel dir deine Arbeit als Architekt wert ist und wie viel Gehalt realistisch am Ende des Monats auf deinem Konto landen wird.

Fakten zum Einstiegsgehalt von Architekten

  • Das durchschnittliche Einstiegsgehalt für Architekten in Deutschland liegt 2016 bei 33.917 Euro brutto im Jahr.
  • Mit einem Master-Abschluss (34.986 Euro) verdienst du als Architekt zu Beginn knapp 2.000 Euro mehr als mit einem Bachelor-Abschluss (32.286 Euro).
  • Der Berufseinstieg für Architekten ist stark von der wirtschaftlichen Lage abhängig, weswegen sich viele Architekten nach ihrem Studium selbstständig machen.

Hast du dein Architektur-Studium abgeschlossen, erwartet dich 2016 ein Einstiegsgehalt von durchschnittlich 33.917 Euro brutto im Jahr. Dabei kommt es vor allem darauf an, ob du in einer kleinen Agentur oder in einem größeren Architektur-Büro anfängst. Viele Architekten sind außerdem selbstständig oder freiberuflich tätig. Grund dafür ist, dass die Bauwirtschaft immer wieder starken Schwankungen unterliegt. In Phasen einer lahmenden Bauwirtschaft werden konjunkturbedingt weniger Festanstellungen für Architekten ausgeschrieben als in Zeiten einer florierenden Bauwirtschaft.

Im Moment erlebt das Baugewerbe eine positive Entwicklung gegenüber dem Vorjahr, was sich auch am Verdienst und am Einstiegsgehalt von Architekten bemerkbar macht.

Entwicklung des Auftragseingangs im Bauhauptgewerbe in Deutschland von Juni 2015 bis Juni 2016 (gegenüber Vorjahresmonat)

Quelle: Statistisches Bundesamt (2016). http://de.statista.com/statistik/daten/studie/28435/umfrage/auftragseingaenge-im-bauhauptgewerbe/

Ob deine Architektur-Bewerbung erfolgreich ist, hängt also nicht nur mit deinem Architektur-Lebenslauf und deinem Anschreiben zusammen, sondern auch mit der wirtschaftlichen Lage.

Für einen erfolgreichen Berufseinstieg solltest du ein aussagekräftiges Portfolio aufweisen und mit Praxiserfahrung punkten. Dadurch zeigst du, dass du dein universitäres Wissen bereits unter wirtschaftlichen Bedingungen unter Beweis stellen konntest. Am besten eignet sich hierfür ein drei- bis sechsmonatiges Praktikum, welches meistens auch vergütet wird.

>> Hier findest du Praktika für Architekten 

Und wenn du im Praktikum überzeugen konntest, kann auch eine anschließende Werkstudenten-Tätigkeit als Architekt drin sein. Damit sammelst du nicht nur weiter Praxiserfahrung, sondern kannst nebenbei dein Gehalt aufbessern.

>> Und freie Werkstudenten-Stellen für Architekten gibt es hier

2. Soviel verdienst du als Architekt

Hast du den Berufseinstieg geschafft, erwartet dich in deinem Berufsleben als Architekt ein Gehalt von durchschnittlich 31.750 Euro brutto im Jahr. Dabei variiert das Gehalt von Architekten zwischen 25.953 Euro und 41.063 Euro. Im Jahr 2016 waren in Deutschland insgesamt 129.018 erwerbstätigte Architekten vermerkt. Dabei sind die meisten Architekten in Nordrhein-Westfalen (26.095), in Baden-Württemberg (25.752) und Bayern (25.000) ansässig.

Einen wesentlichen Einfluss auf dein späteres Architekten-Gehalt, hat vor allem die Unternehmensgröße deines Arbeitgebers

Unternehmensgröße Unteres Quartil Median Oberes Quartil
bis 100 Mitarbeiter 24.036 Euro

29.040 Euro

35.353 Euro
101–1.000 Mitarbeiter 27.960 Euro

34.251 Euro

43.633 Euro
über 1.000 Mitarbeiter 28.805 Euro

36.166 Euro

45.707 Euro

Quelle: PersonalMarkt (2016). http://de.statista.com/statistik/daten/studie/237655/umfrage/brutto-jahresverdienst-von-architekten-in-deutschland/

So verdienen Architekten in Büros mit weniger als 100 Mitarbeitern durchschnittlich 29.040 Euro. Dennoch sind auch hier mit mehrjähriger Berufserfahrung und den entsprechenden Kunden Gehälter von 35.353 Euro im Jahr möglich. Deutlich wird der Unterschied im Gehalt als Architekt bei Unternehmen, die mehr als 1.000 Mitarbeiter beschäftigen. Diese verdienen durchschnittliche 36.166 Euro im Jahr und Spitzengehälter von 45.707 Euro im Jahr sind möglich.

Gehaltsempfehlung für Architekten der BAK

Die Bundesarchitektenkammer (BAK) hat eine unverbindliche Gehaltstarifempfehlung für freie Architekten, beratende Ingenieure sowie Ingenieur- und Planungsbüros herausgegeben. Diese ist ab 1. Januar 2015 gültig.

Dabei wird das Gehalt in einen Geltungsbereich und eine Gruppeneinteilung aufgegliedert und so transparent gemacht.

Der räumlicher Geltungsbereich umfasst zwei Ortsgruppen, nämlich

  • Ortsgruppe II: Alle Orte über 100.000 Einwohnern und direkt angrenzende Orte der Bundesrepublik Deutschland
  • Ortsgruppe I: Alle anderen Orte der Bundesrepublik Deutschland

Zusätzliche werden die Architekten hinsichtlich der Höhe ihres Gehalts in verschiedene Gruppen eingeteilt: Technische Angestellte (T) sowie Kaufmännische und Verwaltungsangestellte (K). Diese Gruppen reichen je nach Grad des Abschlusses und des Anforderungsprofils bzw. Aufgaben von 1 bis 6.

Die folgende Tabelle zeigt die Gehaltsempfehlung für einen technischen Angestellten mit einer abgeschlossenen Ausbildung an einer staatlich anerkannten Ingenieursschule, Fachhochschule, Ingenieurakademie, an einer Hochschule bzw. Universität. Die Tätigkeitsmerkmale werden wie folgt beschrieben: »Angestellte, die schwierige, gründliche Fachkenntnisse erfordernde Aufgaben nach allgemeiner Anleitung selbständig ausführen.

Beispiele: Entwurfsarbeiten, Ausführungs- und Detailbearbeitung, Berechnungen, Vorverhandlungen mit Auftraggebern, Behörden und Fachingenieuren, Mitarbeit bei größeren Bauleitungen unter einem übergeordneten Bauleiter, Ausführen von Ingenieurvermessungsarbeiten, Mitarbeit im wissenschaftlichen Bereich.«

Gehaltstabelle: Empfehlung des monatlichen Bruttogehalts für Architekten

Gruppe Ortsgruppe I Ortsgruppe II
T4    
Im 1. Berufsjahr 2.841 Euro 2.979 Euro
Ab 2. Berufsjahr 2.904 Euro 3.039 Euro
Ab 3. Berufsjahr 3.131 Euro 3.286 Euro
Ab 5. Berufsjahr 3.333 Euro 3.501 Euro
T5    
Im 1. Berufsjahr 3.682 Euro 3.862 Euro
Ab 3. Berufsjahr 3.844 Euro 4.049 Euro
Ab 5. Berufsjahr 4.055 Euro 4.259 Euro

Für die genannten monatlichen Gehälter liegt die regelmäßige Arbeitszeit von 40 Wochenstunden (5 Arbeitstage) zugrunde.

Quelle: bak.de (2016). https://www.bak.de/w/files/bak/07-daten-und-fakten/arbeitsmarkt/gehalt/merkblatt20-gehaltstarifempfehlungen2015.pdf

Möchtest du wissen, was andere Architekten im gleichen Bundesland verdienen, kannst du auch den ABSOLVENTA Gehaltsrechner befragen.

>> Zum Gehaltsvergleichsrechner von ABSOLVENTA

3. Gehaltsaussichten für Architekten

Obwohl Architekten zu den Ingenieuren gehören, haben sie es bei Berufseinstieg, Gehalt und Karriere deutlich schwerer als andere Berufsgruppen der Ingenieure. Da der Berufseinstieg und die Vergabe von Festanstellungen deutlich von der konjunkturellen Lage der Bauwirtschaft abhängig sind, wirkt sich das auf das Gehalt und die späteren Verdienstmöglichkeiten von Architekten aus. So ist ein großer Teil der Architekten freiberuflich tätig und lebt vorrangig von einzelnen Projekten und Aufträgen. Das Monatsgehalt bei freiberuflichen Architekten kann so stark schwanken und wie viel du als Architekt im Jahr verdienst, kannst du nur grob schätzen. Sinnvoll ist es da natürlich, bei gutlaufenden Projekten und bei großen Aufträgen Rücklagen für weniger umsatzstarke Monate zu bilden. Da das Berufsbild von Architekten dennoch auch relativ vielseitig ist, kann man sich auch in anderen Bereichen nach möglichen Jobs umschauen.

>> Hier geht es aktuellen Stellenangeboten für Architekten!

Wissenswertes

Mach's wie Alex
Mach's wie Alex:
Starte deine Karriere bei einem von 5600 Unternehmen
  • Erstelle dein kostenloses Bewerber-Profil und lass dich von Unternehmen finden
  • ABSOLVENTA schlägt dir per E-Mail Stellenangebote vor, die auf dein Profil passen

Oder melde dich mit einem dieser Dienste an

Ähnliche Jobs und Positionen

Architektur Jobs

Architektur Praktikum

Architektur Werkstudent

Chefingenieur Jobs

Bauingenieur Stellen

Jobs Maschinenbau

Innenarchitekt Job

Ingenieur Consulting

Ingenieur Praktikum

73 Jobs passen zu "Architekt Gehalt"

Positionen
Bereiche
  • Finanzen
  • Human Resources
  • Ingenieurwesen & Technik
  • IT & Development
  • Logistik
  • Marketing, Medien & Grafik
  • Medizin & Pflege
  • Naturwissenschaften & Pharma
  • Recht & Steuern
  • Weiteres
  • Wirtschaft & Vertrieb
Studienkategorien