Dein Einstieg in die Cyber Security.

Dein Einstieg in die Cyber Security.
BLITZ-UMFRAGE
Wie wichtig ist es euch, dass euer Arbeitgeber aktuelle Trends lebt?

Was verbindet Uber, Sony, eBay und die Deutsche Telekom? Sie alle wurden in den vergangenen Jahren Opfer folgenreicher Cyberattacken über das Internet. Die Industriespionage ist also ein Top-Thema, da immer mehr Unternehmen davon betroffen ist. Die Folge: Immer mehr Betriebe stellen Informatik-Experten oder Consultants ein, die deren Cyber Schutz testen, verbessern oder aufbauen sollen. Warum sich der Weg in die Cyber Security für dich lohnt und in welche Branchen du damit durchstarten kannst, das zeigen wir dir hier.

Was ist Cyber Security?

Der Begriff Cyber Security bedeutet ins Deutsche übersetzt so viel wie IT-Sicherheit und beschreibt den Schutz von Netzwerken, Computersystemen und allem, was an das Internet verbunden ist. In der Cyber Security beschützt du diese Netzwerke und Systeme vor Angriffen zum Beispiel in Form von Diebstählen oder Beschädigung der Hard- oder Software sowie vor Unterbrechung oder Missbrauch der angebotenen Dienste und Funktionen. Wenn du in der Cyber Security arbeitest, so stehst du also an vorderster Front im Kampf gegen die Cyberkriminalität.

Cyber Security vs. Cyber Resilience

Der globale Zukunftsmarkt Cyber Security entwickelt sich schnell. Zur Entschärfung und Antizipation neuer Bedrohungen muss sich die IT-Sicherheit kontinuierlich weiterentwickeln. Außerdem ist es angesichts der steigenden Anzahl an Hacker-Angriffen und den mit ihnen verbunden Datenlecks immer wichtiger, dass unsere Daten und Informationen geschützt gespeichert sind. Eine gute Cyber Security bleibt bis dato zwar eine notwendige Sicherheitsgrundlage, wird langfristig gesehen aber allein nicht mehr genug Sicherheit bieten. Besonders individualisierte Angriffe beschleunigen die Entwicklung der Cyber Security hin zur Cyber Resilience.

Dabei meint Cyber Resilience die unternehmerische Widerstandsfähigkeit gegen Angriffe auf die Informationssicherheit. Hierfür müssen Risikogruppen unter den Stakeholdern ermittelt sowie agile und anpassungsfähige Strukturen im IT-System geschaffen werden. In der Cyber Resilience werden also viele Aspekte der Cyber Security vereint, um Unternehmen langfristig zu schützen.

Zukunftsperspektiven

Ins Fadenkreuz alltäglicher Hack-Angriffe geraten zunehmend Unternehmen; auch Behörden, Universitäten oder gar Regierungen sind mittlerweile vor den Angriffen nicht sicher. Dabei verursachen Datendiebstähle oft Schäden in Millionenhöhe – von den persönlichen Folgen eines Datenlecks ganz zu schweigen. Zusätzlich nutzen immer mehr Unternehmen Cloud-basierte Services, um sensible Daten und Informationen abzuspeichern. Das Gefährdungspotenzial durch Cyberattacken im Internet ist deshalb im digitalen Zeitalter enorm hoch, sodass die betroffenen Unternehmen immer stärker in Abwehrmechanismen investieren.

Konkret: Unternehmen rekrutieren ausgebildete Hacker:innen*, als Consultants, die sich für die gesetzestreue Seite entscheiden und Angriffen präventiv begegnen. Solche Experten für Cyber Security sind also gefragt. Das Problem: Profis in der Cyber Security gibt es bis dato nur wenige. Es gibt auch immer mehr Berufe und Jobs in der Cyber Resiliience, da die Nachfrage steigt. Deshalb solltest du dir auch schon während deines Studiums oder deiner Ausbildung Gedanken machen, ob du vielleicht in diesen Bereich einsteigen willst. Warum der Bedarf für die Cyber Security so groß ist und welche Jobs es in diesem Feld gibt, das zeigen dir wir jetzt.

Welche Voraussetzungen brauche ich für einen Job in der Cyber Security?

Wenn du in den Bereich Cyber Security einsteigen willst, gibt es verschiedene Möglichkeiten. Hier erklären wir dir vier ein bisschen genauer:

Fachlicher Hintergrund Warum?
Studium im Masterstudiengang IT-Sicherheit mit de Schwerpunkten Kryptographie, System- oder Software Security Durch die Spezialisierung bist du punktuell ausgebildet, kannst in den einzelnen Nischen Expertise aufbauen und dich fachlich stets weiterentwickeln.
Studium im Bereich IT, beispielsweise Softwareentwicklung oder Wirtschaftsinformatik Du hast durch dein Studium genug Hintergrundwissen, um dich schnell in den Bereich IT-Sicherheit einzuarbeiten.
Studium im Ingenieurbereich, in der Elektrotechnik oder der Mathematik Da es sich bei der Cyber Security noch um einen relativ junges Berufsfeld handelt, kannst du auch gut als Quereinsteiger durchstarten.
Ausbildung im IT-Bereich) Der Bereich IT ändert sich ständig. Wenn du die Grundlagen durch deine Ausbildung verstanden hast, kannst du dir als Autodidakt zusätzliches Wissen erarbeiten Dabei bist du vielleicht sogar näher am Puls der Zeit, als alle, die ein Studium absolvieren.

Wie viel verdient man in der Cyber Security?

Aufgrund der hohen Nachfrage und der wichtigen Aufgaben, die du in der Cyber Security erledigst, kann eine Karriere in der Cyber Security äußerst lukrativ für dich sein. Das Durchschnittsgehalt für Cyber Security Experten liegt bei jährlich 59.676 Euro Brutto. Das Durchschnittsgehalt in Deutschland liegt derzeit deutlich niedriger als das Gehalt in der Cyber Security.

Branche Durchschnittsgehalt
Cyber Security 4.973 Euro
Andere Branchen 3.975 Euro

Doch wie hoch dein Gehalt in der Cyber Security letztendlich ausfällt, das hängt auch davon ab, in welcher Branche du arbeitest und welchen Job du konkret wählst. Wir stellen dir nun einige beliebte Jobs in der Cyber Security und deren Gehalt vor.

Beliebte Jobs in der Cyber Security und deren Gehalt

Cyber Security Analyst

Aufgaben:

Aufgabe Beschreibung
Verwaltung des Netzwerkes Als Cyber Security Analyst, auch IT-Sicherheitsexperte genannt, verwaltest du das gesamte Netzwerk deines Unternehmens und der im Netzwerk (zum Beispiel der Cloud) verarbeiteten Daten.
Compliance Zudem bist du dafür verantwortlich, dass dein Unternehmen die Compliance-Richtlinien einhält.
Schutz vor Hacker-Angriffen Du beschützt das Netzwerk deiner Firma vor Cyber-Angriffen, indem du potenzielle Schwachstellen und Sicherheitsrisiken analysierst und identifiziert. Du schlüpfst dazu auch in die Rolle eines Angreifers und ahmst durch das sogenannte Penetration Testing einen Cyberangriff nach, um Schwachstellen zu finden. Sind Schwachstellen gefunden, gilt es, diese zu beheben.
Abwehr von Cyber-Angriffen Bevorstehende Angriffe von Hackern solltest du erkennen und abwehren. Dies machst du anhand von manuellen oder automatischen Analysen, sogenannten Bedrohungsanalysen, um die einzelnen Netzwerk-Komponente zu überprüfen. Wie genau diese Analysen ausfallen, das ist von deinem Arbeitgeber abhängig. Kommt es zum Schlimmsten, also einem Cyberangriff, so ist es auch deine Aufgabe, schnellstmöglich zu reagieren, den Schaden zu bemessen und zu beheben.

Karrierechancen:
Da du in diesem Beruf an vorderster Front gegen Cyberattacken stehst, handelt es sich um einen sehr gefragten Beruf. Vor allem in Unternehmen, die mit einer großen Menge an sensiblen Daten umgehen wie Banken oder Versicherungen, wird händeringend nach IT-Sicherheitsexperten gesucht. Als Cyber Security Analyst kannst du auch gut selbständig arbeiten, denn viele Unternehmen greifen für ihre Cyber Security auf externe Dienstleister zu.

Gehalt:
Das Gehalt als Cyber Security Analyst kann sich sehen lassen. Mit einem Einstiegsgehalt von rund 50.000 Euro brutto, was rund 4.166 Euro monatlich entspricht, startest du mit einem überdurchschnittlich hohen Gehalt durch.

Cyber Security Consultant

Aufgaben:
Auch in der Branche der Unternehmensberatung kannst du in der Cyber Security arbeiten, und zwar als Cyber Security Consultant. Als Cyber Security Consultant wirst du von verschiedenen Unternehmen beauftragt, um deren Cyber Sicherheit zu überprüfen.

Aufgabe Beschreibung
Informationssicherheitsmanagement Hier geht es speziell um die ganzheitliche Etablierung von Informationssicherheits-Managementsystemen (ISMS) in Unternehmen. Wie es der Name erahnen lässt, sollen diese die Informationssicherheit steuern, optimieren und kontrollieren. Das bedeutet, du bietest dem Unternehmen Services an, die dabei helfen, quasi ein „Schutzschild" gegen Cyberangriffe, im Internet oder auf die Cloud, aufzubauen, damit das Business sich zukünftig vor Cyber Angriffen schützen kann.
Anwendungssicherheit Schwerpunktmäßig untersuchen und optimieren Experten der Anwendungssicherheit Softwarelösungen, die Betriebs- und Geschäftsdaten verarbeiten und speichern. Das heißt, du hilfst als Consultant in der Anwendungssicherheit dem jeweiligen Unternehmen, ihre Cyber Security in Form von Sicherheitspraktiken zu optimieren, damit sichere Verfahren und Maßnahmen schon von Anfang bestehen, sie sich vor Cyber Angriffen schützen können und es gar nicht erst zu Lücken in der Cyber Security kommt.
IT-Infrastruktursicherheit Auch hier geht es um die Informationssicherheit. Spezialisten analysieren die bestehende IT-Infrastruktur in Unternehmen oder einem Business, offenbaren Sicherheitslücken, beispielsweise in der Cloud, wo Daten gespeichert werden, und schließen mögliche Schwachstellen. Dieser Bereich ist wahrscheinlich der klassischen Hackertätigkeit am ähnlichsten; denn du simulierst Hacker Angriffe, um Lücken in der Sicherheit und im Netzwerk des Unternehmens zu offenbaren.

Karrierechancen:
In der Unternehmensberatung wird immer Nachwuchs verlangt. Für den speziellen Bereich der IT-Sicherheit gilt dies in besonderem Maße. Unternehmensberatungen werden nicht selten von großen Unternehmen oder staatlichen Institutionen gerade in diesem Bereich um ihre Expertise gebeten, sodass ihr Bedarf an Fachkräften aus diesem Bereich sehr groß ist.

Gehalt:
Auch als Cyber Security Consultant hast du die Qual der Wahl in welche Branche du einsteigen möchtest und davon wird auch dein Einstiegsgehalt abhängig sein. Aktuell liegt das Einstiegsgehalt bei rund 46.850 Euro brutto im Jahr.

Cyber Security Engineer

Wenn dir der Job als Cyber Security Analyst zu analysenlastig ist, so ist der Cyber Security Engineer, auch bekannt als IT-Security Engineer, vielleicht was für dich.

Aufgaben:
Als IT Security Engineer bist du als Teil des Development-Teams von Anfang an am Entwicklungsprozess von IT-Sicherheitslösungen für dein Unternehmen beteiligt. So verschlüsselst du beispielsweise das Cloud-System oder erstellst sichere Logins für den Kundenbereich deiner Firmen-Website.

Karrierechancen:
Die Aufgaben eines IT-Security Engineers überschneiden sich mit denen des Cyber Security Analysten stark, aber die Aufgaben eines Cyber Security Engineers sind viel komplexer. Dementsprechend könnten man sagen, dass sie sogar noch gefragter sind!

Gehalt:
Aufgrund der äußerst komplexen Aufgabenstellung für Cyber Security Engineers liegt auch das Gehalt hier am höchsten. Aktuell kannst du als Cyber Security Engineer 72.300 Euro brutto im Jahr verdienen.

Unternehmen im Bereich Ingenieurwesen & Technik:

Cyber Security Management

Aufgaben:

Aufgabe Beschreibung
IT-Management Zuletzt kannst du in der Cyber Security natürlich auch auf der Management-Ebene arbeiten und dein eigenes Team oder deine eigene Abteilung leiten. In diesem Job koordinierst und leitest du die Cyber Security Maßnahmen deines Unternehmens und behältst den Überblick über die laufenden Projekte.
Herstellung von IT-Sicherheitsverfahren Als Cyber Security Manager beschäftigst du dich außerdem mit dem Entwurf, der Entwicklung, der Auswahl und der Nutzung von IT-Sicherheitsverfahren, -Technologien und -Strukturen deines Unternehmens.

Karrierechancen:
Dabei bietet die hohe Nachfrage und das mangelnde Angebot jungen Talenten die besten Jobaussichten für Berufe in der Cyber Security. Allein in Deutschland sind in den vergangenen Jahren über 150.000 neue Stellen bei Software-Dienstleistern und Informatik-Beratungen (z. B. als IT- Analyst) entstanden – rund um die Sicherheit von (Cloud) Daten und IT-Infrastruktur. Blickst du über die Landesgrenze hinaus, sieht es noch besser aus. Das spiegelt sich natürlich auch in den Gehaltsaussichten wider – in der IT-Branche warten sehr gut bezahlte Jobs auf dich und deine Verdienstmöglichkeiten erhöhen sich mit steigender Berufserfahrung kontinuierlich.

Gehalt:
Als Cyber Security Manager hast du auch die besten Gehaltsaussichten, so beträgt das durchschnittliche Gehalt für IT-Security Manager 75.800 Euro brutto pro Jahr.

Finde Jobs im Bereich IT & Development in deiner Nähe:

    In welchen Unternehmen und Branchen kann ich arbeiten?

    Ob Medien, Banken, Automobilhersteller oder der Vertrieb: Nahezu jede Branche ist von der Digitalisierung und der Informationstechnologie betroffen.Im Umkehrschluss geht es langfristig überall um Datensicherheit und die Suche nach ausgebildeten Fachkräften.

    Dein Sicherheits-Horizont dehnt sich mit jeder neuen Technologie und Software somit weiter aus, denn die Frage ist oft nicht, ob, sondern wann der nächste Angreifer erfolgreich ist. In Zukunft müssen Unternehmen mit zunehmenden Cyberangriffen rechnen. Hier bist du als ausgebildeter Informatik Experte natürlich gefragt – und kannst dir deine Traumbranche aussuchen.

    In folgenden Branchen gibt es Jobs für IT-Sicherheitsexperten:

    Berufsfeld Jobs Infos
    IT & Development Zu den Jobs Zu den Infos
    Management & Beratung Zu den Jobs Zu den Infos
    Ingenieurwesen & Technik Zu den Jobs Zu den Infos
    Finanz- & Versicherungswirtschaft Zu den Jobs Zu den Infos
    Wirtschaft, Kommunikation & Digitalisierung Zu den Jobs Zu den Infos
    Logistik, Verkehr & Transport Zu den Jobs Zu den Infos
    Jura & Rechtswesen Zu den Jobs Zu den Infos

    Cyber Security Unternehmen

    Einige bekannte Unternehmen, in denen du in der Cyber Security arbeiten kannst, sind:

    • Microsoft
    • Cisco
    • Palo Alto Networks
    • Kapersky
    • TÜV Rheinland isec
    • Secunet Security Networks
    • McAfee
    • Crowdstrike
    • Fortinet
    • Rhode & Schwarz

    Internationale Karriere

    Zusätzlich zu der breiten Auswahl an Branchen, in denen du in der Cyber Security arbeiten kannst, gibt es auch konkrete Unternehmen, die in Deutschland und auch international für IT-Sicherheit sorgen. Denn da es sich bei Jobs in der Cyber Security um einen Beruf in der Arbeitssprache Englisch handelt und die Programmiersprachen überall auf der Welt gleich sind, kannst du in der Cyber Security prima international arbeiten.

    Das Potenzial für eine internationale Karriere in der Branche, beispielsweise als Cyber Security Consultant oder Cyber Security Analyst, ist groß. Weltweit beliefen sich die Ausgaben für Services im Bereich IT-Infrastrukturschutz im Jahr 2017 auf 12,6 Milliarden US-Dollar. Diese steigen seitdem jährlich um ca. 1,5 Milliarden US-Dollar an. Allein in Deutschland wurden 2019 rund 4,6 Milliarden Euro für IT- Security ausgegeben worden sein (Quelle: Statista).

    Weiterbildungen

    Als zukünftiger Teil der ständigen Entwicklung der Cyber-Industrie, bleibst du also nie stehen. Ständig warten neue Herausforderungen und damit auch vielseitige Erfahrungen auf dich. In diesem Beruf ist wirklich kein Tag wie der andere.In der Cyber Security arbeitest du deshalb auch in einem Job, in dem du dich kontinuierlich aus- und weiterbilden solltest.

    Viele Arbeitgeber im Bereich IT bieten eigens hierfür Weiterbildungen als Benefit an, damit du stets auf dem neuesten Wissensstand bist und Hackern den Kampf ansagen kannst.

    Fazit: Der Einstieg in die Cyber Security lohnt sich

    Wie du also sehen kannst, kann sich eine Karriere in der Cyber Security durchaus lohnen. Als Cyber Security Experte wirst du nicht nur mehr als angemessen für deinen Job bezahlt, es handelt sich auch um einen Job, bei dem du nach getaner Arbeit weißt, du hast dazu beigetragen, dass private und sensible Daten und Informationen vor Hackern sicher sind. Außerdem stehst du in diesem Berufsfeld stets an der vordersten Spitze der Digitalisierung und bleibst somit immer auf dem neuesten Stand der Digitalisierung.

    Du suchst einen Job? Check aktuelle Jobangebote.
    WAS WILLST DU ALS NÄCHSTES LESEN?