Jobs beim Staat.

Jobs beim Staat.

Ein sicherer Job mit Sinn, unkündbar aber etwas konservativ? 4,6 Millionen Mitarbeiter arbeiten im öffentlichen Dienst. Damit ist der Staat der größte Arbeitgeber. Hier erfährst du, was es bedeutet, im öffentlichen Dienst zu arbeiten und was dein Gehalt wäre. Anhand unserer Pro- und Contra-Tabelle kannst du für dich entscheiden, ob der größte Arbeitgeber Deutschlands auch etwas für dich wäre.

BLITZ-UMFRAGE
Wie wichtig ist es euch, dass euer Arbeitgeber aktuelle Trends lebt?

Stadt, Land oder Bund?

Arbeiten in öffentlichen Dienst bedeutet, dass man für eine Stadt (auch Kommune genannt), ein Bundesland oder den Bund selbst arbeitet. Dementsprechend unterschiedlich sind die Branchen, in denen das Land, die Kommune oder der Bund Mitarbeiter:innen* anstellen.

Es ist außerdem von Region zu Region sehr verschieden, welche Berufe in Frage kommen. Daraus ergibt sich auch, dass es kaum eine Branche gibt, für die der Staat nicht als Arbeitgeber auftritt – von akademischen Berufen bis hin zu Ausbildungsberufen.

Mit welchem Gehalt kann man rechnen?

Als Mitarbeiter im öffentlichen Sektor wird dein Gehalt über den Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der 16 Bundesländer (TV-L) geregelt. Er ist für jedes Bundesland und für Ost und West verschieden.

Der Tarif ist nach verschiedenen Entgeltgruppen und Stufen aufgebaut. Jeder Beruf ist in eine Entgeltgruppe eingeteilt. Je nach Berufserfahrung steigt dann die Entgeltstufe automatisch an. Das bedeutet, dass man alle paar Jahre eine Gehaltserhöhung bekommt, ohne danach fragen zu müssen. Nimmst du eine freie Stelle an einem anderen Arbeitsort im öffentlichen Dienst an, nimmst du die Stufe, in der du gerade bist, automatisch mit (bei vergleichbarer Tätigkeit). Gibt es außerdem neue Tarifverhandlungen, steigt der Lohn ebenfalls an.

Zusätzlich zum Gehalt erhalten Angestellte und Beamte im öffentlichen Dienst Jahressonderzahlungen. Diese beinhalten das Urlaubs- und Weihnachtsgeld und fallen je nach Entgeltgruppe unterschiedlich hoch aus, können aber bei bis zu 92 Prozent des Gehalts betragen.

Entgelttabelle TV-L 2020

1 2 3 4 5 6
E 15Ü 5880.02 6526.61 7140.26 7542.73 7641.73
E 15 4794.35 5180.59 5371.94 6051.57 6566.22 6763.20
E 14 4340.78 4692.32 4962.86 5371.94 5998.76 6178.72
E 13Ü 4329.43 4560.37 5371.94 5998.76 6178.72
E 13 4002.26 4329.43 4560.37 5009.04 5629.26 5798.14
E 12 3607.11 3880.76 4421.81 4896.88 5510.50 5675.81
E 11 3490.32 3742.20 4012.72 4421.81 5015.65 5166.12
E 10 3367.04 3612.23 3880.76 4151.27 4665.96 4805.94
E 9b 2997.21 3227.32 3374.65 3781.78 4124.89 4248.65
E 9a 2997.21 3227.32 3276.44 3374.65 3781.78 3895.24
E 8 2815.53 3037.04 3159.79 3276.44 3405.35 3485.15
E 7 2646.84 2862.50 3024.75 3147.52 3245.75 3331.67
E 6 2601.42 2814.88 2933.94 3055.46 3135.24 3221.18
E 5 2497.60 2707.73 2826.79 2939.89 3030.89 3092.28
E 4 2382.59 2594.64 2743.45 2826.79 2910.14 2963.70
E 3 2351.55 2558.91 2618.44 2713.68 2791.07 2856.55
E 2Ü 2255.31 2457.71 2535.10 2630.36 2695.84 2785.13
E 2 2190.12 2386.27 2445.81 2505.33 2642.24 2785.13
E 1 1987.44 2017.18 2052.90 2088.63 2177

Aha!

Das Gehalt von Beamten und Angestellten unterscheidet sich durch min. zwei Faktoren: Das Gehalt von Beamten wird Besoldung genannt. Weil Beamte keine Sozialabgaben (z. B. Rentenversicherung) zahlen müssen, ist ihre Besoldung nominal niedriger als das Gehalt eines Angestellten.

Jobs im öffentlichen Dienst.

Welche Jobs beim Staat gibt es denn nun und wie kann man sich für sie bewerben? Stellenausschreibungen im öffentlichen Dienst gibt es in fast allen Branchen. Etwa rund 130 verschiedenen Berufe sind möglich. Hier ein paar Beispiele:

Typische Jobs im öffentlichen Dienst

Berufsfeld Jobs
Gesundheit Zu den Jobs
Personalwesen Zu den Jobs
IT & Development Zu den Jobs
Ingenieurwesen & Technik Zu den Jobs
Wirtschaft, Kommunikation & Digitalisierung Zu den Jobs
Finanz- & Versicherungswirtschaft Zu den Jobs
Logistik, Verkehr & Transport Zu den Jobs
Naturwissenschaften Zu den Jobs
Design, Gestaltung & Medien Zu den Jobs
Jura & Rechtswesen Zu den Jobs
Verwaltung & Assistenz Zu den Jobs
Bildung & Soziales Zu den Jobs

Beamter werden.

Manche der Beschäftigten im öffentlichen Dienst sind Beamte. Im Grundgesetz, Artikel 33 Absatz 4, steht, dass bestimmte wichtige Aufgaben nur bestimmten Angestellten im öffentlichen Dienstes übertragen werden sollen. Diese Angestellten sollen in einem besonderen „Dienst- und Treueverhältnis zum Staat“ stehen. Gemeint sind damit Beamte.

Typische Jobs für Beamte

Typische Jobs für Beamte sind beispielsweise:

  • Lehrer an Grundschulen und Oberschulen
  • Polizisten
  • Bundeswehrsoldaten
  • Universitätsprofessoren
  • Richter
  • Staatsanwälte
  • Verwaltung
  • Justizverwaltung
  • Z. T. Politiker
  • Zoll
  • Z. T. Sozial- und Gesundheitsberufe

Voraussetzungen

Es gibt verschiedene Voraussetzung für eine Verbeamtung:

  • Nachweis der Deutschen Staatsbürgerschaft oder eine Bürgerschaft in einem EU-Mitgliedstaat
  • Müssen sich für die „demokratische und freiheitliche Grundordnung“ einsetzen und diese nach außen vertreten
  • Dürfen keine Vorstrafen, die jünger als fünf Jahre sind, haben
  • Müssen uneingeschränkt körperlich gesund sein
  • Sollten geistig gesund sein (z. B. sind Drogenabhängigkeit und Depressionen ein Ausschlusskriterium)

Dazu kommen weitere Bedingungen:

Laufbahnvoraussetzungen für Akademiker

Laufbahn Bildungsvoraussetzungen
Gehobener Dienst - (Fach-)Abitur
- Gleichwertig anerkannter Bildungsstand (z. B. Meister)
Höherer Dienst - Masterabschluss
- Gleichwertiger Abschluss (z. B. Staatsexamen oder Diplome von Universitäten)

Freie Wirtschaft oder Staatsdiener?

Aber was sind die Vorteile, die für den öffentlichen Dienst sprechen und was sind die Nachteile? Ob du besser in die Freie Wirtschaft gehen, oder beim Staat eine offene Stelle annehmen solltest, hängt extrem von verschiedenen Faktoren ab, die schwer miteinander zu vergleichen sind.

Da ist zum einen dein Berufsfeld, deine Entgeltgruppe und dein Arbeitsort zu beachten. Zudem macht es einen großen Unterschied, ob du verbeamtet bist oder nicht. Schließlich spielen auch deine persönlichen Bedürfnisse eine Rolle. Hier ein paar Hinweise auf die Herausforderungen, mit denen du bei einem verantwortungsvollen Job beim Staat zurechtkommen müsstest.

Anteil der Beschäftigten, die Überstunden leisten.

Überstunden Prozent
Ja 63
Nein 37

Aufgrund der hohen Belastung in manchen Berufen (z. B. bei der Polizei) im öffentlichen Dienst ist auch der Krankenstand der Arbeitnehmer dort höher, als im Durchschnitt der arbeitenden Bevölkerung.

Am Schluss haben wir noch einmal alle Vorteile und Nachteile der Jobs beim Staat für dich zusammengefasst:

Pro Contra
- Bei unbefristetem Vertrag ein sicherer Arbeitsplatz - Oft nur befristete Verträge
- Regelmäßige Gehaltserhöhungen durch Stufensystem - Als Beamter: Verzicht auf Arbeitnehmerrechte wie z. B. Streikrecht
- Jahressonderzahlungen - Z. T. hohe Überstundenrate
- Als Beamter: Pensionsanspruch - Keine Bezahlung nach Leistung
- Z. T. unkündbar - Höheres Risiko, krank zu werden
- Job mit Sinn für die Gesellschaft - Bei hoher Qualifikation z. T. mehr Gehalt in der freien Wirtschaft
Du suchst einen Job? Check aktuelle Jobangebote.
WAS WILLST DU ALS NÄCHSTES LESEN?