Alles zu Gehalt, Jobchancen & Bewerbung für BWL

Alles zu Gehalt, Jobchancen & Bewerbung für BWL

Inhalt:

  1. Definition BWL
  2. Berufschancen mit BWL
  3. BWL-Gehalt
  4. Bewerbung für einen BWL-Job

Was ist BWL?

ABSOLVENTA erklärt dir verständlich die Definition von BWL und für welche Bereiche BWL gebraucht wird.

Die Abkürzung BWL steht für Betriebswirtschaftslehre und ist ein Teilgebiet der Wirtschaftswissenschaften. Dabei beschreibt BWL als Wissenschaft die Führung, Steuerung und Organisation eines wirtschaftlichen Betriebes. BWL als Studiengang wird an Universitäten oder Fachhochschulen gelehrt.

Die Grundannahme der Wirtschaftswissenschaften ist, dass alle Güter knapp, also nicht unendlich verfügbar sind. Ziel muss es deswegen sein, diese knappen Güter ökonomisch zu verwalten. Die BWL konzentriert sich dabei auf die Perspektive von einzelnen Betrieben und gibt Beschreibungen und Erklärungen, um die Nutzung der zur Produktion nötigen Güter so effizient wie möglich zu gestalten. Diese Entscheidungsprozesse prägen den Einsatz und die Arbeitsweise der Mitarbeiter.

Die Betriebswirtschaftslehre gliedert sich in zwei Hauptbereiche:

  • Die allgemeine Betriebswirtschaftslehre (ABWL) konzentriert sich auf planerische, organisatorische und rechentechnische Entscheidungen. Das allgemeine Ziel ist, die Profite eines Unternehmens durch Gewinnsteigerung zu maximieren.
  • Die spezielle Betriebswirtschaftslehre unterteilt sich in die institutionelle BWL und die funktionale BWL. Die institutionelle BWL vertieft die Lehre anhand der Beschaffenheit eines Unternehmens, das heißt, sie erforscht Theorie und Praxis beispielsweise in der Bankbranche oder bei Unternehmen mit maximal 500 Mitarbeitern. Die funktionale BWL spezialisiert sich entlang der BWL-Aufgabenfelder, zum Beispiel dem Rechnungswesen und Controlling, dem Finanzen-Bereich oder der Managementlehre.

Berufschancen im Fach BWL: Das kannst du damit werden

231.787 Studienanfänger im Wintersemester 2014/2015! – BWL gehört nach wie vor zu den beliebtesten Studienfächern. Wir sagen dir, welche Jobaussichten und Jobmöglichkeiten du nach einem BWL-Studium hast.

Ein BWL-Studium lohnt sich immer noch: Nach deinem Abschluss hast du gute Berufsperspektiven und startest mit einem vergleichsweise hohen Gehalt. Außerdem zeigt sich, dass BWL-Absolventen mit am schnellsten von allen jungen Akademikern Führungsjobs erreichen. Mit deinem breitgefächerten Wissen kannst du eine Anstellung in Unternehmen, Betrieben, Verbänden, NGOs oder Museen finden, denn betriebswirtschaftliches Know-how, das heißt Wissen über Unternehmensaufbau und -strukturierung, wird überall gebraucht.

Doch breitgefächert bedeutet auch viele Möglichkeiten. Studenten der BWL sollten sich bereits im Studium überlegen, in welche Richtung sie gehen wollen. Die Teilbereiche Personal, Controlling und Marketing sind sehr beliebt, gerade im Marketing bekommen BWLer außerdem Konkurrenz von Quereinsteigern aus anderen Bereichen. Zahlenlastige Teilbereiche der BWL wie Finanzen sind meist weniger beliebt. Die Berufsaussichten sind hier dementsprechend besser.

Es ist zudem sinnvoll, BWL mit Fächern wie Mathe oder Informatik zu kombinieren, denn die Berufschancen für Wirtschaftsingenieure oder -informatiker sind ausgezeichnet.

>> Hier geht es zu den besten BWL-Jobs!

Jobeinstieg nach deinem BWL-Studium

Um deine Berufschancen zu verbessern und einen Schwerpunkt im Studium zu wählen, solltest du während deines Studiums erste Praxiserfahrungen sammeln durch Praktika oder einer Werkstudententätigkeit.

Personaler erwarten, dass BWL-Absolventen nach ihrem Studium analytisch denken können und die wichtigen betriebswirtschaftlichen Werkzeuge beherrschen. Hast du bereits Erfahrungen sammeln können, hebst du dich von anderen BWL-Studenten ab und weißt genau, wo deine Interessen liegen.

>> Ein spannendes BWL-Praktikum findest du hier!

>> Und nach Werkstudententätigkeiten in BWL kannst du hier suchen!

Auch eine Möglichkeit, in den späteren Job zu starten, ist nach dem Uni-Abschluss ein Trainee-Programm zu absolvieren. Gerade größere Unternehmen bieten diese Möglichkeit für Betriebswirtschaftler an, um dadurch neue Führungskräfte in-house aufzubauen. Dabei wirst du für sechs bis 24 Monate umfassend auf spätere Management-Aufgaben in einem Unternehmen vorbereitet.

>> Wirf doch einmal einen Blick auf diese Trainee-Programme für Betriebswirte!

Die TOP 15 Arbeitgeber für BWLer

Um dir zu zeigen, bei welchen Unternehmen deine BWL-Jobaussichten hochstehen, haben wir hier die 15 beliebtesten Arbeitgeber für Wirtschaftswissenschaftler in Deutschland im Jahr 2015/2016 nach Grad der Zustimmung aufgelistet:

Platz nach Beliebtheit Unternehmen
1 BMW
2 AUDI
3 Daimler/Mercedes
4 Porsche
5 Google
6 Bosch Group
6 Lufthansa
7 Adidas
8 PwC
9 Apple
10 Volkswagen
11 EY
12 McKinsey Amt
13 Auswärtiges Amt
13 Siemens
14 KPMG
15 BASF

Quelle: statista.de (2016): http://de.statista.com/statistik/daten/studie/188764/umfrage/beliebteste-arbeitgeber-fuer-wirtschaftswissenschaftler/

Du siehst, die Automobilbranche steht auf den ersten Plätzen, doch auch Unternehmensberatungen und Informationsdienstleister sind beliebte Arbeitgeber für BWLer.

Gehalt in der BWL: Soviel kannst du verdienen

Erfahre hier, wie hoch dein Einstiegsgehalt mit einem BWL-Studium ausfällt und welche Einflussfaktoren dein Gehalt als Betriebswirt beeinflussen.

Einstiegsgehalt als Betriebswirt

  • Das übliche Einstiegsgehalt als Betriebswirt liegt bei durchschnittlich 40.700 Euro brutto im Jahr.
  • Mit über fünf Jahren Berufserfahrung erhalten viele bereits mehr als 61.000 Euro brutto jährlich und damit etwa das Doppelte des deutschen Durchschnittsverdieners.
  • Die höchsten Einstiegsgehälter erzielen BWL-Absolventen bei Banken und in der Pharmaindustrie.

Einflussfaktoren auf dein Gehalt als Betriebswirt

Dein Einstiegsgehalt nach deinem BWL-Studium hängt von verschiedenen Faktoren ab:

  • Branche
  • Unternehmensgröße
  • Einsatzfeld

Als Faustformel gilt, dass größere Unternehmen höhere Einstiegsgehälter zahlen können als mittelständige oder kleine Betriebe. Zusätzlich erhältst du bei Banken und in der Pharmaindustrie, aber auch bei Unternehmen der Telekommunikationsbranche, von Konsum- und Gebrauchsgütern sowie Finanzdienstleistungen die höchsten Einstiegsgehälter. Und auch das Einsatzgebiet, in welchem du tätig bist, beeinflusst die Höhe deines BWL-Gehalts, wie die nachfolgende Grafik zeigt.

Bruttoeinstiegsgehälter von BWL-Absolventen im Jahr 2016 nach Funktionsbereich

Quelle: gehalt.de

Gehaltsvergleich

Wenn du weißt, in welchen Einsatzbereich du später gehen willst, kannst du hier gezielt nachlesen, mit welchen Einstiegsgehältern du nach deinem BWL-Studium in den verschiedenen Funktionsbereichen rechnen kannst.

>> Gehalt als Controller 

>> Gehalt im Marketing 

>> Gehalt als Finanzassistent

>> Gehalt als Fondsmanager 

>> Gehalt als Business-Analyst 

>> Gehalt in der Versicherung 

>> Gehalt als Filialleiter

>> Gehalt als Wirtschaftsprüfer

Eine weitere Möglichkeit, deinen Gehaltswunsch mit einem BWL-Studium einzuschätzen oder für dich als Maßstab zu nehmen, bietet auch unser Gehaltsvergleichs-Rechner. Denn dieser unterteilt noch einmal nach Branche und Unternehmensstandort.

>> Zum Online-Gehaltsrechner

Bewerbung für BWL: So bewirbst du dich richtig!

Zwar hast du mit einem BWL-Abschluss gute Jobchancen, doch für einen Job musst du dich erst gegen die Konkurrenz durchsetzen – und die ist groß. Eine überzeugende Bewerbung, mit der du dich von der Menge abhebst, kann hier Wunder wirken.

Deine BWL-Bewerbung: Anschreiben & Lebenslauf

Im Idealfall steigst du in dein Anschreiben mit einem Statement ein, das beschreibt, was dich an dem Unternehmen oder dem Tätigkeitsfeld begeistert. Standardfloskeln wie „Hiermit bewerbe ich mich auf die Stelle …“ landen gleich im Müll.

Nach dem Einstieg erläuterst du, welche Erfahrungen du in deinem Studium und in der Praxis gesammelt hast und warum du für den Job geeignet bist. Hier gilt: Es bringt dich weder weiter nur deinen Lebenslauf nachzuerzählen noch aufzulisten, dass du „teamfähig, kommunikativ und ehrgeizig bist“. Schaue dir stattdessen genau an, welche Anforderungen in der Stellenanzeige gefordert werden. Diese belegst du mit deinen Erfahrungen aus Praktika, Nebentätigkeiten, Projekten oder Hobbys. Beschränke dich dabei wirklich auf die Stationen in deinem Lebenslauf, die für das Stellenangebot relevant sind!

Dein Anschreiben schließt du mit dem Satz ab, dass du dich über eine positive Rückmeldung und eine Einladung zum persönlichen Gespräch freust.

Der Lebenslauf sollte nach deinem Anschreiben folgen und deine einzelnen Stationen antichronologisch aufführen. Das heißt, du beginnst mit aktuellen Ereignissen zuerst. Nach deinen persönlichen Daten folgen deine Ausbildung, deine Praxiserfahrungen sowie dein Engagement. Achte darauf, dass dein Lebenslauf maximal zwei DIN-A 4 Seiten lang und absolut sauber formatiert ist. Am Ende wird der Lebenslauf handschriftlich unterschrieben.

Deine BWL-Bewerbung: Vorstellungsgespräch und Assessment Center

War deine Bewerbung erfolgreich, wirst du zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen. In diesem Gespräch wollen sich die Personaler ein persönliches Bild von dir machen und dir werden noch einmal Fragen zu deinem Lebenslauf und deinen Qualifikationen gestellt. Du solltest dich vorher gründlich über das Unternehmen informieren, um zu zeigen, dass du dich für den Job und für das Unternehmen als Arbeitgeber interessierst.

Gerade wenn es um BWL-Trainee-Stellen oder Junior-Positionen geht, lassen viele Unternehmen BWL-Bewerber auch ein Assessment Center durchlaufen. In diesem werden durch Tests, Interviews und Gruppenübungen deine analytischen und kommunikativen Fähigkeiten getestet. Auch wird geschaut, wie du im Team interagierst und wie du an Probleme rangehst. Assessment Center verlangen den Bewerben deswegen einiges ab, dennoch lassen sich viele Aufgaben vorher üben. In unserer Rubrik Assessment Center finden sich viele hilfreiche Tipps, um dich umfassend auf eine BWL-Bewerbung vorzubereiten.

Mach's wie Alex
Mach's wie Alex:
Starte deine Karriere bei einem von 5540 Unternehmen
  • Erstelle dein kostenloses Bewerber-Profil und lass dich von Unternehmen finden
  • ABSOLVENTA schlägt dir per E-Mail Stellenangebote vor, die auf dein Profil passen

Oder melde dich mit einem dieser Dienste an

1865 Jobs passen zu "BWL"

Positionen
Bereiche
  • Finanzen
  • Human Resources
  • Ingenieurwesen & Technik
  • IT & Development
  • Logistik
  • Marketing, Medien & Grafik
  • Medizin & Pflege
  • Naturwissenschaften & Pharma
  • Recht & Steuern
  • Weiteres
  • Wirtschaft & Vertrieb
Studienkategorien