Gehalt im Bereich Medizin.

von
4.100 €
Ø
6.893 €
bis
8.500 €

Wie viel verdient ein Arzt? Wie hoch ist das Gehalt in der Medizintechnik und was bekommst du mit zunehmender Berufserfahrung? Ein Überblick über den Gehaltschampion aller Branchen: die Medizin.

Du suchst einen Job? So erhältst du kostenlos Job-Angebote.
  1. Einstiegsgehalt in der Medizin.

    Dein Einstiegsgehalt in der Medizin hängt vor allem von deiner Position ab. So verdienst du als Arzt ein anderes Gehalt als ein Ingenieur der Medizintechnik oder ein Gesundheitsmanager in der Medizinökonomie. Die Fakten im Überblick:

    • Mediziner und Zahnmediziner verdienen bei Berufseinstieg rund 4.100 Euro brutto im Monat.
    • Ein Ingenieur der Medizintechnik bekommt ab dem 25. Lebensjahr monatlich knapp 3.900 Euro brutto.
    • Als Gesundheitsmanager liegt dein Gehalt zu Beginn der Karriere bei rund 2.200 Euro brutto im Monat.
  2. Einflussfaktoren auf dein Medizinergehalt.

    Neben Alter und Position gibt es in der Medizin weitere Einflussfaktoren, die sich auf dein Gehalt auswirken.

    Dein Abschluss.

    Im Berufsfeld Medizin entscheidet dein Abschluss über die Höhe deines Einstiegsgehalts. Grundsätzlich gilt: je höher dein Abschluss, desto höher dein Medizin Gehalt. Liegen bei den Ärzten Gehaltsunterschiede zwischen Staatsexamen und Promotion vor, verdienst du in anderen Berufen der Medizin mit Master tendenziell mehr Jahresgehalt als mit Bachelor, zum Beispiel:

    • Ingenieur der Medizintechnik mit Bachelor: 44.813 Euro
    • Ingenieur der Medizintechnik mit Master: 48.057 Euro

    Quelle: StepStone Gehaltsreport 2017

    Tarifverträge für Ärzte.

    Ist dein Arbeitgeber zum Beispiel Mitglied im Mitgliedsverband der Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände (VKA) und sind deine Arbeitsbedingungen nicht einzelvertraglich vereinbart, wird dein Arztgehalt tarifvertraglich festgelegt. Dies gilt auch schon für Assistenzärzte. Dabei setzt ein Tarifvertrag feste Gehaltsummen fest, die du in der folgenden Entgelttabelle ablesen kannst – gültig ab Mai 2018.

    ENTGELTGRUPPE STUFE 1 STUFE 2 STUFE 3 STUFE 4 STUFE 5 STUFE 6
    I - Assistenzarzt 4.402,39 4.651,95 4.830,17 5.139,10 5.507,46 5.658,97
    II - Facharzt 5.810,45 6.297,63 6.725,40 6.974,94 7.218,50 7.462,09
    III - Oberarzt 7.277,94 7.705,69 8.317,66 - - -
    IV - Chefarzt 8.561,20 9.173,20 - - - -

    Quelle: marburger-bund.de (2018)

    Die Beträge umfassen jeweils dein monatliches Gehalt in Euro. So verdienst du als Assistenzarzt im ersten Jahr 4.402,39 Euro im Monat – und kannst dich in dieser Position auf ein Monatsgehalt von bis zu 5.658,97 Euro entwickeln. Für Chefärzte enden die Vereinbarung im Tarifvertag dagegen bei 9.173,20 Euro monatlich.

    Unternehmensstandort.

    Auch im Gesundheitswesen und in der Medizin herrschen Gehaltsunterschiede zwischen Ost und West. Ob als Medizinischer Fachangestellter oder Ingenieur der Medizintechnik: Willst du dein Gehalt positiv beeinflussen, sollte deineBewerbung die alten Bundesländer adressieren.

  3. Gehaltaussichten in der Medizin.

    Mit zunehmender Berufserfahrung steigt dein Gehalt – ob in der Medizintechnik, als Arzt oder in der Gesundheitsökonomie. Fakt ist: Wirst du in der Medizin nicht tarifvertraglich vergütet, kannst du dein Gehalt prinzipiell selbst steuern, mit einer eigenen Arztpraxis zum Beispiel. Hier gibt es keine Grenzen nach oben. Doch auch als arbeitnehmender Arzt oder Mediziner kannst du im Laufe deine Karriere mit großen Gehaltssprüngen rechnen. Chirurgen schneiden dabei am besten ab. Sie erreichen sogar über 100.000 Euro Jahresgehalt im Durchschnitt.

    Schon gewusst? So erhältst du Job-Anfragen von Top-Arbeitgebern.