Zum Hauptinhalt
Gratis Absolventa-Gutscheinheft

Java: Infos zum Berufsfeld

Java: Infos zum Berufsfeld

Mit der Programmiersprache Java maßgeschneiderte IT-Lösungen zu entwickeln ist als Java Developer dein Fachgebiet. Erfahre hier, welche Fähigkeiten dir im Beruf helfen und wie deine Zukunft im Bereich Java aussieht.

Definition Java

Java ist neben C und Python eine der bedeutendsten Programmiersprachen der Welt. Per Definition ist sie vergleichsweise leicht zu erlernen und flexibel in der Verwendung, da sie mit allen gängigen Betriebssystemen kompatibel ist und problemlos auf Smartphones und Tablets funktioniert.

Bei einem Java Developer, auch Java Entwickler oder Java Programmierer genannt, handelt es sich um einen Softwareentwickler, der sich auf das Programmieren mit Java spezialisiert hat.

Arbeitgeber aus dem Bereich Softwareentwicklung

Bereiche in Java

Als Java Developer bzw. Java Developerin bist du eine begehrte Fachkraft in der IT-Branche. Mögliche Arbeitsbereiche im Feld Java ergeben sich zum Beispiel hier:

  • IT-Unternehmen
  • Softwarefirmen
  • Spieleentwickler

Java Studium

Bei Informatikberufen sind praktische Fähigkeiten häufig wichtiger als Abschlüsse. Auch im Bereich Java hast du gute Chancen auf einen Quereinstieg. Manche Arbeitgeber setzen allerdings auch ein Studium voraus. Speziell in Java kannst du dich an einer Hochschule zwar nicht ausbilden lassen, viele Studiengänge aus dem Bereich Informatik und Development bieten aber passende Module für Java an.

Im Bachelor Informatik erwirbst du in einer Regelstudienzeit von sechs bis acht Semestern wissenschaftliches und praktisches Grundlagenwissen in den Bereichen Entwicklung, Einsatz und Evaluierung von Softwaresystemen für verschiedene Anwendungsbereiche. Abhängig von deiner Hoch- oder Fachhochschule werden das Abitur bzw. die Fachhochschulreife vorausgesetzt.

Was muss man studieren, um Java Developerin zu werden?

Für den Berufseinstieg als Java Developerin oder Java Entwicklerin bietet ein Informatikstudium eine gute Basis. Verwandte Studiengänge wie Wirtschaftsinformatik, Medieninformatik und Games Engineering bieten sich für den Bereich Java ebenfalls an.

Doch auch als ausgebildeter Fachinformatiker bzw. Fachinformatikerin mit der Fachrichtung Anwendungsentwicklung oder Mathematisch-Technischer Softwareentwickler kannst du Chancen auf dem Arbeitsmarkt im Feld Java haben.

Unternehmen im Bereich Softwareentwicklung:

Alle anzeigen

Was muss ich als Java Developer können?

Am wichtigsten sind Programmierkenntnisse in Java. Das nötige Know-how eignen sich Java Developer zum großen Teil selbst an. Dafür brauchst du viel Eigeninitiative und solltest darüber hinaus dazu bereit sein, dich kontinuierlich weiterzubilden.

Softwareentwicklung ist Teamarbeit. Um im Java Bereich gemeinsam an Anwendungen zu arbeiten, braucht es Kommunikationsfähigkeit, Verantwortungsbewusstsein und eine gewisse Stressresistenz. Da du Java Apps und Co. häufig für externe Kunden entwickelst, sind spontane Änderungswünsche an der Tagesordnung. Hilfreich für dich als Java Developerin sind außerdem Kenntnisse im Projektmanagement.

Was macht ein Java Developer?

Zu deinen Aufgaben als Java Developer zählt in erster Linie die Entwicklung von Anwendungen oder Apps mithilfe der Programmiersprache Java. Da sowohl intern wie auch extern maßgeschneiderte IT-Lösungen verlangt werden, dreht sich außerdem ein großer Teil deiner Tätigkeiten um die Beratung, Analyse, Softwaretests und die Wartung.

Am Ende hängen die konkreten Aufgaben für Java Developer vom Arbeitsumfeld ab. Hier ein paar typische Tätigkeiten im Bereich Java:

Analyse

Damit du als Java Developer weißt, welche Bedürfnisse deine Anwendung erfüllen soll, stimmst du dich ausführlich mit dem Kunden ab. Als Teil eines Teams aus anderen Software-Spezialisten, Designern und Projektmanagern arbeitest du so an Java Applikationen, die möglichst passgenau sind.

Programmierung

Im Gegensatz zu klassischen Programmiersprachen kannst du dich als Java Developer aus sogenannten Programmbibliotheken bedienen. Sie umfassen fertige Software-Bausteine, die du für deine Java Anwendung neu kombinieren kannst. Ein Ziel ist es, dass das fertige Produkt leicht zu bedienen ist.

Anpassung

Um deine Java Anwendung auf Herz und Nieren zu prüfen, führst du Software-Tests durch, setzt Feedback vom Kunden um und besserst an den entsprechenden Stellen nach. Damit auch zukünftig alles läuft wie gedacht, bist du als Java Developerin außerdem für Wartungsarbeiten und die Dokumentation zuständig.

Finde Jobs im Bereich Softwareentwicklung in deiner Nähe:

    Berufsaussichten im Bereich Java

    Durch die fortschreitende Digitalisierung hast du im Bereich Java sehr gute Chancen, Karriere zu machen. Immerhin handelt es sich dabei um eine der begehrtesten Programmiersprachen überhaupt. Anwendungen und Apps in Java sind in allen Wirtschaftszweigen gefragt. Deine Einsatzmöglichkeiten als Java Developer bzw. als Java Developerin sind also zahlreich.

    Da Praxiserfahrung in Java Gold wert ist, hast du am besten schon während deiner Ausbildung oder dem Studium ein Praktikum in einer IT-Abteilung gemacht oder vielleicht auch schon als Werkstudierender gearbeitet. Auch ein Masterstudium kann dir langfristig dabei helfen, in eine leitende Position aufzusteigen.

    Hier findest du 28 Java Jobs.

    Bildnachweis: Yakobchuk Olena – stock.adobe.com