Infos im Bereich Personalentwicklung.

Infos im Bereich Personalentwicklung.

Die Personalentwicklung nimmt besonders in größeren Unternehmen eine wichtige Rolle ein, indem sie Mitarbeiter fachlich fit hält und somit zur Wettbewerbsfähigkeit des Betriebs beiträgt. Dabei kommen Methoden aus Psychologie, Pädagogik und Betriebswirtschaftslehre zum Einsatz.

Du suchst einen Job? So erhältst du kostenlos Job-Angebote.
  1. Definition Personalentwicklung.

    Die Personalentwicklung ist eine der großen Aufgaben des Personalwesens und ein klassischer HR-Job. Das Ziel der Personalentwicklung ist, die Belegschaft eines Betriebs strategisch und gezielt fortzubilden, um wettbewerbsfähig zu bleiben. Vor allem in großen Betrieben findest du deshalb eigene Abteilungen für die Personalentwicklung, während in kleineren und mittleren Unternehmen oft keine eigenen Ressourcen dafür vorgehalten werden.

    Die Kompetenzen und das Wissen der Mitarbeiter zählen zu den wichtigsten Erfolgsfaktoren für deutsche Unternehmen – als Personalentwickler stärkst du also sogar die internationale Konkurrenzfähigkeit deines Unternehmens. Und wirst dabei noch gut bezahlt.

  2. Personalentwicklung: Voraussetzungen.

    Bei der Personalentwicklung handelt es sich um ein interdisziplinäres Feld. Sie verstrickt Erkenntnisse aus Psychologie, Pädagogik und Organisationssoziologie mit betriebswirtschaftlichen Anforderungen, folglich werden Personalentwicklung-Jobs nicht nur von BWL-Absolventen angetreten. Viele Master-Studiengänge der Personalentwicklung lassen deshalb Bachelor-Absolventen der verschiedensten Fachrichtungen zu.

    Ein Master-Studium der Personalentwicklung ist für viele die Eintrittskarte in den Beruf in der HR-Branche. Hier befasst du dich mit den vier zentralen Komponenten der Förderung von Mitarbeitern: Qualifikation, Motivation, Wissen und Verantwortung. Themenbereiche des Studiums sind:

    • Organisation & (Bildungs-)Management
    • Kommunikation & Mitarbeiterführung
    • Methoden der Personalentwicklung
    • Personalplanung
    • Arbeitsrecht

    Je nach Masterstudiengang unterscheidet sich die Gewichtung der Themen, zum Beispiel kannst du speziell auf internationale Kooperation vorbereitet werden und auf den Aufbau interkultureller Kompetenzen. Das ist zum Beispiel relevant, wenn du mit einem Unternehmen aus einem fremden Kulturkreis – etwa Japan – zusammenarbeitest.

    Bereits im Studium ist es wichtig, Praxiserfahrung im angestrebten Bereich zu sammeln, zum Beispiel mit einem Werkstudentenjob oder einem Praktikum. So kannst du herausfinden, ob du eher in einem Konzern oder einem kleinen Unternehmen arbeiten möchtest und ob die angestrebte Position hält, was sie verspricht.

    Erste Praxiserfahrungen, das im Master erworbene Know-how und eine hohe Motivation sorgen also für einen gelungenen Berufseinstieg in der Personalentwicklung. Wie immer sind aber auch deine Soft Skills von Bedeutung; als Personalentwickler brauchst du ein selbstsicheres Auftreten, ausgeprägte kommunikative Fähigkeiten, Organisationstalent und ein hohes Maß an Eigeninitiative.

  3. Berufsbild Personalentwicklung.

    Aufgabe der Personalentwicklung ist es einerseits, die fachliche Weiterbildung der Mitarbeiter sicherzustellen, andererseits sie für Bereiche wie analytisches Denken, Projektmanagement oder Kostenbewusstsein zu qualifizieren. Typische Aufgaben in deinem Arbeitsalltag sind außerdem:

    • die kontinuierliche Ermittlung und Analyse von Personalentwicklungsbedarf sowie die Implementierung der Maßnahmen
    • die Beratung der Führungskräfte im Bereich der Personalentwicklung
    • die Erarbeitung moderner Personalentwicklungsinstrumente
    • das Controlling von Personalentwicklungsmaßnahmen bzgl. Qualität, Nachhaltigkeit und Kosten
    • oder für Berufseinsteiger: Trainee-Programme, Coachings, Praktika, Berufsausbildungen, berufsbegleitende Studiengänge

    Andererseits sorgt die Personalentwicklung auch für den Ausbau sozialer Fähigkeiten, darunter Selbstmanagement, Empathie oder Führungskompetenzen. Maßnahmen hierfür können sein:

    • Mentoring
    • Coaching
    • Konzeption und Durchführung von Seminaren und Workshops als Referent/Trainer
    • Durchführung strukturierter Mitarbeitergespräche

    Zuletzt ist es auch deine Aufgabe in der Personalentwicklung, eine hohe Motivation der Belegschaft zu garantieren, zum Beispiel durch:

    • die Vorbereitung, Durchführung und Moderation von Integrationsveranstaltungen für neue Mitarbeiter
    • Mitwirkung an HR-Projekten zur Optimierung bestehender Prozesse
    • Maßnahmen am Arbeitsplatz: Job Enrichment/Job Enlargement/Job Rotation

    Deine Aufgabe kann sowohl in der Ausführung der internen Entwicklungsmaßnahmen selbst als auch in der Auswahl geeigneter externer Anbieter bestehen. Das bedeutet im Gegenzug natürlich auch, dass du dich als Personalentwickler selbstständig machen kannst; häufig ist das sogar eine gute Option für Personalentwickler, denn viele Unternehmen kaufen diese Leistungen extern ein.

  4. Berufschancen Personalentwicklung.

    Mit einem Master in Personalentwicklung sowie einer adäquaten Bewerbung hast du also gute Chancen, den Anforderungen an die neue Generation der HR-Manager gerecht zu werden. In kleineren Unternehmen werden ohnehin Allrounder gesucht, die sowohl Unternehmensführung als auch Mitarbeiter unterstützen können. In größeren Unternehmen gibt es in den HR-Abteilungen hingegen sogar oft Spezialisten für verschiedene Bereiche. Die Personalentwicklung ist hierbei einer der bedeutendsten Bereiche und kümmert sich um die Aus- und Weiterbildung der Mitarbeiter, die Förderung persönlicher Kompetenzen und die individuelle Motivation.

    Der Master im Bereich Human Resources ermöglicht zudem die Arbeit als Berater oder Coach für Unternehmen sowie Einzelpersonen. Außerdem steht dir als Masterabsolvent natürlich die Möglichkeit offen, eine Hochschullaufbahn einzuschlagen und als wissenschaftlicher Mitarbeiter oder als Lehrkraft zu arbeiten sowie zu promovieren.

    Neben Junior-Positionen stellen Trainee-Programme in der Personalentwicklung eine attraktive Einstiegsmöglichkeit für Bachelor- und Master-Absolventen dar.

    Schon gewusst? So erhältst du Job-Anfragen von Top-Arbeitgebern.