Homeoffice Jobs
Berufseinstieg
Trainee
Praktikum
Werkstudent
Karriere-Check
Stellenmarkt

Bewerbung im Sportmanagement

Unterschiedlichste Unternehmen bieten Sportmanagern Arbeitsplätze. Egal, ob du dich bei Sportmodeherstellern, im digitalen Marketing oder für den Posten eines Vereinsmanagers bewerben willst – wir sagen dir, welche Infos in die Bewerbung gehören und auf welche Fragen du dich im Vorstellungsgespräch vorbereiten solltest.

Bewerbungsvorlagen zum Download

Je nach Unternehmen und konkreter Jobbezeichnung bieten sich für eine Bewerbung im Sportmanagement vor allem klassische oder moderne Vorlagen und Muster an.

Wie schreibe ich eine Bewerbung im Sportmanagement?

Eine perfekte Bewerbung als Sportmanager bzw. als Sportmanagerin enthält idealerweise folgende Bestandteile:

  • Anschreiben
  • ggf. Deckblatt
  • Lebenslauf
  • Zeugnisse und Zertifikate

Manche Unternehmen verlangen kein Anschreiben mehr, sondern nur noch deinen Lebenslauf. Die Stellenanzeige gibt in der Regel Aufschluss darüber, was sich das jeweilige Unternehmen von dir wünscht. Wenn nicht, kannst du auch einfach in der Personalabteilung anrufen und nachfragen.

Finde Jobs im Bereich Sportmanagement in deiner Nähe:

    Bewerbungsschreiben Sportmanagement: Bestandteile

    Das Anschreiben in deiner Sportmanagement Bewerbung sollte klar in Einleitung, Hauptteil und Schluss gegliedert sein. Hier erfährst du, was in die einzelnen Bestandteile gehört.

    Einleitung

    Zunächst beschreibst du in wenigen Sätzen, weshalb du der richtige Kandidat für die Stelle als Sportmanager bist. Personaler lesen, besonders bei öffentlich ausgeschriebenen Stellen, sehr viele Bewerbungen und haben sehr wenig Zeit, also fasse dich kurz und vermeide Phrasen à la „Hiermit bewerbe ich mich“. Sei lieber einzigartig, so bleibst du im Gedächtnis.

    Hauptteil

    Im Hauptteil deiner Bewerbung als Sportmanager geht es darum, dazulegen, welche Fähigkeiten und Erfahrungen dich für den Job qualifizieren. Hard Skills kannst du mit Zertifikaten belegen, wenn du beispielsweise eine Weiterbildung im Sport-Marketing oder Controlling gemacht hast. Deine Soft Skills hast du natürlich bereits als Schüler unter Beweis gestellt, als du dein eigenes Schwimmteam gemanagt hast. Im Rahmen eines Praktikums hast du vielleicht schon eine Fundraising-Kampagne für ein Sportevent organisiert – all das kannst du in der Bewerbung erwähnen.

    Schluss

    Am Ende deiner Sportmanagement Bewerbung schreibst du noch, dass du dich auf ein persönliches Kennenlernen freust, wann du frühestens anfangen kannst, wünschst freundliche Grüße und unterschreibst. Vergiss nicht, vor dem Abschicken die Bewerbung auf Rechtschreibfehler zu prüfen!

    Lebenslauf Sportmanagement

    Das Herzstück deiner Bewerbung im Sportmanagement ist der Lebenslauf, kurz auch CV genannt. Die Chance ist hoch, dass Personaler das Anschreiben nur kurz, den Lebenslauf aber ganz genau anschauen. Also gib dir hier besonders viel Mühe. Übertreiben solltest du aber auch nicht: Mehr als maximal zwei A4-Seiten Lebenslauf wirken unprofessionell.

    Bildungsweg

    Deine schulische Bildung schließt all deine Hochschulabschlüsse, Ausbildungen, Auslandssemester und Freiwilligendienste ein. Dabei beginnst du immer mit dem zuletzt erreichten Abschluss. Wenn du noch im Studium bist, kannst du damit einsteigen und dazu schreiben, wann du es voraussichtlich abschließen wirst.

    Berufserfahrung

    Dann geht es mit deinen relevanten Jobs und praktischen Berufserfahrungen im Sportmanagement weiter. Zu allen Stationen deiner Laufbahn – sei es ein Praktikum in der Marketingabteilung eines Fitnessclubs oder ein Nebenjob bei einem Onlineshop für Sportartikel – schreibst du Zeitraum, Kerntätigkeiten und Verantwortungsbereich.

    Fähigkeiten

    In diesem Abschnitt deiner Bewerbung führst du all die relevanten Kenntnisse und Zusatzqualifikationen an, die für diesen Job im Sportmanagement wichtig und relevant sind. Das sind beispielsweise Kenntnisse in Controlling, Marketing, Kosten- und Leistungsrechnung, Öffentlichkeitsarbeit und Sponsoring. Je spezifischer deine Kenntnisse auf den Tätigkeitsbereich des Unternehmens zugeschnitten sind, desto höher ist deine Chance auf eine erfolgreiche Bewerbung. Ein Sportartikelhersteller sucht Mitarbeiter mit einem anderen Skillset als ein Schwimmteam.

    Wo kann ich mich im Sportmanagement bewerben?

    Wenn du als Sportmanager oder Sportmanagerin arbeiten willst, stehen dir viele Wege offen. Du kannst dich bei Sportvereinen und Fitnessstudios, bei Sportverbänden und Sportämtern, bei Veranstaltern und Agenturen für Sportreisen, bei Sportartikelherstellern und Sportmodeunternehmen bewerben.

    Vorstellungsgespräch Sportmanagement: Fragen

    Deine Bewerbung als Sportmanager hat den ersten Test bestanden, wenn du zum Vorstellungsgespräch eingeladen wirst. Nun kannst du deine Kommunikationsfähigkeit unter Beweis stellen. Du solltest dich vorher gut über das Unternehmen informieren. Die Fragen, die dir gestellt werden, beziehen sich immer auf dein spezifisches Tätigkeitsfeld und können beispielsweise so aussehen:

    • Welche sind deine größten Stärken und Schwächen? 
    • Welche sind deine favorisierten Vereine, Sportmarken oder Management Strategien, und warum? 
    • Wie hältst du dich über aktuelle Trends in der Sportbranche auf dem Laufenden?
    • Welchen Medien in der Sportberichterstattung folgst du? Was sind deine Favoriten und warum?
    • Wie baust du Beziehungen zu neuen Sponsoren, Partnern oder Dienstleistern auf und wie pflegst du sie? 
    • Nutzt du soziale Medien, um deine Management Strategie zu beeinflussen?
    • Wie misst du den Erfolg einer Kampagne? 

    Hast du alle Fragen beantwortet, solltest du ebenfalls Fragen haben. Das beweist, dass du interessiert an diesem speziellen Unternehmen bist. Frage zuerst nach deinem genauen Verantwortungsbereich und der Unternehmenskultur, bevor du schließlich das Thema Gehalt anschneidest.

    Hier findest du 2 Jobs im Bereich Sportmanagement.
    Zu den Jobs
    WAS WILLST DU ALS NÄCHSTES LESEN?