Danksagung Masterarbeit – das muss rein

Danksagung Masterarbeit – das muss rein

In deinen vorherigen wissenschaftlichen Arbeiten war eine Danksagung eher zu viel des Guten, aber in deiner Masterarbeit wird es Zeit dafür. Denn damit bedankst du dich bei allen Menschen, die dich beim Prozess deiner Abschlussarbeit unterstützt haben. Diese Hilfe kann in Form von Tipps oder Anregungen, der Bereitstellung von Daten, finanziellen Mitteln oder einem Lektorat am Ende deiner Masterarbeit erfolgen. In diesem Artikel erklären wir dir, was in eine Danksagung hinein muss, geben dir hilfreiche Tipps zum Thema und Beispiele für die Formulierung.

BLITZ-UMFRAGE
Wo suchst du nach Stellenangeboten?

Brauche ich eine Danksagung?

Zuerst einmal: Eine Danksagung ist nicht zwingend erforderlich für deine Masterarbeit. Anders als Deckblatt, Inhaltsverzeichnis oder Literaturverzeichnis ist eine Danksagung kein Pflichtbestandteil einer wissenschaftlichen Arbeit, sondern in den meisten Fällen freiwillig. Manche Hochschulen bzw. Lehrstühle machen allerdings konkrete Angaben dazu, ob eine Danksagung in der Masterarbeit erwünscht ist oder nicht.

Danksagung in der Masterarbeit – was verlangt meine Uni?

Wie gesagt, die Richtlinien zum Thema unterscheiden sich von Hochschule zu Hochschule und häufig sogar zwischen den Fachbereichen erheblich. Orientiere dich also unbedingt an den Vorgaben deiner Hochschule, wenn du dir nicht sicher bist, ob du eine Danksagung erstellen sollst. 

Hier haben wir ein paar Beispiele für dich:

  • Die FU Berlin (Biochemie) führt Danksagung als vorgeschriebenes Kapitel einer Abschlussarbeit auf. 
  • TU Dresden (Psychologie): „Sie können Ihrer Arbeit eine Danksagung (maximal 1 Seite) voranstellen.“ 
  • Uni Münster (Chemie): „In manchen Fällen reicht eine Danksagung in ein oder zwei Sätzen innerhalb des Vorwortes nicht aus [...]. Sie sollten dann diese Sponsoren besonders hervorheben – das wird erwartet und fördert die Großzügigkeit!“
  • Fernuniversität Hagen (Wirtschaftswissenschaften): „Ein Vorwort mit ausschließlich persönlichen Bemerkungen des Verfassers sollte in der Arbeit nur in dem Ausnahmefall vorangestellt werden, wenn eine Danksagung für Hilfen (z. B. bei einer empirischen Arbeit) zwingend erforderlich ist.“ 

Findest du in deiner Prüfungsordnung oder auf der Website deiner Hochschule keine Vorgaben zum Thema Danksagung, kannst du selbst entscheiden, ob du eine schreibst oder nicht. Vor allem, wenn du finanzielle Hilfe oder materielle Unterstützung, also z. B. Daten von einem Unternehmen oder ein Sponsoring einer Stiftung bekommen hast, empfiehlt sich aber eine Danksagung für deine Masterarbeit.

Apropos: Deine Masterarbeit im Unternehmen zu schreiben, ist eine ziemlich clevere Idee. Hast du darüber schon einmal nachgedacht?

Unternehmen im Bereich Ingenieurwesen & Technik:

Inhalt und Länge einer Danksagung

Doch was soll nun in deiner Danksagung drinstehen? Wen darfst du erwähnen? Und wofür kannst du dich bedanken? 

Bei wem bedanke ich mich? 

Grundsätzlich gilt: Du kannst dich bei allen Menschen bedanken, die dir in irgendeiner Art und Weise beim Erstellen deiner Masterarbeit geholfen haben. Das betrifft die Unterstützung von Wegbegleitern in deinem Studium bis hin zur Hilfe aus deinem privaten Freundeskreis. 

Tipps: Folgende Personen könntest du in deiner Danksagung erwähnen:

  • Betreuer:innen* 
  • Kollegen im Unternehmen 
  • Befragte oder Interviewte 
  • Mitarbeiter einer Stiftung 
  • Person, die deine Arbeit lektoriert hat 
  • Kommilitonen 
  • Eltern & Partner 
  • Freunde 

Dabei gilt: Zähle nicht nur einfach die Personen auf, bei denen du dich bedankst, sondern zeige immer auch die Gründe dafür, also die genaue Art der Hilfe, auf. Bedenke ebenso, dass deine Danksagung immer noch Teil einer wissenschaftlichen Arbeit ist – zu persönlich sollten deine Danksagungen demnach nicht werden. Wenn deine Freundin in stressigen Zeiten mit deinem Hund Gassi gegangen ist, kannst du ihr vielleicht auch einfach für ihre Hilfe ganz persönlich danken, indem du sie zum Essen einlädst. Das musst du nicht in der Danksagung erwähnen.

Wofür bedanke ich mich? 

Wie oben schon erwähnt, solltest du dich unbedingt für finanzielle oder materielle Unterstützung einer Stiftung bzw. eines Unternehmens bedanken. Bei allen anderen Personen wie Betreuern, Kollegen, Studienteilnehmern und Freunden bedankst du dich dafür, dass sie dich über das normale Maß hinaus unterstützt haben. Denn bedenke: Dass dir dein Betreuer in der Sprechstunde Fragen beantwortet, ist sein Job. Dass er dir spontan auf Mails antwortet und dich über das normale Maß hinaus bei deiner Masterarbeit unterstützt hat, ist wiederum erwähnenswert. 

Aus folgenden Gründen kannst du eine Danksagung für deine Masterarbeit erstellen:

  • Weil dein Betreuer dich während deiner Masterarbeit besonders engagiert und über das normale Maß hinaus betreut und unterstützt hat (z. B. Zugang zu wichtigen Studien verschafft). 
  • Weil du in einem Unternehmen eine eigene Studie für deine Abschlussarbeit durchführen durftest und auf firmeninterne Daten zugegriffen hast. 
  • Für die gute Zusammenarbeit im Team oder die Hilfe einzelner Kollegen im Unternehmen. 
  • Für die Teilnahme an deiner Studie bzw. Interviews. 
  • Weil du finanzielle Unterstützung von einer Stiftung erhalten hast. 
  • Für die hilfreichen Tipps, die du z. B. von einem wissenschaftlichen Mitarbeiter zu bestimmten Tools oder Forschungsmethoden bekommen hast. 
  • Bei Freunden oder Kommilitonen fürs Korrekturlesen bzw. Lektorat deiner Arbeit. 
  • Weil dich Familie, Partner, oder Freunde in dieser stressigen Zeit emotional oder moralisch unterstützt haben. 

Beachte, dass es dabei eine bestimmte Reihenfolge gibt, in der du dich bei diesen Menschen bedanken solltest. Beginne immer mit den wichtigsten und einflussreichsten Personen und Institutionen und gehe dann zur privaten Danksagung an deine Eltern und Freunde über. Das heißt, dass du nach einer kurzen Einleitung zuerst deine Betreuer an der Hochschule oder im Unternehmen erwähnen solltest, dann zu Sponsoren übergehst und im letzten Teil Kommilitonen, Freunden und deiner Familie dankst.  

Am Ende deiner Danksagung stehen Ort, am besten dein Studienort, und Datum sowie dein vollständiger Name. Wenn du möchtest, kannst du über deinem Namen auch handschriftlich unterschreiben.

Wie lang sollte meine Danksagung sein?

Die Länge deiner Danksagung ist variabel – von zwei Sätzen im Vorwort bis hin zu einer ganzen Seite ist alles drin. Übertreiben solltest du bei diesem Thema allerdings nicht. Eine komplette Seite Danksagung wird nämlich eher bei einer Dissertation angemessen, in einer Masterarbeit ist maximal eine halbe Seite üblich.

! Aha

Deine Danksagung ist einer der wenigen Orte in deiner gesamten Masterarbeit, an dem du in der Ich-Form schreiben darfst, um ihr eine persönliche Note zu verleihen. Im Rest deiner Arbeit solltest du möglichst auf Personalpronomen verzichten.

Wo füge ich die Danksagung in meiner Masterarbeit ein?

Du hast mehrere Möglichkeiten, die Danksagung in deiner Masterarbeit richtig zu platzieren: 

  • im Vorwort integriert,  
  • als separate Seite vor dem Inhaltsverzeichnis, oder 
  • am Ende der Masterarbeit, nämlich vor dem Literaturverzeichnis, oder
  • in die erste Fußnote deiner Masterarbeit.

Schreibst du nur zwei Sätze als Danksagung, kannst du diese einfach in dein Vorwort oder die erste Fußnote integrieren und brauchst kein separates Kapitel dafür. Schreibst du mehr als fünf Sätze, solltest du aber eine extra Seite für deine Danksagung anlegen. Doch dann hast du immer noch die Wahl, ob du sie am Anfang, also vor dem Inhaltsverzeichnis, oder eher am Ende deiner Arbeit platzierst. Entscheidest du dich für Letzteres und fügst deine Danksagung am Ende deiner Thesis ein, solltest du sie auch richtig im Inhaltsverzeichnis auflisten.

Beispiele für deine Danksagung

Falls du dir immer noch nicht ganz vorstellen kannst, wie du deine Danksagung für eine wissenschaftliche Arbeit formulieren könntest, kommen hier ein paar Beispiele für dich: 

Beispiel 1: Einleitung deiner Danksagung 

Du solltest natürlich nicht direkt mit der Aufzählung der einzelnen Personen loslegen, auch eine Danksagung braucht eine kleine Einleitung. Die könnte so aussehen:

„An dieser Stelle möchte ich mich bei allen Menschen bedanken, die mich auf unterschiedliche Art und Weise bei der Erstellung dieser Arbeit unterstützt haben.“ 

„Ohne die Unterstützung folgender Personen wäre mir das Schreiben meiner Masterarbeit in dieser Form nicht möglich gewesen. Dafür möchte ich mich an dieser Stelle ganz herzlich bedanken.“ 

Beispiel 2: Betreuer an der Hochschule 

„An erster Stelle möchte ich mich bei meiner Betreuerin Prof. Dr. Becker für die stets konstruktive Kritik und ihre hilfreichen Tipps und Anregungen während meines gesamten Schreibprozesses bedanken. Bei Problemen und Fragen habe ich außerordentlich schnelle Rückmeldungen erhalten.“

Beispiel 3: Betreuung im Unternehmen 

„Großer Dank gilt außerdem der Scholz GmbH, die mir die Unternehmensdaten bereitgestellt hat, ohne die meine empirische Untersuchung nicht möglich gewesen wäre. Besonders erwähnen möchte ich hier Herrn Lessing, der mich im Team herzlich willkommen hieß und mir bei allen Fragen zur Seite stand.“

Diese Unternehmen bieten den Benefit Mentoring:

Beispiel 4: Finanzielle Unterstützung 

„Auch dem Schiller-Institut danke ich sehr, denn ohne die finanzielle Unterstützung wäre die Durchführung meiner Studie, und folglich meine gesamte Masterarbeit, schlichtweg unmöglich gewesen.“

Beispiel 5: Studienteilnehmer und Interviewpartner 

„Ebenso haben alle Interviewpartner durch ihre interessanten Beiträge bei meiner Befragung diese wissenschaftliche Arbeit maßgeblich geprägt.“

Beispiel 6: Korrektur 

„Zum Schluss möchte ich auch Lara-Maria Beyer für das Korrekturlesen meiner Masterarbeit sowie meinen Eltern und meinem Partner für die emotionale Unterstützung von Herzen danken.“

! TIPP

Vergiss nicht, deine komplette Arbeit – vom Deckblatt bis hin zum Anhang – ins Lektorat zu geben. Dazu gehört in diesem Fall auch deine Danksagung. Häufig ist die nämlich einer der ersten Texte in deiner Abschlussarbeit, darin sollten auf gar keinen Fall Fehler auftauchen.

Bist du gerade noch mittendrin im Schreibprozess deiner Masterarbeit, könnten auch unsere Artikel zur Gliederung, Einleitung, dem Fazit oder der Danksagung hilfreich für dich sein.

Du suchst einen Job? Check aktuelle Jobangebote.
WAS WILLST DU ALS NÄCHSTES LESEN?