Deine Suchkriterien.
Ingenieurwesen & Technik
Werkstofftechnik
Wohin sollen wir die Job-Angebote schicken?

Werkstofftechnik Jobs

(1 Ergebnis)

(Junior) Test- /Versuchsingenieur -Werkstofftechnik (w/m/d)

Brunel Service GmbH & Co. KG
  • Wuppertal
  • vom 30.09.2021
Die beliebtesten Fragen anderer Bewerber.
1.

Was macht man in Werkstofftechnik-Jobs?

Im Gegensatz zur Fertigungstechnik liegt hier der Fokus in der Erforschung und Entwicklung von neuartigen und verbesserten Materialien. Du hantierst mit Legierungen, Beschichtungen sowie der Verstärkung von Materialien mittels bestimmter Fasern. Wie in vielen Ingenieursberufen kann man sich auch in Werkstofftechnik-Jobs auf die Entwicklung, Produktion oder Qualitätssicherung spezialisieren.

2.

Wie mache ich schnell Karriere in Werkstofftechnik-Jobs?

Den Grundstein für eine zügige Karriere legst du mit einem der vielen Ausbildungsberufe in der Werkstofftechnik oder einem abgeschlossenen Studium der Ingenieurwissenschaft. Mit einem abgeschlossenen Masterstudium erhöhst du deine Chancen auf ein gutes Einstiegsgehalt und eine steile Karriere. Du solltest aber auch die erforderlichen Soft Skills nicht unterschätzen, die für eine Ingenieurskarriere wichtig sind: analytische Fähigkeiten und Teamfähigkeit.

3.

Welcher Arbeitgeber passt zu dir?

Welcher Job oder Arbeitgeber zu dir passen, verrät dir unser Algorithmus. Der Karriere-Check hilft dir bei der Orientierung und gibt dir Job-Empfehlungen, die auf dich abgestimmt sind. Klick dich einfach und schnell in 60 Sekunden durch die Fotos und entscheide, was dir gefällt oder nicht.
*Ohne Anmeldung
4.

Wie zukunftsfähig ist der Job in der Werkstofftechnik?

Der Fachkräftemangel in den Ingenieurwissenschaften macht auch vor Jobs in der Werkstofftechnik nicht halt: Stellenangebote für Ingenieure lassen sich leicht finden. Auch wenn es ein konjunkturabhängiger Job ist, winken grundsätzlich vielversprechende Aussichten für Karrieren in Ingenieursberufen.

Besonders in der Werkstofftechnik gibt es vielseitige Verbindungen zu den unterschiedlichsten Fachgebieten der Materialwissenschaft, was sich auch in den Berufsaussichten niederschlägt. Neben der akademischen Laufbahn und der Arbeit an Forschungsinstituten besteht die Möglichkeit, in die freie Wirtschaft, an technische Überwachungsanstalten oder in den öffentlichen Dienst – z. B. in ein Materialprüfamt – zu gehen.

5.

Wie bewerbe ich mich erfolgreich auf Stellenangebote für Ingenieure in der Werkstofftechnik?

Wenn du in deinem Anschreiben direkt auf das Stellenangebot für Ingenieure eingehst, kannst du bei Personalern wertvolles Interesse für dich wecken. Deine Fachkompetenz kannst du im Lebenslauf mit den Praxiserfahrungen zeigen, die du vielleicht schon während des Studiums gesammelt hast.

Kreativ, modern oder klassisch? Für Jobs in der Werkstofftechnik wird wie allgemein im Ingenieurwesen eine klassische Aufmachung der Bewerbung empfohlen. Als Inspiration für eine gelungene Bewerbung haben wir dir Bewerbungsunterlagen zum Herunterladen vorbereitet.

6.

Was verdiene ich in Werkstofftechnik-Jobs?

Das hängt zum Teil von deinem Abschluss und deiner bisherigen Berufserfahrung ab. Dass Ingenieure im Gehaltsvergleich aber generell sehr gut abschneiden, ist ein offenes Geheimnis. Konkrete Zahlen und mehr Informationen zum Gehalt bekommst du in unserem Bereich Technik und Ingenieurwesen.

Nichts gefunden? Lass dich finden!
Lass dich finden statt selbst zu suchen. Melde dich in unserem Talent Pool an und schon bewerben sich attraktive Arbeitgeber bei dir. Bequem und kostenlos.
Wirtschaftsprüfung und Nachhaltigkeit?
Passt wie die Faust aufs Auge! Bei KPMG lernst du nämlich, was ein „grüner Umsatz“ ist und wie kapitalmarktorientierte und DAX-notierte Unternehmen im Sinne einer nachhaltigen Welt wirtschaften.