Agrar Consultant WZL & SLA (w/m/d) befristet in Teilzeit

    Campusjäger GmbH
    Schladen
    vom 13.11.2019
    Die beliebtesten Fragen anderer Bewerber.
    1

    Wie mache ich schnell in Agrarwissenschaften Karriere?

    In Agrarwissenschaftenjobs umfasst dein Aufgabenfeld Mensch, Tier, Nahrung und Rohstoffe. Karriere machen kannst du auf unterschiedlichen Wegen, der schnellste Einstieg gelingt dir mit einer dreijährigen Ausbildung. Absolvierst du sie erfolgreich, darfst du dich danach Landwirt, Forstwirt, Imker oder auch Pferdewirt nennen. Nach einem Jahr Berufspraxis kannst du dich außerdem zum staatlich geprüften Agrarbetriebswirt weiterbilden lassen.

    Hast du Interesse daran, einen landwirtschaftlichen Betrieb zu leiten, brauchst du in der Regel ein agrarwissenschaftliches Studium. Um auf dem Arbeitsmarkt reelle Chancen zu haben, solltest du parallel außerdem Praxiserfahrungen sammeln, zum Beispiel durch Praktika oder Tätigkeiten als Werkstudent.

    Das Duale Studium Agrarmanagement bietet eine gute Kombination aus beiden Ausbildungswegen.

    2

    Welche verschiedenen Jobs in den Agrarwissenschaften gibt es?

    Dass du als Aggrarwissenschaftler in der Nutztierhaltung oder dem Pflanzenbau einsteigst, kommt häufig vor. Agrarwissenschaftenjobs warten aber auch abseits des direkten Kontaktes zu Flora und Fauna – zum Beispiel in Agrarverwaltungen, der Beratung, der Industrie, dem Finanzwesen, in Verlagen, Wissenschaft oder auch im Umweltschutz. Konkrete Details zu deinen möglichen Aufgaben in Jobs als Agrarwissenschaftler findest du hier.

    3

    Wie zukunftsfähig sind Jobs als Agrarwissenschaftler?

    Willst du im landwirtschaftlichen Vertrieb einsteigen, bist du eine gefragte Arbeitskraft und wirst in der Regel nicht lange nach passenden Jobs in den Agrarwissenschaften suchen müssen. Erfolgreich sein kannst du abhängig von deinem Studienschwerpunkt auch als Agraringenieur in der Nahrungs- und Futtermittelwirtschaft. Kannst du schon viel Erfahrung vorweisen, hast du gute Chancen, eine leitende Postion in einem landwirtschaftlichen Betrieb zu übernehmen. Auch wenn du als Agrarwissenschaftler in die Beratung einsteigst, können sich vielfältige Karriereoptionen bieten.

    4

    Wie bewerbe ich mich erfolgreich auf Stellenangebote in den Agrarwissenschaften?

    Um einen guten ersten Eindruck zu erwecken, sollten deine Unterlagen fehlerfrei, gut strukturiert und ansprechend formuliert sein. Schaffst du es, mit deinem Anschreiben, dem Lebenslauf und deinen Zeugnissen bei deinem zukünftigen, potenziellen Arbeitgeber zu punkten und wirst zu einem ersten Kennenlernen eingeladen, solltest du dich gut aufs Vorstellungsgespräch vorbereiten.

    Bei Jobs für Agrarwissenschaftler wird in der Regel nicht nur die Motivation für eine Stelle abgefragt, sondern auch die Kompetenz. Was typische Fragen sein können, erfährst du in unseren Tipps für Bewerbungen in den Agrarwissenschaften.

    5

    Was verdient ein Agrarwissenschaftler?

    von
    1.798€
    Ø
    3.120€
    bis
    5.679€

    Über die Höhe deines Gehalt in Jobs der Agrarwissenschaften kann die Unternehmensgröße entscheiden. Weitere wichtige Faktoren sind dein Ausbildungsgrad und die Branche, in der du arbeiten willst. Die Top 5 sind:

    • Landtechnik
    • Nachwachsende Rohstoffe/Energien
    • Öffentlicher Dienst
    • Lebensmittelindustrie
    • Agrardienstleistungen

    Detaillierte Infos zu deinen Gehaltsmöglichkeiten bei Agrarwissenschaftenjobs findest du hier.

Infos zu den Arbeitgebern.
Finde dein Trainee-Programm.
Überlasse bei deinem Karrierestart nichts dem Zufall: Hier erfährst du, welche ausgezeichneten Unternehmen dich als Trainee suchen!