Bewerbung im Bereich Agrarwissenschaften.

Um in den Agrarwissenschaften Karriere zu machen, brauchst du zunächst einmal die richtige Bewerbung. Diese Tipps zu Anschreiben, Lebenslauf und Vorstellungsgespräch helfen dir dabei.

Du suchst einen Job? So erhältst du kostenlos Job-Angebote.
  1. Bewerbungsvorlagen.

    In den Agrarwissenschaften punktest du vor allem mit einer klassischen oder modernen Bewerbung.

  2. Bestandteile deiner Bewerbung.

    Jede Bewerbung sollte mindestens ein Anschreiben, den Lebenslauf und wichtige Zeugnisse bzw. Referenzen enthalten, so auch in den Agrarwissenschaften. Optional kannst du diesen Dreiteiler um ein Deckblatt mit deinen Kontaktdaten und einem professionellen Bewerbungsfoto ergänzen. Das erweckt in der Regel einen positiven ersten Eindruck.

    Fakt ist: Viele Personaler springen als erstes zu deinem Lebenslauf. Dieser sollte strukturiert und übersichtlich gestaltet sein. Denn das Unternehmen möchte schnell und einfach überblicken können, welche beruflichen Erfahrungen du bereits gemacht hast und wie es um deine Fachkompetenz für die ausgeschriebene Stelle in den Agrarwissenschaften steht. Somit gilt: Deine Daten, von den beruflichen Stationen wie Praktika oder Werkstudentenjobs über Studium und Schule bis zu EDV-Skills und Fremdsprachen, werden in antichronologischer Reihenfolge tabellarisch dargestellt. Bringst du nicht die nötige Berufserfahrung mit, kannst du durch dein Anschreiben das Ruder herumreißen. Dabei helfen dir die folgenden Tipps.

  3. Anschreiben für Agrarwissenschaftler.

    Dein Anschreiben, auch Bewerbungsschreiben oder Motivationsschreiben genannt, soll dem Personaler ein umfassenderes Bild von deiner Person geben. Hier interessieren:

    • Fachkompetenz
    • Motivation
    • Persönlichkeit
    • Soft Skills

    Diese inhaltlichen Bestandteile solltest du beim Verfassen des Anschreibens berücksichtigen. Deine Fachkompetenz belegst du anhand von Studien- und Arbeitsleistungen, deine Motivation mit den Interessen und Gemeinsamkeiten, die das Unternehmen und dich verbinden. Beantworte dir dabei immer selber die Frage: Warum willst du gerade zu diesem Unternehmen? Dazu kannst du mit den richtigen Soft Skills punkten. Für Agrarwissenschaftler sind das:

    • Kommunikationsfähigkeit
    • Analytisches Denkvermögen
    • Verhandlungsstärke

    Wichtig: Dein Bewerbungsschreiben muss immer auf den ausgeschriebenen Job in den Agrarwissenschaften ausgerichtet sein. Fokussiere dich also auf die Anforderungen vom Unternehmen und stelle dann den Zusammenhang zu deinen Stärken, Fähigkeiten und Leistungen her. Vermeidest du dazu folgende No-Gos, stehen deine Chancen gut.

  4. No-Gos in der Agrarbewerbung.

    Zu viel versprechen: Es fällt leicht, im Anschreiben die eigenen Fähigkeiten aufzupäppeln und als der perfekte Kandidat zu erscheinen. Spätestens im Vorstellungsgespräch oder Assessment-Center wird das Ganze aber auf Wahrhaftigkeit geprüft: Heißt: Kommuniziere schon im schriftlichen Teil ehrlich deine Skills.

    Krasse Gehaltsvorstellungen: Erwecken ein desinformiertes Bild. Besser: Konkrete Zahlen, die sich am Durchschnittsgehalt für Agrarwissenschaftler orientieren.

    Fehler: Selbstredend sind eine korrekte Grammatik, keine Rechtschreibfehler und der formelle Ton in der Bewerbung angebracht. Denn viele Unternehmen bestrafen schon die kleinsten Fehler mit einer Bogenlampe in den Papierkorb.

  5. Vorstellungsgespräch: typische Fragen.

    Passt alles, folgt in der Regel die Einladung zum Vorstellungsgespräch. Damit du auch hier den guten Eindruck aus deiner Bewerbung bestätigst, solltest du dich auf folgende Fragetypen vorbereiten.

    FRAGETYP  BEISPIELFRAGEN
    Kompetenzfragen  Welche Probleme können beim Acker- und Pflanzenbau auftreten – wie können die Lösungen aussehen? Vor welchen Herausforderungen steht der Agrarmarkt? Haben Sie schon an agrarmeteorologischen Projekten teilgenommen?
    Motivationsfragen  Warum möchten Sie in die Beratung? Welche Ziele verfolgen Sie mit diesem Job? Mussten Sie in Ihrem alten Job Überstunden machen?
    Persönlichkeitsfragen  Was interessiert Sie an der Landwirtschaft? Ihr größter Erfolg im vergangenen Job? Wie tragen Sie dazu bei, die Teamatmosphäre bei uns zu stärken?
    Stressfragen Warum haben Sie nicht etwas Fachverwandtes studiert? Ihr größtes Missgeschick im Laufe Ihrer Karriere? Wieso wurden Sie nach Ihrem Praktikum nicht übernommen?
    Schon gewusst? So erhältst du Job-Anfragen von Top-Arbeitgebern.