Building a better working world

Karriere bei EY (Ernst & Young GmbH)

Die globale EY-Organisation im Überblick

Die globale EY-Organisation ist einer der Marktführer in der Wirtschaftsprüfung, Steuerberatung, Transaktionsberatung und Managementberatung. Mit unserer Erfahrung, unserem Wissen und unseren Leistungen stärken wir weltweit das Vertrauen in die Wirtschaft und die Finanzmärkte. Dafür sind wir bestens gerüstet: mit hervorragend ausgebildeten Mitarbeitern, starken Teams, exzellenten Leistungen und einem sprichwörtlichen Kundenservice. Unser Ziel ist es, Dinge voranzubringen und entscheidend besser zu machen – für unsere Mitarbeiter, unsere Mandanten und die Gesellschaft, in der wir leben. Dafür steht unser weltweiter Anspruch „Building a better working world“.

Die globale EY-Organisation besteht aus den Mitgliedsunternehmen von Ernst & Young Global Limited (EYG). Jedes EYG-Mitgliedsunternehmen ist rechtlich selbstständig und unabhängig und haftet nicht für das Handeln und Unterlassen der jeweils anderen Mitgliedsunternehmen. Ernst & Young Global Limited ist eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung nach englischem Recht und erbringt keine Leistungen für Mandanten. Weitere Informationen finden Sie unter www.ey.com.

    + Einstiegsmöglichkeiten

  • Training-on-the-job in Verbindung mit intensivem Fach- und Persönlichkeitstraining;
    Praktika & Direkteinstieg als Assistant in allen Fachbereichen;
    Traineeprogramm AuditPLUS (Wirtschaftsprüfung) und AdvisoryPLUS (Consultingbereich)
    Praktikantenentsendungsprogramm Set Sail

  • + Einstellungskriterien

  • Gute bis sehr gute Examensergebnisse, kurze Studiendauer, relevante, studienbegleitende Praktika (In-/Ausland) und/oder erste Berufserfahrung, gute Englisch- und EDV-Kenntnisse, überzeugendes Auftreten, ausgeprägte analytische und konzeptionelle Fähigkeiten, Mobilität, Teamfähigkeit, Flexibilität, Zielstrebigkeit, Eigeninitiative

  • + Gesuchte Fachrichtungen

  • Wirtschaftswissenschaften (BWL, VWL), Wirtschaftsmathematik, Wirtschaftsinformatik, Wirtschaftsingenieurwesen, Mathematik, Informatik, Jura

  • + Praktika

  • Möglich in allen Bereichen; Dauer mindestens sechs Wochen

Aktuelle Stellenangebote (132)

Premium-Profil

Umsatz

Weltweit (2015/2016): Mrd USD 29,6 (Internationale Ernst & Young-Organisation) Deutschland (2014/2015): 1,5 Mrd Euro

Branchen

Buchhaltung/Steuer- und Prüfungswesen, Wirtschaftsprüfung, Unternehmensberatung

Adresse

Flughafenstraße 61
70629 Stuttgart

Standorte

Berlin, Bremen, Dortmund, Dresden, Düsseldorf, Eschborn / Frankfurt (Main), Essen, Freiburg, Hamburg, Hannover, Heilbronn, Köln, Leipzig, Mannheim, München, Nürnberg, Saarbrücken, Stuttgart, Villingen-Schwenningen, Ravensburg, Singen

Weitere Profile

  • Employer Branding & Recruitment / Human Resources GSA (Germany, Switzerland, Austria)

    +49 (6196) 996 10005

    Direktnachricht

Unsere Benefits als Arbeitgeber

Erfahrungsberichte von Mitarbeitern

  • Senior Consultant in dem Bereich Transaction Support

    Die Transaction Advisory Services (TAS) bei EY sind ein ausgesprochen spannendes Arbeitsfeld. Für Berufseinsteiger gibt es dort ein vielseitiges Programm, das tiefe Einblicke in die Arbeitsweise der TAS gibt. Ich habe es selbst durchlaufen und dabei nicht nur viele nette Kollegen kennengelernt, sondern auch eine Menge über Unternehmenskäufe und Fusionen gelernt.

    Ich heiße Camilla Molitor und arbeite als Senior Consultant in dem Bereich Transaction Support in Eschborn. EY habe ich – wie so viele hier – als Praktikantin kennengelernt.

    2010 bin ich dann über das Karriereprogramm careerpath@TAS als Consultant in die TAS eingestiegen. Das Besondere an diesem Programm ist, dass man in den ersten drei Jahren sehr unterschiedliche Aufgabenfelder kennenlernt und so einen sehr guten Überblick über Transaktionen bekommt.

    Meine erste Station war der Bereich Transaction Support – zweifellos eines der wichtigsten Teams im Rahmen einer Transaktion. Denn bevor zum Beispiel ein Unternehmen verkauft wird, müssen solide Fakten her, auf denen die Entscheidung gründet. Diese liefert eine sorgfältige Prüfung, bei uns Financial Due Diligence genannt. Klingt verantwortungsvoll? Ist es auch!

    Das sieht man schon daran, dass sich das Projektteam, das für den Verkäufer zuständig ist, aus Kollegen aller Erfahrungsstufen zusammensetzt: Neben dem Consultant und Senior Consultant sind meist auch ein Manager und ein Partner mit an Bord. Mindestens zwei bis drei Monate lang arbeitet die Gruppe am Projekt – meistens direkt vor Ort beim Mandanten. Reisefreudigkeit sollte man also für diese Arbeit mitbringen!

    Die Betrachtung der Käuferseite findet hingegen bei EY statt, da es meist mehrere Kaufinteressenten gibt und der Informationsaustausch hauptsächlich über einen virtuellen Datenraum stattfindet. Auch die Projektdauer ist in der Regel wesentlich kürzer und nimmt etwa bis zu zwei Monate ein.

    Ich habe während meines ersten Jahres beide Seiten – Verkäufer und potenzielle Käufer – beraten. Meine Aufgabe bestand dabei hauptsächlich darin, das Datenbuch aufzusetzen und erste Berichtsteile zu schreiben. Das Datenbuch enthält Analysen zu Bilanz, Gewinn- und Verlustrechnung, Cash Flow und Working Capital. Bei dieser Arbeit kamen mir meine Excel-Kenntnisse sehr zugute.

    Meine zweite Station war der Bereich Operational Transaction Services (OTS). Dort geht es um die operative Planung und Umsetzung von Unternehmensein- oder ausgliederungen, Integration bzw. Carve-out genannt. An meinem ersten Projekt waren mehr als 40 EY-Kollegen beteiligt – darunter auch viele Kollegen aus anderen Bereichen und anderen Ländern.

    An etwas Neuem konnte ich dann an meiner dritten Station mitwirken: Der Bereich M& A Advisory in Eschborn/Frankfurt befand sich gerade im Aufbau, als ich dort anfing.

    Meine Aufgabe bestand hauptsächlich darin, Präsentationen für die Kundenakquise zu erstellen. Weil ich dabei den Markt und die Wettbewerber genau beobachten muss, bekam ich einen guten Überblick und lernte viele verschiedene Branchen kennen.

    Was mir an der TAS besonders gut gefällt sind die vielen netten Kollegen. Insbesondere die junge Altersstruktur und die Bereitschaft, auch noch nach der Arbeit gelegentlich etwas zusammen zu unternehmen, fördert eine gute Zusammenarbeit und trägt zu einer sehr angenehmen Arbeitsatmosphäre bei. Neben den spannenden Aufgaben in der TAS sind es auch die tollen Kollegen, die dafür gesorgt haben, dass ich auch nach dem Programm gerne in der TAS geblieben bin.

    Solltet Ihr Fragen zu careerpath@TAS haben, dann stellt diese gerne hier auf dem Blog.

    Eure Camilla


    Camilla Molitor, Senior Consultant in dem Bereich Transaction Support
  • Assurance Assistant

    Der perfekte Karrierestart – Assurance Assistant

    Ein verbreitetes Klischee über Wirtschaftsprüfer ist, dass es ein trockener „9-to-5-Job“ am Schreibtisch ist. Dass das nicht stimmt, möchte ich Euch heute als Gastblogger zeigen, indem ich Euch einen kleinen Einblick in meine Tätigkeit gebe.

    Ich heiße Hamza Dawud und arbeite als Assistant in der Assurance bei EY. Während meines Studiums in Frankfurt habe ich bei EY ein Praktikum gemacht.

    Die Tätigkeit in der Wirtschaftsprüfung war von Beginn an spannend, und auch das Unternehmen EY hat super zu mir und meinen Wünschen gepasst. So lag es nahe, dass ich nach meinem Praktikum im November 2011 als Assurance Assistent bei EY eingestiegen bin.

    Kein Tag ist wie der andere
    In meinem Arbeitsalltag ist kein Tag wie der andere. Zu 90 Prozent arbeite ich bei Mandanten vor Ort. Da ich viele verschiedene Mandanten habe, komme ich sehr viel herum.

    Wenn ich in meinen Tag starte, stimme ich mich als erstes mit meinem Team ab. Sobald die Aufgaben verteilt sind, krempele ich die Ärmel hoch: Die Einzel- und Konzernabschlüsse des Unternehmens müssen nach nationalen und internationalen Vorgaben geprüft werden. Dabei nehme ich verschiedene Abläufe des Unternehmens unter die Lupe, zum Beispiel im Personal, Einkauf oder Verkauf.

    In kurzer Zeit kann ich so nachvollziehen, wie das Unternehmen funktioniert und wie die Abläufe dort sind. Außerdem bekomme ich mit, wo ein Zahnrad im großen Ganzen klemmt und wie die Probleme bewältigt werden. Das ist bei jedem Mandanten anders, und ich kann davon eine Menge lernen.

    Diese Vielfalt gefällt mir auch am meisten an meinem Job – ebenso, dass ich ständig auf neue und interessante Menschen treffe.

    Ich habe Mandanten in allen Teilen Deutschland. Das heißt, insbesondere zwischen Oktober bis April bin ich im Rahmen der Jahresabschlussprüfung deutschlandweit unterwegs. Klar, da bin ich auch die eine oder andere Nacht im Hotel.

    Im Sommer ist es dann etwas ruhiger, dann ich arbeite größtenteils im EY-Office.

    Durchstarten in der Wirtschaftsprüfung
    Wenn Ihr Euch auch für eine Position in der Assurance interessiert, macht Euch doch auf unserer Karriere-Website über meine Service Line schlau.

    Wer von Euch berufsbegleitend seinen Master machen will, kann sich auch für das Master-Programm AuditXcellence bewerben. Es bietet Euch eine gute Mischung aus Praxis und Masterstudium. Meine Kollegin Katja hat auf dem Blog von ihren Erfahrungen im Programm berichtet.

    Soviel von mir und meinem spannenden Job in der Assurance. Wenn Ihr Fragen oder Anmerkungen habt, kommentiert gerne!

    Euer Hamza


    Hamza Dawud, Assurance Assistant
  • Consultant für die EMEIA Financial Services

    Finanzwelt – Beratung aus der ersten Reihe

    In der Finanzwelt passieren täglich Dinge, die weitreichende Konsequenzen haben. Firmen fusionieren oder kaufen Wettbewerber auf. Unternehmen gehen in die Insolvenz oder werden in letzter Minute gerettet.

    An meinem Arbeitsplatz sitze ich sozusagen in der ersten Reihe. Wenn in der Wirtschaft etwas Aufregendes passiert, dann gehöre ich zu den ersten Menschen, die davon erfahren – noch bevor es in Zeitungen und Newsportalen steht.

    Ich heiße Mariana Mendes Coelho und arbeite als Consultant für die EMEIA Financial Services bei EY. Wir sind ganz nah dran an Banken und Versicherungen, die in der Finanzwelt eine entscheidende Rolle spielen. Ob das Geld rund um den Globus zirkuliert oder der Wirtschaftsmotor ins Stottern kommt, hängt auch davon ab, wie die Finanzdienstleistungsbranche aufgestellt ist.

    Damit genau Letzteres nicht passiert, wird unsere Expertise zurate gezogen. Wir prüfen und beraten und tragen so einen wichtigen Teil zur Stabilität des Finanzmarktes bei. Spannend ist dabei, dass der Markt aktuell wichtige regulatorische Änderungen durchlebt.

    Ich arbeite für die FSO TAS Insurance, betreue also Versicherungsunternehmen im Bereich Transaction Advisory Services. Einen großen Teil meiner Arbeit nehmen sogenannte Due Diligences ein. Dabei analysiere ich Stärken und Schwächen eines Unternehmens, um dessen potenziellen Käufer oder Verkäufer beraten zu können.

    Auf den Punkt gebracht sorgt meine Arbeit dafür, dass niemand die sprichwörtliche Katze im Sack kauft.

    Ein weiterer wichtiger Bestandteil meines Jobs ist die Akquise neuer Mandanten. Dazu präsentieren meine Kollegen und ich unser Team und unserer Dienstleistungen vor dem Kunden. Auch die Mitarbeit an Jahresabschlussprüfungen gehört zu meinen Aufgaben.

    Erste Anknüpfungspunkte zu EY hatte ich schon während meines Masterstudiums im Fachbereich International Business and Finance in Augsburg und London, als mehrere Dozenten mir das Unternehmen wärmstens empfohlen haben.

    Bei einem Ausflug meines Studiengangs zum EY-Standort München habe ich dann einige Mitarbeiter persönlich kennengelernt. So hatte die große Steuerberatungs- und Wirtschaftsprüfungsgesellschaft erstmals ein Gesicht für mich – oder besser gesagt: viele interessante und freundliche Gesichter.

    Dass die Financial Services und insbesondere die TAS mein bevorzugtes Arbeitsfeld sein würden, war für mich schon relativ früh klar. Schließlich hatte ich mich auch schon in meiner Abschlussarbeit mit Unternehmenskäufen und -fusionen beschäftigt.

    Dass mir mein Job so viel Spaß macht, liegt vor allem an meinem Team. Ein erfolgreich abgeschlossenes Projekt gehört zu den schönsten Seiten des Jobs, denn das feiern wir stets ausgiebig. Außerdem freue ich mich immer auf neue Kollegen oder Mandanten aus anderen Ländern.

    Wenn Ihr noch mehr über die EMEIA Financial Services bei EY erfahren möchtet, kann ich Euch diesen Blogbeitrag ans Herz legen, der die wichtigsten Fragen beantwortet. Wenn Ihr schon wisst, dass Ihr zu uns passt, freuen wir uns auf Eure Bewerbung.

    Eure Mariana


    Mariana Mendes Coelho, Consultant für die EMEIA Financial Services

Beiträge zum Unternehmen im ABSOLVENTA-Karriereguide

Der Berufseinstieg bei EY
Insider-Interview

Der Berufseinstieg bei EY

Die beste Erfahrung, die ich mir wünschen kann! Beate Kram hat Internationales Wirtschaftsrecht an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg studiert, bevor sie als Trainee bei EY eingestiegen ist. Seit April 2016 ist sie Prüfassistentin im 2. Jahr und erzählt im Interview mit ABSOLVENTA, welche Eigensch...

Zum Artikel
EY auf dem Absolventenkongress in Köln
EY persönlich kennenlernen

EY auf dem Absolventenkongress in Köln

Besuche EY am 24. und 25. November 2016 auf dem Absolventenkongress! Die Kolleginnen und Kollegen von EY, einer der Marktführer in der Wirtschaftsprüfung, Steuerberatung, Transaktionsberatung und Managementberatung, beraten dich persönlich zu deinen Karrieremöglichkeiten. Außerdem bietet der Kongress dir vielfältige...

Zum Artikel
„Master Your Career“ 2016 – das internationale Karriere-Event von EY
„Master Your Career“ 2016

„Master Your Career“ 2016 – das internationale Karriere-Event von EY

„Master Your Career“ heißt das internationale Karriere-Event von EY, bei dem du live dabei sein kannst. Drei Tage lang wirst du mit erfahrenen Kolleginnen und Kollegen von EY aus unterschiedlichen Bereichen (Assurance, Tax und Consulting) an spannenden Projekten arbeiten und in lockerer Atmosphäre all deine Fragen z...

Zum Artikel