(Junior) Accountant (m/w/d)

    Emma – The Sleep Company
    Frankfurt am Main
    vom 20.11.2019

    Lohnbuchhalterin in Teilzeit (w/m/x)

    Campusjäger GmbH
    Stuttgart
    vom 18.11.2019
    Die beliebtesten Fragen anderer Bewerber.
    1

    Wie mache ich schnell in der Lohnbuchhaltung Karriere?

    In der Praxis hast du die besten Chancen auf einen Job in der Lohnbuchhaltung, wenn du eine abgeschlossene kaufmännische Ausbildung mitbringst oder aber einen Studienabschluss im Bereich Finanz- und Versicherungswirtschaft. Da die Berufsbezeichnung Buchhalter nicht geschützt ist, kannst du theoretisch aber auch als Quereinsteiger Karriere machen.

    Bei Lohnbuchhaltungjobs ist es außerdem wichtig, dass du Fachkenntnisse in den Bereichen Arbeits-, Sozialversicherungs- und Lohnsteuerrecht hast. Darüber hinaus solltest du die relevanten EDV-Programme sicher beherrschen. Als Lohnbuchhalter kennst du die Gehälter aller Mitarbeiter. Verschwiegenheit wird bei Lohnbuchhalterjobs deshalb vorausgesetzt. Weitere wichtige Soft Skills sind deine analytische und genaue Arbeitsweise oder auch kommunikatives Geschick und professionelles Auftreten.

    2

    Welche Aufgaben enthalten Jobs in der Lohnbuchhaltung?

    In Lohnbuchhaltungjobs zählt vor allem die korrekte Abrechnung von Löhnen und Gehältern samt der dazugehörigen Sozialleistungen zu deinen Aufgaben. Bei Tarifverträgen oder individuellen Betriebsvereinbarungen können Sonderzahlungen anfallen. Dazu gehören zum Beispiel Urlaubs- und Weihnachtsgeld. Auch für deren korrekte Ausweisung bist du verantwortlich. Was in Jobs der Lohnbuchhaltung sonst noch anfällt:

    • Pflege der Personalakten
    • Lohnsteuer-Anmeldung
    • Erstellung von Buchungsbelegen für die Finanzbuchhaltung.

    Weitere Informationen zum Berufsfeld Buchhaltung, bekommst du hier.

    3

    Wie zukunftsfähig ist der Job in der Lohnbuchhaltung?

    Kein Unternehmen kommt ohne eine ordentlich geführte Buchhaltung aus. Stellenangebote in der Lohnbuchhaltung wird es daher auch weiterhin geben – die Frage ist eher, wie sich deine Aufgaben durch Automatisierungsprozesse und Digitalisierung verändern werden.

    Um immer auf dem aktuellen Stand bei gesetzlichen und steuerrechtliche Veränderungen zu sein, solltest du dich regelmäßig weiterbilden. Dein Aufgabenfeld erweitern und dich damit bei der Jobsuche breiter aufstellen kannst du mit einer erfolgreich absolvierten Prüfung als Bilanzbuchhalter.

    4

    Wie bewerbe ich mich erfolgreich auf Stellenangebote in der Lohnbuchhaltung?

    Bei deiner Bewerbung auf Stellenangebote in der Lohnbuchhaltung empfehlen sich Unterlagen, die klassisch gestaltet sind. Mit einer solchen Bewerbung strahlst du die Seriosität und den Ordnungssinn aus, die für Lohnbuchhaltungjobs gefragt sind.

    Um im Anschreiben deine Soft Skills herauszuarbeiten, greife am besten auf bereits gesammelte Erfahrungen zurück. Du bist ein guter Team Player? Super – dafür finden sich aus deiner Praktikumszeit in einem anderen Job der Buchhaltung sicherlich tolle Praxisbeispiele!

    Hier findest du mehr Tipps und Tricks für deine erfolgreiche Bewerbung auf Stellenangebote in der Lohnbuchhaltung.

    5

    Was verdient ein Lohnbuchhalter?

    Bei deinem Einstieg in Lohnbuchhalterjobs warten Gehälter von durchschnittlich 25.750 Euro brutto pro Jahr auf dich – wenn du eine Ausbildung mitbringst. Startest du mit abgeschlossenem Studium in den Job, kannst du zu Beginn mit durchschnittlich 34.500 Euro brutto rechnen.

    Was du in der Branche sonst verdienen kannst? Details zum Gehalt in der Buchhaltung kannst du hier nachlesen.

Finde dein Trainee-Programm.
Überlasse bei deinem Karrierestart nichts dem Zufall: Hier erfährst du, welche ausgezeichneten Unternehmen dich als Trainee suchen!