Zum Hauptinhalt
Gratis Absolventa-Gutscheinheft
Kasseler Dokfest

Praktikum Programmauswahl Kurzfilm

Kassel
Schnellbewerbung Veröffentlicht am 08.05.2024 Praktikum Teilzeit Homeoffice möglich

Vom 12. bis 17. November 2024 lädt das Kasseler Dokumentarfilm- und Videofest zu einem umfangreichen Programm aus kurzen und langen Dokumentarfilmen, künstlerisch-experimentellen Produktionen, (Medien-) Installationen, audiovisuellen Performances, zur interdisziplinären Workshop-Tagung interfiction sowie verschiedenen Veranstaltungen für den Filmnachwuchs nach Kassel ein. Der Großteil des Filmprogramms wird zudem durch DokfestOnline bis zum 24. November online zugänglich gemacht. 

Für das Auswahlteam der Sektion Kurzfilm suchen wir eine Assistenz für die Sichtungs- und Programmierungsphase im Zeitraum Mitte Juni bis Ende November. 

Jährlich erhält das Festival knapp 2.000 Einreichungen für die Sektion Kurzfilm. Aus diesen Einreichungen kuratiert und programmiert eine Auswahlkommission, bestehend aus Filmemacher*innen, Kurator*innen und Künstler*innen, die Kurzfilmprogramme, die während des Festivals im BALi Kino im KulturBahnhof Kassel sowie online zu sehen sind.

Aufgaben

Die Assistenz begleitet die Sichtungskommission in der Organisation und Durchführung ihrer Arbeit: Sie bereitet die Filmsichtungen von zuhause aus vor und begleitet die Sichter*innen im Sichtungsprozess, insbesondere durch das Führen von Excel-Listen über den Status der Filme und durch Eintragungen in die Datenbank. Sie kommuniziert mit dem Produktionsbüro und bereitet die gemeinsamen Programmierungssitzungen vor Ort in Kassel zusammen mit der Kommissionsleitung vor. Nach eigenem Interesse kann sie sich an der Sichtung sowie der Erstellung und Moderation von Filmveranstaltungen beteiligen. 

Die Arbeit verteilt sich auf voraussichtlich kompakt 2x10 Tage Sichtung (zum großen Teil im Homeoffice; individuelle Arbeitszeiten mit einigen festen Online-Terminen in der Gruppe) und 2x5 Tage Programmierung (im August vor Ort in Kassel) zusammen mit der Auswahlkommission und wird mit 800€ vergütet. Die Arbeitszeiten richten sich nach den Arbeitszeiten der Kurator*innen und eine Anwesenheit zu diesen Zeiten wird vorausgesetzt. Auch die Anwesenheit in Kassel im Festivalzeitraum vor Ort (12.-17.11.2024) wird erwartet. Fahrtkosten sowie Unterkunftskosten werden vom Festival übernommen.

Anforderungen

  • hohe Motivation und Interesse an Film, Kunst und Medien
  • Fähigkeit zum eigenverantwortlichen und genauen Arbeiten
  • Organisationstalent, Kontaktfreude und Belastbarkeit
  • Flexibilität und Bereitschaft zur Arbeit auch außerhalb der Bürozeiten, insbesondere während der Festivalphase
  • Möglichkeit, in der Sichtungsphase von zuhause aus zu arbeiten
  • gute Englisch- und EDV-Kenntnisse (MS-Office: Word, Excel)

Benefits

  • Tiefen Einblick in das organisatorische und kuratorische Arbeiten bei einem internationalen Film- und Medienfestival, das in seiner Zusammenschau auf europäischer Ebene einzigartig ist
  • Umfassende Einblicke in das internationale Kurzfilmschaffen sowie das Kuratieren von Filmprogrammen
  • Die Möglichkeit in Zusammenarbeit mit der Kommission auch Filmprogramme zu erstellen und gegebenenfalls zu moderieren
  • Ein kollaboratives und kreatives Arbeitsumfeld
  • Die Möglichkeit hunderte spannender Kurzfilme aus aller Welt zu sichten

Kontakt

Bewerbungen (Motivationsschreiben, Lebenslauf) bitte per E-Mail
bis zum 20. April an Mara Schepsmeier: E-Mail schreiben               

Bewerben

Standort

Kasseler Dokfest, Kassel, Deutschland