Praktikant im Bereich Fotografie (m/w/d)

    Flaconi GmbH
    Berlin - Charlottenburg
    vom 22.02.2019

    Praktikum Corporate Design (m/w/d) Print-, Fotografie, Webdesign

    Campusjäger GmbH
    Karlsruhe
    vom 12.02.2019

    Werkstudent Corporate Design (m/w/d) Print-, Fotografie, Webdesign

    Campusjäger GmbH
    Karlsruhe
    vom 12.02.2019

    Werkstudent Immobilienwirtschaft (m/w/d) Fotografie / Architektur

    Campusjäger GmbH
    Frankfurt am Main
    vom 23.01.2019
    Die beliebtesten Fragen anderer Bewerber.
    1

    Wie mache ich schnell in der Fotografie Karriere?

    Um Jobs in der Fotografie an Land zu ziehen, bilden ein Fotografiestudium oder die klassische Ausbildung zum Fotografen eine gute Basis. Wenn du bereits Referenzen sammeln konntest, gute Kontakte und eine überzeugende Bildsprache hast, kannst du es auch ohne Abschluss weit bringen – sich schon während der Ausbildung ein Netzwerk aufzubauen, ist für Jobs in der Fotografie allerdings Gold wert.

    Willst du es als Fotograf weit bringen, musst du ehrgeizig sein und dich durchbeißen können. Die Branche ist umkämpft. Mit Talent, vor allem aber einem Händchen dafür, zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu sein, kannst du es schaffen, dir mit einschlägigen Jobs in der Fotografie einen Namen zu machen und immer größere Kunden an Land zu ziehen.

    2

    Welche verschiedenen Jobs in der Fotografie gibt es?

    Arbeitest du als Fotograf, gibt es für dich im Journalismus ein großes Tätigkeitsfeld. Magazine, aber auch (regionale) Tages- und Wochenzeitungen beschäftigen Fotografen – oft auf freiberuflicher Basis.

    Ähnlich sieht es bei Foto- und Werbeagenturen aus. Gerade bei letzteren wird sich für dich viel um Produktfotografie drehen. Weitere Stellenangebote in der Fotografie können sich in der Mode, im Einrichtungs- oder Architekturbereich ergeben. Auch für Geschäftsberichte großer Unternehmen werden immer wieder Fotografen gebraucht.

    3

    Wie zukunftsfähig ist der Job in der Fotografie?

    Möglichkeiten für Stellenangebote in der Fotografie gibt es durch den Bedarf in verschiedenen Branchen viele. Gleichzeitig ist es so, dass eine feste Anstellung als Fotograf immer seltener wird – die meisten Profis an der Kamera arbeiten selbstständig.

    Bessere Chancen auf einen festen Job hast du, wenn du als Fotograf eine Fortbildung oder ein Volontariat bzw. eine Assistenz als Bildredakteur oben drauf legen kannst. Im Verlauf deiner Karriere hast du dann die Möglichkeit, zum leitenden Bildredakteur aufzusteigen und ein ganzes Team zu leiten.

    4

    Wie bewerbe ich mich erfolgreich auf Stellenangebote in der Fotografie?

    Stellenangebote in der Fotografie sind heiß begehrt. Umso mehr Wert solltest du darauf legen, dass deine Bewerbungsunterlagen komplett sind und tadellos aussehen. In Jobs der Fotografie beweist du Kreativität, aber auch dein Gespür für eine passende Bildsprache. Dementsprechend kreativ und optisch ausgefeilt sollten bereits deine Unterlagen aussehen. Sie sind sozusagen deine erste Arbeitsprobe für das Unternehmen, für das du arbeiten möchtest.

    Daneben bringst du als Fotograf eine Mappe mit, in der du deinem potenziellen zukünftigen Arbeitgeber deine besten, erfolgreichsten oder auch die zur Stelle passendsten Bilder präsentieren kannst. Praktische Anregungen findest du in unseren Tipps zur Bewerbung um Bereich Medien, Gestaltung & Design.

    5

    Was verdient ein Fotograf?

    Egal, ob du als Fotograf selbstständig arbeitest oder fest angestellt bist: Bei Jobs in der Fotografie hängt dein Gehalt oft von der Branche und genauso natürlich von deiner Vorerfahrung bzw. deinem Bekanntheitsgrad ab. Vergleichsweise üppige Honorare kann es in der Werbung, aber auch in der Mode geben.

    Eine Orientierung zu deinem Gehalt im Bereich Design, Gestaltung & Medien findest du hier.

Infos zu den Arbeitgebern.