mymuesli GmbH

Über 700 Mitarbeiter im In­- und Ausland und monatlich kommen noch mehr hinzu – mymuesli ist wahrhaft kein Startup mehr. Dennoch hat das international agierende Unternehmen, bei dem man sich sein Bio­-Müsli selbst zusammenstellen kann, …  weiterlesen
  1. 7 freie Jobs.

      Müsli-Verkäufer (m/w) Dortmund

      mymuesli GmbH
      Dortmund
      vom 21.11.2017

      Internship Marketing (m/f)

      mymuesli GmbH
      Berlin
      vom 16.11.2017

      Texter (m/w)

      mymuesli GmbH
      Berlin
      vom 14.11.2017

      Ausbildung - Kaufmann/-frau für Büromanagement

      mymuesli GmbH
      Passau
      vom 25.10.2017

      Müsli Verkäufer (m/w) in Hamburg auf 450€ Basis

      mymuesli GmbH
      Hamburg AEZ
      vom 03.09.2017

      Praktikant Online-Marketing (m/w, Vollzeit, ab sofort)

      mymuesli GmbH
      Berlin
      vom 12.08.2017

      Strategischer Einkäufer (m/w)

      mymuesli GmbH
      Passau
      vom 17.03.2017
  2. Informationen zum Unternehmen.

    Über 700 Mitarbeiter im In­- und Ausland und monatlich kommen noch mehr hinzu – mymuesli ist wahrhaft kein Startup mehr. Dennoch hat das international agierende Unternehmen, bei dem man sich sein Bio­-Müsli selbst zusammenstellen kann, es geschafft, sein Startup­-Feeling zu behalten: flache Hierarchien, direkte Abstimmungswege und Teamzusammenhalt gehören zum Arbeitsalltag. Ehrgeiz, Engagement und Zielstrebigkeit sind gern gesehen. Ebenso wird eine gesunde Work­-Life-Integration befürwortet und nach Feierabend und während der Pausen auch gelebt: mit Kickern, Tischtennis, in gemütlichen Büroküchen und bei aufregenden Team Events. Eins schweißt das Team aber von Anfang an zusammen: Die Liebe zum Produkt. Ein Müsli, schön verpackt sollte es sein, und jede Dose sollte die besten Bio-Zutaten enthalten. Vor allem aber sollte es schmecken.

    Vielseits bekannt, aber immer wieder gern gehört – die Geschichte hinter dem Custommixed­-Müsli. Alles begann mit einer Autofahrt: Die drei Gründer Philipp, Hubertus und Max waren im Sommer 2005 auf dem Weg zu einem Badesee in der Nähe von Passau und hörten den Radiospot eines bekannten Müsliunternehmens aus dem Odenwald. Ein paar Stunden später waren sie sich einig: Nicht nur bessere Radiowerbung wollten sie machen, sondern gleich besseres Müsli. 100% bio sollte es sein, mit möglichst vielen regionalen Zutaten, ohne zugesetzte, künstliche Aromen oder Farbstoffe und mit möglichst wenig Zucker. Vor allem aber: individuell zusammenstellbar.

    Das Konzept stand und am 30. April 2007 ging m​ymuesli.com​ online. Aus der Idee dreier Studenten ist ein Produkt geworden. Vor allem aber ein Unternehmen, das Menschen anstellen und wachsen konnte – auch über die virtuelle Welt des Online-Handels hinaus: Zahlreiche mymuesli-Läden in Deutschland, Österreich, der Schweiz und in Schweden sind inzwischen dem alleinigen Genuss von Müsli gewidmet. Stores zum Probieren, Entdecken und Genießen von Bio-Müsli – das gab’s noch nie. Auch die Beverage Brands gehören zu mymuesli: Mit Tree of Tea und Oh!Saft bringt das Unternehmen besten Bio-Blatt-Tee und täglich frische Saftorangen auf die Frühstückstische. Mit mymuesli und der Idee dahinter haben die drei Jungs einen wesentlichen Teil dazu beigetragen, das Konzept von Müsli neu zu erfinden. Müsli ist ein Lifestyle-Produkt geworden. Dafür, ebenso wie für spannende Marketing­Aktionen und ihr ausgefallenes Designkonzept wurden die Gründer mehrfach ausgezeichnet – unter anderem mit dem Young Business Award 2008 und dem Deutschen Gründerpreis 2013.

    Einen Blick hinter die Kulissen von mymuesli gewährt Dir außerdem der Unternehmens­-Blog. Aufregende Insights, News und interessante Fakten rund um Frühstücken und Jedermann’s Lieblingsmüsli gibt es hier: m​ymuesli.com/blog.​ 

    Auszeichnungen

    2007 ­ Gründerpreis der Financial Times Deutschland, enable2start
    2007 ­ BayernOnline Preis
    2007 ­ Startup des Jahres
    2008 ­ Young Business Award
    2013 ­ Deutscher Gründerpreis
    2015 ­ Shop Usability Award
    2016 Deutscher Marketing Preis

    Erfahrungsbericht von Markus Diemer, H​ead of Beverage Brands (Trea of Tea, Green Cup Coffee & Oh!Saft)

    Name: Markus Diemer
    Position: H​ead of Beverage Brands (Trea of Tea, Green Cup Coffee & Oh!Saft)
    Abteilung: Beverage Brands

    Ich habe meinen Master in Management an der EBS Universität für Wirtschaft und Recht gemacht. Nun bin ich Head of Beverage Brands bei der mymuesli GmbH.

    Nach dem Einreichen meiner Unterlagen wurde ich direkt von Heike, Head of HR bei mymuesli, telefonisch kontaktiert und zu einem Interview nach Berlin eingeladen. Vor Ort sind wir persönlich ins Gespräch gekommen. Ich habe von meinen bisherigen Stationen erzählt und meine eigenen Ideen für die ausgeschriebene Position eingebracht. Dem Unternehmen war es wichtig, zu erfahren, was ich mir von der Stelle erwarte. Schon wenige Stunden nach dem Gespräch mit Heike wurde ich zu einem erneuten Termin eingeladen – dabei habe ich gleich einen der Gründer von mymuesli kennengelernt. Was ich bei meinem Vorstellungsgespräch gemerkt habe, ist, dass mymuesli sehr viel Wert auf Authentizität liegt. Wenn ein Bewerber gut vorbereitet und motiviert ist, dann ist das immer gern gesehen. mymuesli achtet darauf, dass das Team zusammenpasst. Gutes Teamwork macht sich schließlich im Arbeitsalltag bemerkbar. An meinem ersten Arbeitstag wurde ich herzlich empfangen. Zunächst habe ich mich dem gesamten Team vorgestellt, danach bin ich mit Kollegen unterschiedlicher Bereiche ins Gespräch gekommen.

    Ab dem ersten Tag an wurde ich gut und strukturiert eingearbeitet, was mir den Einstieg enorm vereinfacht hat. Generell ist es dem Unternehmen ein nahes Anliegen, neuen Kollegen unter die Arme zu greifen. Speziell entwickelte Onboarding­Guides für die einzelnen Abteilungen helfen jedem neuen Mitarbeiter, sich schnell im Reich des Müslis zurechtzufinden. Daneben gibt es wöchentliche Feedbackgespräche. Dabei werden mit dem Vorgesetzten anstehende Aufgaben besprochen. Es ist ein gutes Mittel, um gemeinsam Probleme zu lösen oder etwaige Hürden gemeinsam zu meistern.

    Als Head of Beverage Brands bin ich für die Marken "Tree of Tea", "Green Cup Coffee" und "OH!Saft". Das beinhaltet die Koordination der Aktivitäten im Online Shop sowie das dazugehörige Marketing. Darüber hinaus betreue ich die Versorgung von Waren und die Abwicklung der Bestellungen. Dabei stehe ich aber nicht vollkommen alleine da. Ich kann immer auf das gesamte Team der Beverage Brands zählen und werde auch von Mitgliedern des Marketing Teams von mymuesli tatkräftig unterstützt. Nichtsdestotrotz war und ist es mir wichtig, selbständig einen guten Job zu machen. Zielstrebigkeit und eine strukturierte Herangehensweise sind dabei wichtig. Nicht zu vergessen: Enthusiasmus, denn mit Freude an der Arbeit arbeitet es sich besser – und auch effizienter. Mit den nötigen Arbeitsmaterialien und einer großen Auswahl an Müslis in der Büroküche ist das aber kein Problem.

    Arbeiten bei mymuesli ist die beste Wahl, wenn man einen interessanten Job in einem jungen Team sucht.

    Erfahrungsbericht von Heike Ehmann, Head of HR

    Name: Heike Ehmann
    Position: Head of HR
    Abteilung: HR

    mymuesli sucht ehrgeizige Talente, die durch ihr unternehmerisches Handeln hohe Ziele erreichen wollen. Der Background einer Person ist zweitrangig, wichtiger sind praktische Erfahrungen, Interesse sowie Leidenschaft und Motivation. Betriebswirtschaftliche Erfahrungen sind immer gern gesehen, in vielen Bereichen arbeiten wir aber auch mit Quereinsteigern. Besonders unser digitales Marketing, die PR, der Vertrieb, Finance und Controlling sowie der Bereich International sind ständig auf der Suche nach engagierten Einsteigern. Aufgrund der hohen Nachfrage kann es manchmal zu verlängerten Wartezeiten beim Bewerbungsprozess kommen – Unser Anspruch ist aber auch hoch. Natürlich freuen wir uns immer über aussagekräftige Initiativbewerbungen.

    Wir sind ein gut vernetztes Unternehmen und daher über viele verschiedene Kanäle erreichbar. Sowohl über Social Media Kanäle wie LinkedIn, Xing oder Facebook als auch auf verschiedensten Veranstaltungen werden wir gerne von interessanten Persönlichkeiten und zielstrebigen Absolventen angesprochen. Gerne darf man uns aber auch eine E­Mail schreiben. Bewerbungen nehmen wir am liebsten über unsere Website in digitaler Form entgegen. Von Telefoninterviews über Assessment Center bis zu kleinen Rollenspielen ist bei unseren Auswahlverfahren alles möglich. In den meisten Fällen führen wir aber telefonische und persönliche Interviews. Die Positionen besetzen wir für jeden Bereich individuell. Trotz oder gerade wegen der vielen Abteilungen, die mymuesli aufzuweisen hat, lieben wir Transparenz. Einfache und gut nachvollziehbare Arbeitsweisen sind uns sehr wichtig.

    Es ist uns außerdem ein Anliegen, unsere Mitarbeiter fair und marktgerecht zu bezahlen. Alle sollen sich auf die Arbeit fokussieren können und sich keine Sorgen um das Finanzielle machen müssen. Was wir natürlich jedem Mitarbeiter von mymuesli versprechen können: reichlich Kaffee, Tee, Oh!Saft, köstliches Bio­Müsli und Berufserfahrung in einem jungen, dynamischen Unternehmen.

    Übrigens: Auf unserer Webseite w​ww.mymuesli.com haben wir die Unternehmenswerte von mymuesli zusammengefasst. Diese sind für unsere Zusammenarbeit unerlässlich und geben einen guten Eindruck, was uns täglich antreibt. Es kann sein, dass mymuesli ab und zu einen noch etwas chaotischen Eindruck macht. Wir sind aber entschlossen, an unserem Startup­Feeling festzuhalten. Schließlich wollen wir auch immer so schnell, agil und innovativ wie ein Startup bleiben. We​nn wir gemeinsam etwas schaffen, dann feiern wir das – ob bei einem Tischtennis­Match oder bei einem Feierabend­Bier in unserer Büroküche:
    Wir haben viel Spaß und lachen gern. D​enn auch Humor ist bei mymuesli fast schon ein Unternehmenswert. Das macht uns und unsere tolle Arbeitsatmosphäre aus.

    Erfahrungsbericht von Christian Mahler, Business Development Manager

    Name: Christian Mahler
    Position: Business Development Manager

    Ich habe in Passau BWL studiert und heute arbeite ich im Business Development bei der mymuesli GmbH. Aber wie kommt man eigentlich zu einem Müsli-Startup nach Berlin?
    Während meines Studiums hatte ich Hubertus – einen der Gründer von mymuesli – über einen meiner besten Freunde kennengelernt. Beide wohnten in der gleichen WG und so saßen wir eines Abends an dem Ort, wo 2007 die Geschichte von mymuesli begonnen hat. In der WG-Küche der Jungs. Bewerbungsgespräch? Assessment-Center? Nein, die Chemie hat einfach gestimmt, uns interessierten die gleichen Themen und ein paar Monate später ging es zunächst für ein Praktikum nach Berlin in das mymuesli Marketing-Büro.
    Nach dem theorielastigen BWL Studium, wollte ich unbedingt raus aus dem Hörsaal, Verantwortung übernehmen und praktische Erfahrung sammeln. Mymuesli bot mir dazu den perfekten Einstieg. Ein super motiviertes Team, direkte Zusammenarbeit mit den Gründern und einen Haufen Verantwortung in spannenden Projekten.
    Nach dem Praktikum wurde ich als Business Development Manager eingestellt, habe von Anfang an direkt an Hubertus berichtet und mir über die Zeit meine persönliche Rolle geschaffen. Eine Stellenbeschreibung wie man sie vielleicht aus großen, etablierten Unternehmen kennt, gab es nicht – vielmehr hatte ich viele verschiedene Rollen. So war ich beispielsweise von Anfang an für OKR – unser Zielmanagement System – verantwortlich. Ich habe zwar kein eigenes Team geführt, habe aber in meinen Projekten und Tätigkeiten immer direkt mit allen Teams und Führungskräften zusammengearbeitet. Zu meinen Aufgaben gehörten die Konzeption und Entwicklung neuer Instrumente und Vertriebskanäle, wie zum Beispiel ein mymuesli Abo oder ein Webshop für unsere Firmenkunden, Digitalisierung und Optimierung von Workflows und Unterstützung der Geschäftsführung bei der Entscheidungsfindung. Dabei habe ich wirklich mit allen Teams zusammengearbeitet. Am häufigsten jedoch mit dem Marketing, International, der IT und HR.
    Zusammen mit einem Kollegen habe ich sogar ein Logistikprojekt in Passau betreut, wo wir gemeinsam mit dem gesamten Führungsteam der Logistik und Produktion KPIs, ein Shop-Floor Management und 5S entwickelt und eingeführt haben. Obwohl wir in diesem Bereich wenig Erfahrung hatten, warfen uns die Jungs ins kalte Wasser und gaben uns das Vertrauen Neues zu lernen.
    Wichtig für eine Rolle im Business Development ist definitiv ein unternehmerisches Mindset, eine strukturierte und analytische Arbeitsweise, die Fähigkeiten Teams begeistern und vor allem auch in schwierigen Situationen untereinander vermitteln zu können. Zudem braucht es die Lust und Kreativität aktiv verändern und “machen” zu wollen.
    Wenn Du das nötige Zeug mitbringst und wirklich etwas lernen möchtest, dann kannst Du Dich auf ein einzigartiges Unternehmen freuen, das es auch 10 Jahre nach der Gründung noch verdient, Startup genannt zu werden.

  3. Fotos und Videos.

  4. Benefits.

  5. Kontakt zum Unternehmen.

    Heike Ehmann
    Heike Ehmann
    Head of HR