Experts in agile software engineering

Karriere bei andrena objects ag

Schon seit 1998 gehören wir in Deutschland zu den Vorreitern in Sachen Agilität in der Software Entwicklung. Für Software, deren Qualität überzeugt. Auf Dauer.

    + Philosophie

  • Ständige Weiterentwicklungen haben in den letzten Jahren nahezu umgewälzt, was vorher als „State oft the Art“ im Software-Engineering galt. Methodisch immer ganz vorne dabei zu sein, ist erklärte Strategie von andrena. Und dazu gehört, neue Kolleginnen und Kollegen ganz schnell mit dem vertraut zu machen, was sozusagen tagesaktuell ist. Deshalb durchlaufen bei andrena alle Starter eine intensive Einstiegsphase. Unser „In 10 Monaten zum professionellen Agile Software Engineer“-Training kombiniert Theorie mit Projektpraxis und stellt Einsteigern erfahrene Mentoren zur Seite. Vom Konzept her orientiert sich die Einstiegsphase am „ASE-Agile Software Engineering“-Programm, das andrena gemeinsam mit SAP entwickelt hat. Für SAP setzt ASE weltweit Standards für modernes Software-Engineering. Für unsere Starter setzt es einen Standard für einen Einstieg auf dem neuesten Stand.

  • + Beschreibung

  • Als Entwicklungs- und Beratungshaus für Software Engineering bieten wir unseren Kunden drei Leistungsfelder: Projektunterstützung, Lösungen sowie Beratungen und Trainings – immer im agilen Kontext. Schon seit 1998 gehören wir in Deutschland zu den Vorreitern in Sachen Agilität in der Software Entwicklung. Für Software, deren Qualität überzeugt. Auf Dauer. Agile Project Management, Agile Requirements Engineering und Agile Software Engineering – Agilität ist unser durchgängiges Grundprinzip. Und natürlich sind wir selbst ein agiles Unternehmen.

  • + Arbeitgeber

  • Was machen Sie bei andrena?

    Sie bringen unser Know-how zu unseren Kunden. Als Entwickler, Coach, Berater, Requirements Engineer, Scrum Master oder Product Owner.

    Was charakterisiert andrena besonders?

    Unsere Begeisterung für Software definierter Qualität – und dafür, wie man sie bekommt. Dabei reicht das Interesse über die reine Projektarbeit hinaus. andrena organsiert beispielsweise das Objektforum, die XP Days und den Entwicklertag - sozusagen Marktplätze für IT-Innovationen, bei den Informationen, Erfahrungen und Visitenkarten getauscht werden. Das steigert die Innovationskraft und gibt unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern immer neue Impulse für ihre Arbeit. Was dann wiederum den Projekten zugutekommt.

    Wo ist andrena aktiv?

    Mit Standorten in Karlsruhe und Frankfurt liegt unser Schwerpunkt im Südwesten Deutschlands. Weil Scrum und agiles Software Engineering ein internationales Thema sind, sind unsere Mitarbeiter auch immer wieder in ganz Europa, Asien oder Amerika unterwegs. Sie können also selbst entscheiden, ob sie lieber regional aktiv sein wollen oder international agieren. Oder beides.

Aktuelle Stellenangebote (5)

andrena objects ag - Verpasse keine neuen Jobs Wir informieren dich per E-Mail, wenn andrena objects ag neue Stellenangebote bei uns veröffentlicht.

Benachrichtigung aktivieren
Premium-Profil

Branchen

IT-Dienstleistungen/EDV-Schulung, IT-Software - Systeme/Design

Adresse

Albert-Nestler-Str. 9
76131 Karlsruhe

Standorte

Karlsruhe, Frankfurt a.M., Stuttgart-Feuerbach, München

Weitere Profile

Erfahrungsberichte von Mitarbeitern

  • Softwareentwickler

    Interview mit Fabian Knittel, Softwareentwickler bei andrena

    Wann hast Du bei andrena angefangen?
    Mitte August 2012.

    Was hast Du vorher gemacht?
    Ich habe vorher Diplom-Informatik am KIT studiert. Nebenher war ich auch noch ein paar Jahre selbstständig tätig und auch eine ganze Weile in der Fachschaft meines Studiengangs aktiv. Software habe ich auch vor andrena schon leidenschaftlich gerne entwickelt, aber damals war mein Wissen um agile Entwicklungstechniken hauptsächlich theoretischer Natur.

    Warum hast Du Dich für andrena entschieden?
    Mir war nach meinem Studium klar, dass das Thema „Lernen“ für mich noch lange nicht abgehandelt war. Speziell hinsichtlich der agilen Methoden identifizierte ich bei mir noch große praktische Lücken. Durch verschiedene Veranstaltungen wie das Objekt-Forum war ich auf andrena aufmerksam geworden und überzeugt, dass ich hier sehr erfahrene, kompetente und sympathische Kollegen finden würde – und ich wurde nicht enttäuscht.
    Ein weiterer wichtiger Grund für mich war die Kombination aus Projekthaus und Regionalitätsprinzip. In einem Projekthaus zu arbeiten reizte mich sehr, denn ich wollte die Möglichkeit haben mit vielen verschiedenen Projekten, Firmen, Themen, Teams usw. in Kontakt zu kommen. Mir gefiel jedoch die Vorstellung nicht, dauerhaft auf Reisen sein und aus dem Koffer leben zu müssen. Dank des Regionalitätsprinzips sind unsere Kunden jedoch in den allermeisten Fällen in der Nähe von Karlsruhe und ich kann daher abends stets wieder heim zu meiner Freundin oder noch spontan mit Freunden etwas unternehmen.

    Wie war Dein erster Tag bei andrena?
    Ich erinnere mich gut, dass ich mich damals sehr schnell sehr willkommen gefühlt habe. Ich wurde von allen herzlich und interessiert empfangen und überall herumgeführt und vorgestellt. Für mich ging es am ersten Tag auch direkt mit dem ersten Rhetorik-Teil der sogenannten Basisausbildung los.

    Wie würdest Du deine Ankunft in Firma und Team im Nachhinein beschreiben?
    Rückblickend sehe ich die Basisausbildung bei andrena als gute Möglichkeit an, allen neuen Kollegen ein gemeinsames Verständnis zu vermitteln, einerseits bezogen auf Themen der Softwareentwicklung, aber auch auf den Umgang miteinander und die lernorientierte Fehlerkultur..

    Was würdest Du jemandem empfehlen, der gerade das Studium hinter sich hat und darüber nachdenkt, sich bei andrena zu bewerben?
    Wer tatsächlich bereits mit seinem Studium fertig ist, sollte sich einfach direkt bewerben und von den interessanten Vorstellungsgesprächen überzeugen lassen! Wer jedoch noch ein wenig Zeit vor seinem Studienende hat, der sollte sich die ASE Student Edition nicht entgehen lassen.


    Fabian Knittel, Softwareentwickler

Presse