ORACLE Deutschland B.V. & Co. KG

Karriere bei ORACLE Deutschland B.V. & Co. KG

Oracle ist der weltweit größte Anbieter kompletter, offener und integrierter Business-Software und Hardware-Systeme. Mehr als 400.000 B2B-Kunden jeder Größe und Branche setzen in über 145 Ländern der Welt Produkte und Lösungen von Oracle ein. Im Fiskaljahr 2014 erzielte Oracle weltweit einen Umsatz von 38,3 Mrd. US-Dollar.

Wir suchen primär Absolventen der Wirtschaftswissenschaften für unser Sales-Trainee-Programm in Dublin, wo Sie die Möglichkeit haben, sich innerhalb von ca. 15 Monaten auf eine Account Management Position weiterzuentwickeln.

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

Aktuelle Stellenangebote (3)

ORACLE Deutschland B.V. & Co. KG - Verpasse keine neuen Jobs Wir informieren dich per E-Mail, wenn ORACLE Deutschland B.V. & Co. KG neue Stellenangebote bei uns veröffentlicht.

Benachrichtigung aktivieren
Premium-Profil

Umsatz

35,6 Mrd. US-$

Branchen

IT-Dienstleistungen/EDV-Schulung, Internet-Dienstleistungen/Portale/ Datenverarbeitung, Telekommunikation/Wireless/ Dienstleistungen, Unternehmensberatung, IT-Software - Systeme/Design, IT-Hardware - Programmierung/Design

Adresse

Riesstraße 25
80992 München

Standorte

Potsdam, Dublin, Dubai, Malaga

Weitere Profile

Unsere Benefits als Arbeitgeber

Erfahrungsberichte von Mitarbeitern

  • Business Development Consultant für Core Technology

    Welche Stelle bekleidest du nach deinem Berufseinstieg bei ORACLE Deutschland B.V. & Co.KG?

    Ich bin als Business Development Consultant für Core Technology tätig und für den Deutschen und Schweizer Markt zuständig.

    Wie lief das Auswahlverfahren für deine Stelle bei ORACLE Deutschland B.V. & Co.KG ab?

    Der zuständige Recruiter ist auf mein Xing-Profil aufmerksam geworden, hat mich daraufhin kontaktiert und ein Telefongespräch mit mir vereinbart. Insgesamt gab es vier Interviewrunden, welche alle am Telefon bzw. via Skype stattgefunden haben. Die Interviews waren unterschiedlich strukturiert und fanden mit Personen von verschiedenen Managementebenen statt. Hauptsächlich wurden mir Fragen rund um das Thema Vertrieb gestellt, es wurde aber auch Wert auf meine Kommunikationsfähigkeit sowie meine Englischkenntnisse gelegt. Der ganze Ablauf ging schnell über die Bühne: Kontaktiert wurde ich Anfang März, im Mai habe ich die finale Zusage erhalten.

    Welche Tipps kannst du anderen Bewerbern für den Auswahlprozess geben?

    Effektive Kommunikation und ein höfliches, freundliches sowie selbstbewusstes Auftreten sind im Vertrieb das A und O. Darüber hinaus ist es wichtig, Probleme zu erkennen und lösungsorientiert zu denken. Stets kundenorientiert zu handeln ist ebenfalls von großer Bedeutung.

    Den Berufseinstieg hast du geschafft. Welche Pläne hast du für deine weitere Karriere bei ORACLE Deutschland B.V. & Co.KG?

    Ich bin nun seit 13 Monaten bei Oracle als Business Development Consultant (BDC) beschäftigt. Dies ist der durchschnittliche Zeitraum, den man in seiner BDC-Rolle verbringt, bevor eine Beförderung möglich ist. Danach stehen einem viele Optionen offen, wobei der natürliche Weg ist, Sales Representative zu werden. Ich habe mich dazu entschieden, Verkaufspläne für Oracle Applikationen zu schmieden, und werde in Kürze eine Stelle als Sales Programs Manager für ganz Westeuropa antreten.

    Vervollständige zum Schluss bitte noch diesen Satz: Arbeiten bei ORACLE Deutschland B.V. & Co.KG ist...

    ... für mich das optimale Umfeld als Berufseinsteigerin. Man fühlt sich sehr gut aufgehoben und die internationale Atmosphäre sowie die Entwicklungsmöglichkeiten innerhalb des Unternehmens sind grandios. Ich bin sehr froh, den Schritt gewagt zu haben und meine berufliche Karriere bei Oracle zu starten.


    Lisa Pulsinger (22), Business Development Consultant für Core Technology
  • HCM Applications Solutions Consultant Germany & Switzerland

    Manuel Koch (32) ist nach seinem Diplom in Volkswirtschaftslehre an der Universität Bielefeld als Business Development Consultant bei ORACLE eingestiegen. Mittlerweile ist er dort als HCM Applications Solutions Consultant für Deutschland und die Schweiz tätig. Im Interview mit ABSOLVENTA erzählt er von seinem Berufseinstieg bei ORACLE und verrät, wie sich seine Karriere seitdem entwickelt hat.

    * Auf welcher Position bist du bei ORACLE eingestiegen?

    Ich bin im Januar 2012 bei Oracle als sogenannter Business Development Consultant für den Bereich Core Technologie – was letztendlich Datenbanken und Middleware sind – eingestiegen.

    *Wie lief das Auswahlverfahren für diese Stelle bei ORACLE ab?

    ORACLE hat mich Ende September 2011 online kontaktiert und ein generelles Interesse abgefragt. Daraufhin habe ich dann ein ausführliches Kennenlerntelefonat mit dem Recruiter geführt, der mir den Job, aber auch das Unternehmen sehr gut dargestellt hat. Natürlich wurde auch mein Lebenslauf auf Herz und Nieren überprüft, aber ich hatte nicht das Gefühl, dass es nur darum ging. Stattdessen wurden mir auch viele Freiräume geboten, meine eigenen Fragen zu addressieren. Anschließend wurde ich nach Dublin eingeladen, um ein Gespräch mit meinem jetzigen Manager zu führen und das zukünftige Team und die Lokalitäten schonmal kennenzulernen. Am nächsten Tag habe ich dann noch ein Video-Interview mit dem Direktor meines Bereichs gehabt. Kurze Zeit darauf wurde mir die Stelle zugesagt und ich konnte nach kurzer Bedenkzeit den Vertrag akzeptieren. Insgesamt hat der ganze Prozess von der Erstaufnahme bis zum Vertragsangebot vielleicht vier Wochen gedauert.

    * Welche Tipps kannst du anderen Bewerbern für den Auswahlprozess geben?

    Ich denke, es kam hauptsächlich darauf an zu prüfen, ob ich in die Firma und in das Team passe, und ging weniger um eine steife Betrachtung des Lebenslaufs.

    * Deine ersten Tage bei ORACLE: kaltes Wasser oder warmer Empfang?

    Die ersten Tage waren sehr aufregend, da ich ja extra aus Deutschland nach Dublin gezogen bin. Es war ein sehr warmer Empfang: Zuerst wurde ich vom Flughafen abgeholt und mir wurden meine temporäre Unterkunft sowie die örtlichen Begebenheiten gezeigt. Am ersten Arbeitstag hatte ich zuerst eine Einführungsveranstaltung und habe danach erstmal einen Kaffee mit dem Team getrunken. Dabei wurde mir auch mein Mentor vorgestellt. Dann sollte ich die administrativen Aufgaben am Arbeitsplatz erledigen und in die Stadt fahren, um mir eine Sozialversicherungsnummer und ein Bankkonto zu besorgen. Am Freitag bin ich dann standesgemäß vom Team in der Epicentre Bar im Business Park mit Guinness begrüßt worden. Am folgenden Montag ging es dann mit den anderen Neuankömmlingen zum Training nach Málaga, wo wir in die Grundlagen des Jobs eingeführt wurden.

    * Wie sind bei ORACLE die Betreuung und das Feedback durch die Vorgesetzten geregelt?

    Feedback ist sehr direkt und offen, sodass auch ein Feedback an den Manager gewünscht und gelebt wird. Weiterhin findet normalerweise alle zwei Wochen ein sogenanntes 1-2-1 statt, bei dem ausschließlich über den Mitarbeiter geredet wird und die Entwicklung im Fokus steht.

    * Was waren als Berufseinsteiger deine wesentlichen Aufgaben und Tätigkeiten im Berufsalltag?

    In meiner ersten Rolle war ich bei ORACLE dafür zuständig bei Unternehmen anzurufen, diese zu qualifizieren und Projekte zu finden.

    * Welche Stelle bekleidest du mittlerweile bei ORACLE?

    Inzwischen bin ich zurück in Deutschland im sogenannten „Feld“, zuständig als Produktexperte – oder im Unternehmenssprech „HCM Solutions Consultant“ – für unsere HR-Produkte.

    * Was war deiner Meinung nach entscheidend für diesen Karriereschritt?

    Beförderungen bei ORACLE gingen immer sehr zügig und transparent vonstatten. Wichtig ist, dass man offen ist und immer neugierig auf Menschen zugeht. Außerdem hat es mir sehr geholfen, mir selber proaktiv Mentoren zu suchen, um mich weiterzuentwickeln.

    * Wie sieht dein Aufgabenbereich heute aus?

    Heute spreche ich mich mit der HR-Abteilung ab und fahre dann zu Kunden, um unsere Lösung dort verkaufen zu können.

    * Welche Eigenschaften muss man deines Erachtens mitbringen, um nach dem Berufseinstieg bei ORACLE auch einen guten Job zu machen?

    Neugier, Offenheit und Begeisterungsfähigkeit.

    *Wie steht es mit der Work-Life-Balance in deinem Job?

    Ich arbeite normalerweise 40 Stunden die Woche, wobei natürlich manchmal auch etwas mehr gearbeitet wird, wenn spannende Projekte anstehen. Insgesamt ist die Arbeit super flexibel, da es auf das Ergebnis und nicht auf die Arbeitszeit ankommt.

    * Wie zufrieden warst du mit deinem Einstiegsgehalt bei ORACLE?

    Das Einstiegsgehalt ist gut. Zusätzlich gibt es bei ORACLE etliche Benefits wie Altersabsicherung, Sportangebote und Zusatzversicherungen, die man selbst zusammenstellen kann, wie man es möchte.

    * Wie hat sich das Gehalt seitdem entwickelt?

    Bisher hat sich mein Gehalt stetig verbessert. Es gab noch kein Jahr für mich, in dem ich mein Gehalt nicht erhöhen konnte.

    * Welche Pläne hast du für deine weitere Karriere bei ORACLE?

    Mein Plan ist es, mich zukünftig mehr in Richtung Strategie zu entwickeln, wobei ich derzeit noch offen halte, ob ich eher in Richtung Vertriebsstrategie oder eher in Richtung Produktstrategie gehen möchte.

    * Vervollständige zum Schluss bitte noch diesen Satz: Arbeiten bei ORACLE ist . . .

    ... immer spannend und schafft einem immer wieder Möglichkeiten, von denen man vorher nicht träumen würde.


    Manuel Koch, 32, HCM Applications Solutions Consultant Germany & Switzerland

Beiträge zum Unternehmen im ABSOLVENTA-Karriereguide

Berufseinstieg bei ORACLE Deutschland B.V. & Co.KG: Erfahrungen

Berufseinstieg bei ORACLE Deutschland B.V. & Co.KG: Erfahrungen

Lisa Pulsinger (22) hat Export-oriented Management an der IMC Fachhochschule Krems in Österreich studiert. Danach ist ihr der Berufseinstieg bei ORACLE Deutschland B.V. & Co.KG geglückt. Im Interview mit ABSOLVENTA berichtet sie von dem Auswahlverfahren sowie ihrem Alltag als Berufseinsteigerin und gibt Tipps, w...

Zum Artikel