Jobs per E-Mail
Verpasse keine Jobs!
Versicherungskammer Bayern
Deine Daten
Du hast bereits einen Account?

Interviews
Versicherungskammer Bayern: So läuft der Berufseinstieg.

Interview mit Helena Götzinger

Referentin Personalgewinnung
Arbeitgeber
Versicherungskammer Bayern

Wen oder in welchem Berufsfeld suchen Sie?

  • Praktikant*innen für den Bereich Nachhaltigkeit
  • Praktikant*innen für den Bereich Personal
  • Praktikant*innen für unterschiedlichste organisatorische oder strategische Bereiche

Wie läuft die Bewerbung ab?

  • Telefoninterview
  • Online-Interview
  • Klassisches Vorstellungsgespräch
  • Assessment Center
  • Zweites Interview
  • Eignungstest
  • Telefoninterview und (wenn's passt) anschließendes persönliches Gespräch

Was erwarten Sie von Bewerbern?

Gute Studienleistungen sind definitiv wünschenswert. Jedoch ist die persönliche Eignung mindestens genauso wichtig. Hier legen wir besonderen Wert auf Selbstständigkeit, Eigeninitiative, und den eigenen Anspruch, Aufgaben sorgfältig zu erledigen. Außerdem sehen wir es immer gerne, wenn unsere Praktikant*innen ihre eigenen Lösungsvorschläge und Ideen einbringen.

Was verdient man bei Ihnen?

marktüblich

Wie würden Sie die Arbeitsatmosphäre im Unternehmen mit drei Wörtern beschreiben?

  • freundlich
  • offen
  • wertschätzend

Welche Aufstiegsmöglichkeiten hat man im Unternehmen?

Nach einem Praktikum können Studierende beispielsweise in Form einer Werstudenten-Tätigkeit bei uns bleiben. Auch die Möglichkeit, eine Abschlussarbeit zu schreiben, bieten wir Studierenden gerne an. Ein Praktikum in unserem Unternehmen bietet außerdem eine gute Chance für spätere Einstiegsmöglichkeiten im Konzern (bspw. ein Trainee-Programm).

Erfahrungen als Trainee bei der Versicherungskammer Bayern.

Interview mit Trainees-VKB

Mitarbeiter:in
Versicherungskammer Bayern

Nach dem Studium wollten sie direkt zur Versicherungskammer Bayern: Annett Schug, Sophia Drechsler, Kevin Galow und Lukas Schneider. Sie haben sich für ein fachabteilungsübergreifendes Trainee-Programm entschieden. Im Interview beschreiben sie ihre Erfahrungen als Trainee, den Bewerbungsprozess und warum ihre Work-Life-Balance so gut ist.

Trainees Versicherungskammer Bayern

Unsere Interviewpartner von der Versicherungskammer Bayern

Hallo, wie liefen die Auswahlverfahren für eure Trainee-Stellen ab?

Annett: Als erstes bewirbt man sich über das Online-Portal, wo man ganz einfach seine Unterlagen hochladen kann. Im nächsten Schritt gibt es ein Telefoninterview mit der Personalabteilung. Hier können sich beide Seiten ein Bild vom anderen machen und herausfinden, ob sie zueinander passen.

Zum einen möchte die Personalabteilung die Bewerber_innen* und ihre Beweggründe für die Bewerbung ausführlich kennenlernen. Zum anderen haben aber auch die Bewerber die Möglichkeit, Fragen zum Inhalt des Programmes oder zum Unternehmen zu stellen. Wichtig: Hier zählt zunächst einmal nur die persönliche Ebene, auf der Unternehmen und Bewerber zueinander finden müssen.

Sophia: Nach dem Gespräch erhält man einen Online-Test, aber auch das ist halb so wild. Im Anschluss folgt eine Einladung zum Assessment Center in München. Dort werden anhand von Übungen die verschiedenen Fähigkeiten geprüft. Nach dieser letzten Hürde bekommt man innerhalb von wenigen Tagen die Zu- oder Absage.

Welche persönlichen Erfahrungen habt ihr im Vorstellungsgespräch und ggf. im Assessment Center gemacht?

Lukas: Über den Tag verteilt absolvierten wir vier Aufgaben: eine Postkorbübung, ein Verkaufsgespräch, eine Gruppendiskussion und ein Einzelinterview. In der Mittagspause wurden wir zum Essen in die Kantine eingeladen und konnten uns ausführlich mit aktuellen Trainees austauschen. Das war sehr aufschlussreich und ermöglichte uns persönliche Einblicke in das Programm. Insgesamt lief das Auswahlverfahren uns Bewerbern gegenüber sehr wertschätzend ab. Die Beobachter waren sehr daran interessiert, uns und unsere Interessen und Fähigkeiten kennenzulernen. Der Tag ist eine gute Möglichkeit, das Unternehmen und die Menschen dahinter kennenzulernen.

Es gibt keinen Grund, aufgeregt zu sein. Man sollte die Chance nutzen und seine Fragen stellen!

Könnt ihr absolute Insights nennen?

Kevin: Egal welchen akademischen Hintergrund man hat, wenn man sich von diesem Programm angesprochen fühlt und Lust auf einen Jobeinstieg in der Versicherungsbranche hat, dann sollte man sich auf jeden Fall bei der Versicherungskammer Bayern bewerben. Hier steht nicht die Studienrichtung im Vordergrund, sondern die Persönlichkeit, die Motivation und das Zusammenpassen mit dem Unternehmen. Von daher sollte man authentisch bleiben und sich nicht verstellen!

Was sind eure wesentlichen Aufgaben als Trainees?

Lukas: Das Hauptziel des Trainee-Programmes ist es, die Versicherungskammer sowie die Zusammenhänge und Abhängigkeiten im Unternehmen und zwischen den einzelnen Bereichen kennenzulernen. Die Aufgaben und Tätigkeiten ändern sich von Phase zu Phase. Genau das macht es so abwechslungsreich.

In der ersten Zeit hören wir viel zu und stellen Fragen. Im Vertrieb sind wir direkt am Kunden und verkaufen. Während der Hospitanzen in den Fachabteilungen erhalten wir viele abteilungsspezifische Aufgaben und in der Projektphase arbeiten wir als vollwertige Mitglieder im Projekt.

Wie hoch ist euer Trainee-Gehalt?

Sophia: Die Versicherungskammer Bayern bezahlt ein branchenübliches tarifgebundenes Gehalt mit 14 Monatsgehältern. Des weiteren gibt es zahlreiche Weiterbildungsmöglichkeiten. Unsere prämierte Kantine, das Fitnessstudio und der Sportverein sorgen für einen Ausgleich zum Arbeitsalltag.

Schon deutlich vor Ablauf des Programms finden Gespräche mit verschiedenen Ansprechpersonen statt, um eine passende Anschlussstelle für alle Trainees zu finden und sicherzustellen, dass die Trainees nach dem Programm im Unternehmen bleiben.
Kevin Galow, Trainee, Versicherungskammer Bayern

Wie steht es um eure Work-Life-Balance?

Kevin: Bei der Versicherungskammer Bayern beträgt die Wochenarbeitszeit 38 Stunden. Diese hat man durch die Zeiterfassung gut im Blick. Dank der Gleitzeitregelung gibt es variable Arbeitszeiten, wodurch der Abbau von Überstunden möglich ist. In Kombination mit den 30 Urlaubstagen bleibt so auch Zeit für Freizeitaktivitäten.

Wie ist der Kontakt zu den Kollegen und anderen Trainees?

Sophia: Sehr positiv! Für Fragen sind alle Kollegen sehr offen. Die Trainees können sich jederzeit, wenn zum Beispiel im Nachgang zu einem Gespräch Fragen auftreten, an die entsprechenden Kollegen wenden.

Lukas: Außerdem gehen alle sehr respektvoll und wertschätzend miteinander um. Die Türen stehen – vor allem den Trainees – immer offen.

Wie geht es für euch nach dem Trainee-Programm weiter?

Kevin: Das Ziel des Trainee-Programms ist eine anschließende Festanstellung bei der Versicherungskammer oder einer ihrer Tochterunternehmen. Schon deutlich vor Ablauf des Programms finden Gespräche mit verschiedenen Ansprechpersonen statt, um eine passende Anschlussstelle für alle Trainees zu finden und sicherzustellen, dass die Trainees nach dem Programm im Unternehmen bleiben. Dabei wird auch auf die individuellen Interessen und Qualifikationen eingegangen, sodass sich alle Trainees ihren Vorstellungen entsprechend weiterentwickeln können.

Was waren bisher eure persönliche Highlights als Trainees?

Annett: Wie Lukas auch schon gesagt hat: Mein Highlight ist, dass die Türen im ganzen Haus für die Trainees immer offen stehen und eine enorme Wertschätzung gegenüber den Trainees gelebt wird.

Karriere bei der Versicherungskammer Bayern: Einblicke vom Arbeitgeber.

Interview mit Helena Neuhierl

Arbeitgeber
Versicherungskammer Bayern

Ein gutes Einstiegsgehalt, viele Benefits und ein sicherer Arbeitsplatz mit vielen Karrieremöglichkeiten – dafür steht das Trainee-Programm der Versicherungskammer Bayern. Helena Neuhierl gibt als Referentin für Personalgewinnung Tipps, wie Absolventen im Bewerbungsprozess überzeugen können und sich für das Trainee-Programm qualifizieren.

Hallo Frau Neuhierl, Absolventen welcher Studiengänge suchen Sie für das Trainee-Programm?

Wir sehen uns als das Haus der 100 Berufe, daher sind wir für alle Fachrichtungen offen.

Was kommt im Auswahlprozess auf die Bewerber bei der Versicherungskammer Bayern zu?

Die Bewerbung erfolgt online auf unserer Karriereseite. Anschließend meldet sich unsere HR-Abteilung für ein Telefoninterview. Dabei wollen wir die Bewerber_innen* genauer kennenlernen und sehen, ob sie zur Versicherungskammer Bayern passen. In diesem Gespräch beantworten wir aber auch Fragen zum Ablauf und den Rahmenbedingungen des Trainee-Programms sowie zum Unternehmen selbst.

Im nächsten Schritt erhalten alle Bewerber ein Online Assessment Center. Die letzte Hürde ist dann das Assessment Center bei uns in München. An diesem Tag kommen typische Aufgaben wie die Postkorbübung, eine Gruppendiskussion und ein Interview zum Einsatz.

Während der Mittagspause in unserer Kantine können sich die Bewerber mit unseren ehemaligen und aktuellen Trainees austauschen. Wir wollen, dass unsere potenziell neuen Trainees ein umfängliches Bild von ihrem zukünftigen Arbeitgeber und dem Programm bekommen.

Innerhalb weniger Tage nach dem Assessment Center gibt es dann auch schon eine Rückmeldung mit ausführlichem Feedback. Generell ist uns Transparenz während des ganzen Prozesses sehr wichtig. Alle Bewerber bekommen regelmäßig Rückmeldung zum aktuellen Stand der Bewerbung. Für Fragen stehen wir natürlich jederzeit zur Verfügung.

Wir suchen Trainees, die unsere Werte und unsere Kultur teilen. Neben einem wertschätzenden Umgang untereinander ist dies eine gesunde Mischung aus Leistungsorientierung und Bodenständigkeit.
Helena Neuhierl, Referentin für Personalgewinnung, Versicherungskammer Bayern

Wie ist die Arbeitszeit für Trainees bei der Versicherungskammer Bayern geregelt?

Die Trainees nehmen an der Arbeitszeiterfassung teil. Wir haben eine wöchentliche Arbeitszeit von 38 Stunden mit flexiblen Arbeitszeiten. Das bedeutet Gleitzeit: Überstunden können auf- und wieder abgebaut werden, auch in Form von freien Tagen.

Wie steht es um das Trainee-Gehalt und Benefits?

Wir bezahlen unseren Trainees 49.000 € Brutto, verteilt auf 14 Monatsgehälter. Für Energie sorgen unsere Kantine und Kaffeebar. Das Fitnessstudio, der Sportverein und unser Schwimmbad laden zum sportlichen Ausgleich nach der Arbeit ein. Die persönliche Weiterentwicklung unserer Trainees unterstützen wir wird durch Seminar- und Qualifizierungsangebote, aber auch durch finanzielle Förderung.

Welche Karriereperspektiven haben Trainees bei der Versicherungskammer Bayern?

Wir übernehmen alle unsere Trainees nach dem Trainee-Programm. Bereits während des Programms stehen die HR-Abteilung und die Trainees in engem Austausch, um für alle die passende Anschlussstelle zu finden – basierend auf den Studienhintergründen und Interessen. Wenn die Trainees das Programm abgeschlossen haben, stehen ihnen somit alle Türen zu einer Fach- oder Führungslaufbahn offen.

Interview mit Jacqueline Gebhard

Praktikantin in Marketing & Vertrieb
Mitarbeiter:in
Versicherungskammer Bayern

Was verdienst du?

marktüblich

Wie würdest du die Arbeitsatmosphäre im Unternehmen mit drei Wörtern beschreiben?

  • kollegial
  • respektvoll
  • wertschätzend

Wie lief die Bewerbung ab?

  • Telefoninterview
  • Online-Interview
  • Klassisches Vorstellungsgespräch
  • Assessment Center
  • Zweites Interview
  • Eignungstest

Dein Tipp für die Bewerbung?

Ein aussagekräftiger Lebenslauf ist wichtig für das Unternehmen, um einen Einblick in die bisherige Laufbahn des Bewerbers/ der Bewerberin zu erhalten und dadurch ggf. die Stärken herausstellen zu können. Eine kreative Bewerbung, die echtes Interesse an der Stelle zeigt, wird außerdem sehr geschätzt.

Wie sieht ein typischer Arbeitstag aus?

Ich komme in der Früh entweder ins Büro oder schalte im Home Office meinen Arbeitslaptop an. Dann checke ich meine Mails auf Feedback oder neue Aufgaben und prüfe den Kalender auf Meetings und bereite mich darauf vor. Da ich immer etwas zu tun habe, vergeht die Zeit bis zum Mittag immer recht schnell. Nach der Pause hole ich mir oft noch einen Kaffee. Dann geht's weiter an meine Aufgaben und ich bespreche mich mit meinem „Vorgesetzten“. Wenn alle ToDo‘s erledigt sind, gehe ich in den Feierabend.

Welche Aufstiegsmöglichkeiten hast du im Unternehmen?

Das ist noch recht offen, habe noch keine Pläne diesbezüglich, da mein Praktikum noch länger läuft.

Erfahrungen von anderen Insidern