Softwareentwickelnde (m/w/d)

  • Nürnberg
  • Veröffentlicht am 02.12.2022
  • Festanstellung
  • Wir suchen Talente

    Für die Referate 22C – DevOps Asyl, Shared Services –, 22D – DevOps Migration und Security-Domains, Innovati­on – und 22E – DevOps Integration, End-to-End-Digitalisierung – suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt für den Dienstort Nürnberg mehrere Softwareentwickelnde (m/w/d). (E 10 bis E 12 TV EntgO Bund bzw. A 10 bis A 12 BBesO)


    Kennziffer: BAMF-2022-452

    Die IT des Bundesamtes ist überaus vielfältig und wegweisend für die IT-Landschaft im öffentli­chen Dienst. Den eingeschlagenen Weg zur digitalen Behörde wollen wir weiter ausbauen. Die Um­setzung der aktuellen Digitalisierungsagenda befähigt das Bundesamt, seine gesetzlichen Aufgaben auch im Rahmen sich ständig ändernder Einflussfaktoren krisensicher wahrnehmen zu kön­nen. Das BAMF setzt bei der Entwicklung der IT-Anwendungen auf agile Softwareentwicklung so­wie bei der Cloud-Strategie auf die Etablierung einer containerisierten Cloud-Plattform. Für das Vorantreiben unserer Digitalisierungsagenda suchen wir mehrere Sachbearbeiterinnen bzw. mehre­re Sachbearbeiter im Bereich Softwareentwicklung.


    Ihre Aufgaben:

    • Sie sind verantwortlich für die Konzeption von neuen Softwarediensten (Services) auf Basis der BAMF-Architektur-Richtlinien (z.B. auf der „BAMF Plattform as a Service“ Infrastruktur)
    • Weiterhin fällt die Entwicklung von Software und Diensten mit aktuellen Technologien und Programmiersprachen, die koordinierende Begleitung der Einführung von Anwendungen sowie die Durchführung von Erfolgskontrollen in Ihr Aufgabenfeld
    • Zudem konzipieren, konfigurieren und überwachen Sie die Build-Umgebung
    • Sie entwickeln Skripte für die Kompilierung und Durchführung des Continuous Delivery Vorgangs und übernehmen die technische Planung und Abstimmung von Inbetriebnahmen mit den BAMF-Stakeholdern und dem ITZBund
    • Darüber hinaus beraten Sie Softwareentwicklerinnen und Softwareentwickler in der Verwendung des Continuous Integration Prozesses


    Ihr Profil:

    • Sie verfügen über ein abgeschlossenes (Fach-) Hochschulstudium auf mindestens Bachelorniveau der Fachrichtungen Informatik, Wirtschaftsinformatik (Schwerpunkt Informatik), Mathematik oder eines anderen einschlägigen Studiums mit informationstechnischen Schwerpunkten bzw. einen abgeschlossenen MINT-Beruf mit informationstechnischen Schwerpunkten
    • Sie können sich bereits bewerben, wenn Sie innerhalb der nächsten drei Monate nach dem Ende der Bewerbungsfrist Ihr Studium abschließen. Das endgültige Zeugnis ist bei der Bekanntgabe nachzureichen
    • Bewerbungsberechtigt sind zudem Personen, die über eine mindestens dreijährige Berufserfahrung auf einem IT-Arbeitsplatz, der mit Entgeltgruppe 10 bis 12, Teil III, Abschnitt 24 TV EntgO Bund zu bewerten wäre, verfügen
    • Nachgewiesene Kenntnisse und Erfahrungen in der Softwareentwicklung sind förderlich
    • Des Weiteren sind nachgewiesene theoretische Kenntnisse oder praktische Erfahrungen im Umgang mit Programmiersprachen (.NET/Java) sowie mit Skriptsprachen und Datenbanksystemen von Vorteil
    • Sie kennen außerdem entsprechende Technologiestacks (z. B. Spring Boot Framework, ORM-Frameworks, MVVM-Pattern) der Programmiersprachen
    • Darüber hinaus sind nachgewiesene Kenntnisse in der Entwicklung unter klassischen und agilen Vorgehensmodellen der Softwareentwicklung, wie das V-Modell oder SCRUM, förderlich
    • Abgerundet wird Ihr Profil durch Kommunikations-, Organisations- und Kooperationsfähigkeiten


    Unser Angebot:

    • Eine unbefristete Einstellung in die Entgeltgruppe E 10 bis E 12 TV EntgO Bund, wobei für eine Eingruppierung in die Entgeltgruppe 12 TV EntgO Bund in allen Fällen die persönlichen Voraussetzungen vorliegen müssen, welche im Einzelfall geprüft werden
    • Es können sich auch Beamtinnen und Beamte des technischen Verwaltungsdienstes bis zur Besoldungsgruppe A 12 bewerben. Diese sollen in der Laufbahn des gehobenen technischen Verwaltungsdienstes des Bundes eingesetzt werden. Beamtinnen und Beamte des mittleren Dienstes müssen die Voraussetzungen des § 24 BLV erfüllen
    • Die ausgeschriebenen Stellen sind dem technischen Verwaltungsdienst zugeordnet. Sind Sie bereits im öffentlichen Dienst beschäftigt, ist die Tätigkeit beim Bundesamt für Beamtinnen und Beamte sowie für Tarifbeschäftigte beim Arbeitgeber Bund zunächst im Wege einer Abordnung mit dem Ziel der Versetzung beim Bundesamt möglich. Hierbei sind die beamten- und tarifrechtlichen Regelungen maßgeblich
    • Bei Vorliegen spezieller Qualifikationen und einschlägiger Berufserfahrung besteht je nach Bewerbungslage die Möglichkeit der Gewährung von zusätzlichen Gehaltsbestandteilen, beispielsweise in Form einer Fachkräftezulage
    • Sie werden Mitglied eines hochmotivierten, leistungsstarken Teams, in dem Sie von Teamkoordinatoren und Teamkoordinatorinnen begleitet werden, die Ihnen die behördenspezifischen Vorgehensweisen näherbringen
    • Abwechslungsreiche und eigenverantwortliche Tätigkeiten in einem motivierten, kompetenten und kollegialen Umfeld
    • Vielfältige Entwicklungsmöglichkeiten und ein breites Fortbildungsangebot, auch in unserem behördeneigenen Qualifizierungszentrum
    • Einen sicheren Arbeitsplatz sowie attraktive und familienfreundliche Arbeitsbedingungen, u.a. durch flexible Arbeitszeitgestaltung
    • Das Bundesamt bietet ein lebendiges Gesundheitsmanagement und verschiedene Sportangebote


    Haben wir Ihr Interesse geweckt?

    Dann bewerben Sie sich bitte bis zum 07.12.2022 ausschließlich über das Online-Bewerbungssystem.


    Ihre aussagekräftigen und vollständigen Bewerbungsunterlagen sind im Rahmen des Online-Verfahrens als ein (1) PDF Dokument (max. 20 MB) in das Bewerbungssystem hochzuladen.

    Ein Anschreiben bzw. Motivationsschreiben ist im Rahmen der Bewerbung nicht erforderlich.

    Bitte beachten Sie, dass wir Ihnen im Fall einer Einstellung ein konkretes Gehaltsangebot nur dann unterbreiten können, wenn Sie uns alle für die Eingruppierung relevanten Zeugnisse und Unterlagen bereits mit Ihrer Bewerbung einreichen.


    Für Rückfragen zum Bewerbungsverfahren steht Ihnen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vom Servicezentrum Personalgewinnung des Bundesverwaltungsamtes unter der Rufnummer 022899 358-87500 gern zur Verfügung.




    Weitere Informationen:

    Informationen zum BAMF und seinem Aufbau erhalten Sie im Internet.

    Das Bundesamt hat sich die Gleichstellung von Frauen und Männern zum Ziel gesetzt, daher werden Bewerbungen von Frauen besonders begrüßt. Bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung werden Frauen nach Maßgabe des § 8 Bundesgleichstellungsgesetz bevorzugt berücksichtigt. Die Stelle ist grundsätzlich für eine Wahrnehmung in Teilzeit geeignet.

    Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung nach Maßgabe des SGB IX bevorzugt berücksichtigt. Für die Tätigkeit wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt.

    Wir begrüßen Bewerbungen unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion, Weltanschauung, Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung und Identität. Wir wertschätzen Vielfalt.


    Standort

    Bundesamt für Migration und Flüchtlinge, 90403 Nürnberg, Deutschland
    https://www.absolventa.de/stellenangebote/6155156-p-softwareentwickelnde-m-w-d

    Nichts gefunden?
    Lass dich finden.

    Melde dich in unserem Talent Pool an, fülle deinen Lebenslauf aus und lass dich von Unternehmen finden – bequem und kostenlos!

    Jobs per E-Mail
    Verpasse keine Jobs!
    IT & Development
    Softwareentwicklung
    Deine Daten
    Du hast bereits einen Account?
    Weitere Jobs
    Ähnliche Jobs

    Nichts gefunden?
    Lass dich finden.

    Melde dich in unserem Talent Pool an, fülle deinen Lebenslauf aus und lass dich von Unternehmen finden – bequem und kostenlos!

    Hier findest du alle 48.922 Jobs