Bildungswissenschaftler/innen für Digitale Bildung, Datenmanagement und Evaluation

  • Veröffentlicht am 15.09.2020
  • Festanstellung
  • Bonn
Bildungswissenschaftler/innen für Digitale Bildung, Datenmanagement und Evaluation

Starten Sie Ihre Mission beim DLR:

Mit rund 8.900 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist das DLR nationales Forschungszentrum Deutschlands auf den Gebieten Luft- und Raumfahrt, Energie, Verkehr, Sicherheit und Digitalisierung sowie Heimat für Projektträger und das Raumfahrtmanagement. Wir, der DLR Projektträger, zählen mit über 1.000 hochqualifizierten Expertinnen und Experten zu den größten und erfahrensten Managementorganisationen in Forschung, Innovation und Bildung in Europa. Als kompetenter Dienstleister an der Nahtstelle von Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft tragen wir maßgeblich zur Zukunftsgestaltung bei. Dazu brauchen wir auf allen Ebenen exzellente Köpfe, die ihre Potenziale in einem professionellen Umfeld voll entfalten. Unsere vielen weiblichen Mitarbeitenden sind Beleg unserer attraktiven Arbeitsbedingungen. Starten Sie Ihre Mission bei uns, dem DLR Projektträger.

Ihre Mission:

Wir gestalten Zukunft u. a. in den Bereichen Gesundheit, Umwelt/Nachhaltigkeit, Gesellschaft/Innovation/Technologie, Bildung/Gender sowie europäische und internationale Zusammenarbeit. Unsere spezialisierten Teams bilden Schnittstellen zu Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft. Wir analysieren und beraten zu aktuellen Entwicklungen, konzipieren und setzen Förderprogramme um, bewerten deren Ergebnisse und unterstützen Dialogprozesse, Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit unserer Auftraggeber.

Der Bereich Bildung, Gender des DLR Projektträgers ist thematisch breit aufgestellt: Von der frühkindlichen Bildung über die schulische bzw. allgemeine Bildung, die berufliche Bildung bis zur Hochschulbildung und dem Lebenslangen Lernen sind alle Bildungsetappen im Aufgabenspektrum des Bereiches abgebildet. Wir stellen unsere Fachexpertise verschiedenen Ministerien (BMBF, BMWi) und Stiftungen zur Verfügung und decken dabei die Megathemen Digitalisierung, Migration und Integration, Inklusion, Diversität und Bildungschancen ab.

Zu Ihren Aufgaben zählen zum einen Tätigkeiten im Zusammenhang mit der Projektförderung sowie zum anderen konzeptionelle Tätigkeiten zur Weiterentwicklung des Förderbereiches und zur inhaltlichen Unterstützung des Auftraggebers in übergeordneten Belangen. 

Der inhaltliche Schwerpunkt liegt in der Projektträgerschaft „DigitalPakt Schule“.

In den Aufgabenbereich fallen konkret folgende Tätigkeiten:

  • Unterstützung des BMBF bei der Umsetzung der Förderung im Rahmen der Zuständigkeiten des Bundes
  • kontinuierliche Beobachtung und Analyse aktueller Entwicklungen im Bereich des Digitalen Lernens über alle Bildungsbereiche hinweg, insbesondere im Bereich Schule; Kenntnisse anderer Bildungsbereiche und/oder aktueller Schwerpunktfragestellungen (Inklusion, Chancengerechtigkeit o. ä.) sind ebenfalls wünschenswert; Identifizierung neuer Trends sowie Bewertung der gesellschaftlichen Implikationen
  • Unterstützung und Beratung des Auftraggebers auf Grundlage der Beobachtung des Themenfeldes
  • Konzeption von Aktivitäten zur Vernetzung und zum Transfer von Ergebnissen der Förderung
  • Veranstaltungsorganisation und Öffentlichkeitsarbeit.

Die Konzeption und Organisation von übergeordneten strategischen Begleitmaßnahmen (z. B. Evaluationen, Entwicklung softwaregestützter Analyse- und Verwaltungsverfahren) gehören - je nach Aufgabenübertragung - ebenfalls zum Aufgabenportfolio.

Die Aufgaben sind jeweils in Abstimmung mit dem Auftraggeber v.a. dem Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) zu übernehmen. Eingeschlossen ist eine vertrauensvolle Zusammenarbeit mit ggf. weiteren einschlägigen Akteuren.

Wir unterstützen Sie selbstverständlich bei Ihrem Einstieg durch eine strukturierte Einarbeitung im Patensystem sowie durch umfangreiche Fortbildungsmaßnahmen, in denen Ihnen ggf. noch fehlende Fachkenntnisse zielgerichtet vermittelt werden.

Es sind mehrere Stellen in Vollzeit oder Teilzeit zu besetzen. Wir bieten Ihnen eine Beschäftigung mit einer Befristung auf zunächst zwei Jahre. Eine unbefristete Weiterbeschäftigung wird angestrebt. Die Bewerbungsfrist endet am 7. September 2020.

Ihre Qualifikation:

  • Sie verfügen über eine abgeschlossene wissenschaftliche Hochschulausbildung bevorzugt im Bereich der Bildungswissenschaften, Medienwissenschaften, Informatik, Sozialwissenschaften und Geisteswissenschaften (vorzugsweise Studiengänge mit methodischen Ausbildungsinhalten der empirischen Sozialforschung wie Soziologie, Politik, Psychologie o. ä.) sowie folgende Kenntnisse und Kompetenzen:
  • vertiefte Kenntnisse (z. B. durch langjährige Berufserfahrung) in den Themenfeldern „Digitalisierung“ und „Lernen mit digitalen Medien“ und Überblick über die aktuellen Entwicklungen
  • vertiefte Kenntnisse des Bildungssystems und seiner Organisation sowohl entlang der Bildungskette als auch mit einzelnen Schwerpunkten (berufliche Bildung, schulische Bildung)
  • Bereitschaft und Motivation zum selbstständigen Arbeiten und eigenverantwortlichen Handeln im Team
  • Kommunikationsgeschick, Aufgeschlossenheit und Gewandtheit im Umgang mit verschiedenen Partnern, insbesondere aus dem Wissenschaftsbetrieb und in staatlichen Organisationen
  • Verständnis für kaufmännisches und verwaltungstechnisches Handeln
  • sehr gutes sprachliches Ausdrucksvermögen in Wort und Schrift und Fähigkeit, komplexe Sachverhalte kurz und prägnant darzustellen
  • hohes Maß an analytischem Denken und Fähigkeit und Motivation, sich schnell in neue Themenfelder einzuarbeiten
  • Erfahrungen in der Veranstaltungsorganisation
  • je nach Aufgabenübertragung vertiefte Kenntnisse in quantitativen und qualitativen Methoden der empirischen Sozialforschung und/oder in der Entwicklung softwaregestützter Analyse- bzw. Verwaltungsverfahren
  • Wünschenswert sind zudem: gute Vernetzung im Themenfeld Digitale Bildung; gute Kenntnisse der englischen Sprache in Wort und Schrift; abgeschlossene Promotion; Erfahrungen im Fördermanagement und Erfahrung in der Erstellung von Studien oder Evaluationen

Ihr Start:

Freuen Sie sich auf einen Arbeitgeber, der Ihr Engagement zu schätzen weiß und Ihre Entwicklung durch vielfältige Qualifizierungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten fördert. Unser einzigartiges Arbeitsumfeld bietet Ihnen Gestaltungsfreiräume und eine unvergleichbare Infrastruktur, in der Sie Ihre Mission verwirklichen können. Vereinbarkeit von Privatleben, Familie und Beruf sowie Chancengleichheit von Personen aller Geschlechter (m/w/d) sind wichtiger Bestandteil unserer Personalpolitik. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen bevorzugen wir bei fachlicher Eignung.

Fachliche/r Ansprechpartner/in:

Cornelia Jers
Projektträger im DLR

Mehr Infos zum Unternehmen

Standort

Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR), Bonn, Deutschland
https://www.absolventa.de/stellenangebote/3488009-p-bildungswissenschaftler-innen-fuer-digitale-bildung-datenmanagement-und-evaluation
Weitere Jobs finden.
Ähnliche Jobs.
Hier findest du alle 5.176 Jobs.