Universität der Bundeswehr München

Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d)

  • Veröffentlicht am 11.01.2019
  • Festanstellung
  • München
Universität der Bundeswehr München
Universität der Bundeswehr München sucht derzeit:

Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d)

Am Institut für Raumfahrttechnik und Weltraumnutzung (ISTA), der Fakultät für Luft- und Raumfahrttechnik ist eine befristete Stelle als

Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d)
(Entgeltgruppe 13 TVöD)

zu besetzen.

Wir arbeiten auf verschiedenen Gebieten der Raumfahrttechnik mit den Forschungsschwerpunkten hochautonomer Betrieb und autonomes Landen von Raumfahrzeugen, Formationsflug, Satellitentechnik und Systementwurf sowie Durchführung und Auswertung von Experimenten um die Massen, Gravitationsfelder und ggf. Atmosphären von Planeten und anderen Himmelskörpern zu charakterisieren. Im Rahmen unserer Forschungsarbeiten sind wir bzw. waren wir aktiv an den Missionen MarsExpress, VenusExpress, Rosetta, JUICE und New Horizon der ESA bzw. NASA beteiligt.

Für ein neues Projekt zum Thema autonomes Fahren, suchen wir ab 1. März 2019 eine wiss. Mitarbeiterin oder einen wiss. Mitarbeiter. Für ein bereits vorhandenes und mit entsprechender Sensorik ausgerüstetes Fahrzeug soll die notwendige Autonomie entwickelt werden, damit es ohne Eingreifen eines Fahrers am Straßenverkehr teilnehmen kann.

Aufgaben:

Sie sollen im Rahmen des Projektes verschiedene Methoden für Sicherheitsanalysen (Safety), wie sie u.a. in der Raumfahrt Anwendung finden, für die frühe Designphase eines autonomen Fahrzeuges, welches sich sicher durch den Verkehr bewegen soll, anwenden. Daraus sollen Designregeln abgeleitet werden, um ein sicheres Design sowohl funktional als auch operationell sicherzustellen. Dies umfasst u.a. folgende Aufgaben:

  • Identifikation, Untersuchung und Bewertung geeigneter Methoden für die Sicherheitsanalyse von autonomen Fahrzeugen.
  • Durchführen der Sicherheitsanalysen parallel zum Entwicklungsprozess und Definition einer sicheren Systemarchitektur.
  • Enge Zusammenarbeit mit dem Entwicklungsteam, um sicherheitsrelevante Aspekte frühzeitig im Design zu verankern (safety guided design).
  • Unterstützung in der Lehre und dem apparativen Praktikum Raumfahrttechnik sowie allgemeinen Belangen des Instituts.

Qualifikation:

Ein überdurchschnittlich abgeschlossenes Hochschulstudium im Bereich Raumfahrttechnik oder anderen Ingenieurwissenschaften, Informatik, Physik oder in einem vergleichbaren Fachgebiet.

Es werden Kenntnisse und Interessensschwerpunkte in den Bereichen Sicherheit (Safety), autonome Systeme, künstliche Intelligenz, sowie Programmierfähigkeiten erwartet bzw. die Bereitschaft sich ggf. in einzelne Themen einzuarbeiten.

Für geeignete Kandidatinnen oder Kandidaten besteht die Möglichkeit, im Rahmen Ihrer Tätigkeit zum Dr.-Ing. zu promovieren.

Die Universität ist bemüht, den Anteil der Frauen in Forschung und Lehre zu erhöhen und fordert sie deshalb ausdrücklich zur Bewerbung auf. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt

Die Bewerbung mit den üblichen Unterlagen richten Sie bitte (gerne auch elektronisch) bis spätestens 23. Januar 2019 an:

Univ.-Prof. Dr. R. Förstner,
Institut für Raumfahrttechnik und Weltraumnutzung LRT 9.1
Universität der Bundeswehr München,
85577 Neubiberg,

E-Mail: raumfahrt@unibw.de

Standort

Universität der Bundeswehr München München, DE
https://www.absolventa.de/stellenangebote/301353-p-wissenschaftlicher-mitarbeiter-m-w-d
Ähnliche Jobs.