Universität der Bundeswehr München
Laboringenieurin / Laboringenieur
Universität der Bundeswehr München

Stellenbeschreibung

An der Universität der Bundeswehr München (Dienstort: Neubiberg) ist am Institut für Software Engineering der Fakultät für Elektrotechnik und Technische Informatik der Dienstposten

Laboringenieurin / Laboringenieur
(BesGr A 12 / EGr 12)

für den Bereich der praktischen Informatik zu besetzen.

Das Institut für Software Engineering bietet Ihnen ein vielfältiges, dynamisches und innovatives Umfeld, Freiraum für eigene Ideen und gute Weiterbildungsmöglichkeiten.

Aufgabengebiet:

  • Mitarbeit und verantwortliche Überwachung bei der Vorbereitung und Durchführung von Lehrveranstaltungen und Praktika im Bereich der praktischen Informatik:
    - Erstellung von Java-Programmen und Bibliotheken
    - Erstellung von C- / C++-Programmen und Bibliotheken
  • Verantwortliche Überwachung der Funktionstätigkeit und ggf. Instandsetzung der IT-Infrastruktur, insbesondere der zugeordneten Laboratorien:
    - Einrichtung und Administration von Rechnernetzwerken
    - Installation und Test von Programmpaketen und Installation von Betriebssystemen
    - Administration der Webseiten, des BSCW und weiterer Webdienste
    - Wartung von Rechnern (Software), lokale Administration und Datensicherung (Backup)
  • Planung, Ergänzung und Aktualisierung der IT-Infrastruktur in Zusammenarbeit mit den Professoren
  • Beratung und Unterstützung der Studierenden bei der Durchführung studentischer Arbeiten, insbesondere von Bachelor- und Masterarbeiten, im Bereich der praktischen Informatik
  • Verantwortliche Leitung des Beschaffungsvorgangs für Hardware und Software, Dokumentation und Bestandsführung
  • Stete Sondierung und Dokumentation des Marktangebotes bezüglich der Weiterentwicklungen von verwendeter Soft- und Hardware, kritische Prüfung von Angeboten und selbstständige Vorverhandlung mit den Lieferantenfirmen
  • Verantwortliche Einsatzplanung des Laborpersonals bei der Realisierung umfangreicher technisch-wissenschaftlicher Vorhaben

Qualifikationserfordernisse:

  • Laufbahnbefähigung für den gehobenen naturwissenschaftlichen Dienst

Sollte diese nicht vorliegen, erfolgt eine Einstellung / Besetzung im Arbeitnehmerverhältnis.

  • Diplom-Informatiker/in (FH) oder Bachelor of Science des Studiengangs Informatik oder vergleichbare Ausbildung / Qualifikation
  • Sehr gute Kenntnisse in Java und C, Grundkenntnisse in C++
  • Gute Kenntnisse in Eclipse und/oder Netbeans, Grundkenntnisse in Visual Studio und/oder XCode
  • Gute Kenntnisse in einem UML-basierten CASE Tool, z.B. Enterprise Architect
  • Grundkenntnisse von Windows / LINUX / Mac OS X / Android
  • Grundkenntnisse von MS Office (insbesondere MS Word und MS Excel)
  • Grundkenntnisse in HTML und JavaScript
  • Befähigung zur Betreuung studentischer Arbeiten und Praktika
  • Teamfähigkeit und Kreativität sowie englische Sprachkenntnisse
  • Bereitschaft zur Übernahme von Verantwortung sowie Organisationsvermögen

Bemerkungen:

  • Der Dienstposten ist gleichermaßen für die Besetzung mit einem Beamten / einer Beamtin mit der entsprechenden Laufbahnbefähigung wie mit einem vergleichbaren Arbeitnehmer / einer vergleichbaren Arbeitnehmerin geeignet.
  • Die Übertragung des Dienstpostens erfolgt je nach Eignung, Leistung und Befähigung bis Besoldungsgruppe A 12 bzw. der vergleichbaren Entgeltgruppe TVöD.
  • Die Eingruppierung richtet sich bei Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern nach den nicht nur vorübergehend auszuübenden Tätigkeiten und setzt voraus, dass die Tatbestandsmerkmale des § 12 TVöD erfüllt sind.
  • Im Falle der Besetzung des Dienstpostens mit einem Arbeitnehmer / einer Arbeitnehmerin bzw. einer Neueinstellung von bislang nicht im öffentlichen Dienst beschäftigten Personen besteht bei Vorliegen sämtlicher Voraussetzungen grundsätzlich die Möglichkeit einer Übernahme in das Beamtenverhältnis.
  • Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung in Bereichen, in denen sie unterrepräsentiert sind, bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.
  • Die Bewerbung behinderter Menschen ist ausdrücklich erwünscht. Schwerbehinderte Menschen und ihnen Gleichgestellte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Von ihnen wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt. Individuelle behinderungs­spezifische Einschränkungen verhindern eine bevorzugte Berücksichtigung nur bei zwingend nötigen Fähigkeitsmustern für den zu besetzenden Dienstposten.

Bitte richten Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen bis zum 15.1.2017 an die Uni­versität der Bundeswehr München, Zentrale Verwaltung II 1, Werner-Heisenberg-Weg 39, 85579 Neubiberg, gerne auch in elektronischer Form in möglichst nur einer PDF-Datei an zv.ii.1@unibw.de.

Standort

Universität der Bundeswehr München
Neubiberg, DE

Angebot vom 04.01.2017