Bemerkenswerte Zitate über Arbeit (4)

Bemerkenswerte Zitate über Arbeit (4)

Auch im nunmehr vierten Teil unserer Zitate-Reihe wollen wir hier wieder ein paar literarische Kleinode historischer Persönlichkeiten vorstellen. In altbewährter Form dreht sich auch heute alles um das Thema Arbeit und Arbeitsleben.

Die Jobbörse Absolventa wünscht viel Spaß beim Lesen und drüber sinnieren!

"Die Arbeit hält drei große Übel fern: die Langeweile, das Laster und die Not."
Voltaire (1694-1778), frz. Philosoph u. Schriftsteller

"Es gibt weder gute noch schlechte Jobs. Gut oder schlecht ist das, was einer aus seinem Job macht."
Edward Teller (1908-2003), ungar.-amerik. Kernphysiker

"Wer nicht kann, was er will, muss wollen, was er kann. Denn das zu wollen, was er nicht kann, wäre töricht."
Leonardo da Vinci (1452-1519), ital. Maler u. Naturphilosoph

"Die Talente sind oft gar nicht ungleich, im Fleiß und im Charakter liegen die Unterschiede."
Theodor Fontane (1819-1898), dt. Schriftsteller

"Ein Beruf ist das Rückgrat des Lebens."
Friedrich Nietzsche (1844-1900), Philosoph u. Lyriker

Beliebte Artikel aus unserem Karriereguide

Gesprächsführung im Bewerbungsgespräch
In die richtige Richtung steuern

Gesprächsführung im Bewerbungsgespräch

Jedes Gespräch ist anders und findet in anderen Situationen statt. Daher gibt es für die Gesprächsführung kein Standardrezept. Wer jedoch die Grundlagen der Gesprächsführung in Kombination mit Rhetorik-Techniken beherrscht, kann Gespräche leichter in die gewünschte Richtung lenken. Die Jobbörse ABSOLVENTA erklärt, w...

Zum Artikel
Karriere bei Groupon: Einblicke vom Arbeitgeber
Personaler im Interview

Karriere bei Groupon: Einblicke vom Arbeitgeber

Nadine ist HR-Manager bei Groupon. Im Interview mit ABSOLVENTA spricht sie über Einstiegsmöglichkeiten für Hochschulabsolventen, Anforderungen an Bewerber und das die Unternehmenskultur bei dem internationalen eCommerce-Unternehmen.

Zum Artikel
Arbeiten auf dem Land
Arbeitsplatz im Grünen

Arbeiten auf dem Land

Wer an Karriere denkt, dem schwebt ein stattliches Gehalt, das Kommando über zig Angestellte, ein luxuriöser Firmenwagen und vor allem ein Großraumbüro im Herzen einer pulsierenden Großstadt vor Augen. Die Begriffe Karriere und Stadt sind assoziativ ebenso eng miteinander verbunden wie Baum und Borke. Dünn besiedelt...

Zum Artikel