Bemerkenswerte Zitate über Arbeit (2)

Bemerkenswerte Zitate über Arbeit (2)

Im zweiten Teil unserer neuer Serie “Arbeitszitate” stellen wir wieder interessante und bemerkenswerte Zitate bekannter und weniger bekannter Persönlichkeiten rund um das Thema Arbeit und Arbeitsleben vor.

Die Jobbörse Absolventa wünscht viel Spaß beim Lesen und drüber sinnieren!
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
„Nie ist das menschliche Gemüt heiterer gestimmt, als wenn es seine richtige Arbeit gefunden hat.“
-Alexander von Humboldt, 1769 – 1859, deutscher Naturforscher

„Faulheit: der Hang zur Ruhe ohne vorhergehende Arbeit.“
- Immanuel Kant, 1724 – 1804, deutscher Philosoph

„Mein Großvater sagte mir einst, dass es zwei Sorten von Menschen gäbe. Die, die arbeiten und die, die sich die Lorbeeren für diese Arbeit einheimsen. Er sagte mir, ich solle versuchen in der ersten Gruppe zu sein; es gäbe dort viel weniger Konkurrenz.“
- Indira Gandhi, 1917 – 1984, ehem. Premierministerin Indiens

„Für seine Arbeit muss man Zustimmung suchen, aber niemals Beifall.“
- Charles-Louis de Montesquieu, 1689 – 1775, französischer Schriftsteller

„Wenn man einen Menschen richtig beurteilen will, so frage man sich immer: Möchtest du den zum Vorgesetzten haben?"
- Kurt Tucholsky, 1890 – 1935, deutscher Journalist und Schriftsteller
 

Beliebte Artikel aus unserem Karriereguide

Großraumbüro: 10 Vorteile
All together now...

Großraumbüro: 10 Vorteile

In einem Großraumbüro ist es laut, stickig und man kann sich nicht gut konzentrieren. Da ist was dran. Doch Großraumbüros haben auch gewichtige Vorteile. Die Jobbörse ABSOLVENTA stellt sie vor.

Zum Artikel
Der Gedächtnistest
Test für die grauen Zellen

Der Gedächtnistest

Im Gedächtnistest können die grauen Zellen einer echten Herausforderung gegenüberstehen. Neben Zahlen, Farben und Wörtern kann es vorkommen, dass man mit Fantasiekreationen konfrontiert wird, die man sich merken muss. ABSOLVENTA informiert und gibt Tipps.

Zum Artikel
Arbeiterbild: Homo Oeconomicus
Was steckt hinter dem BWL-Begriff?

Arbeiterbild: Homo Oeconomicus

Der Homo Oeconomicus bezeichnet einen wirtschaftlich „vernünftig“ handelnden  Durchschnittsmenschen. Die Vernachlässigung der Gefühle, Vorlieben und Beziehungen führt aber zu Problemen. In der Realität ist er nicht anzutreffen - weder als Konsument, noch im Job.

Zum Artikel