Who meets who: World Business Dialogue 2013

Who meets who: World Business Dialogue 2013

World Business Dialogue 2013Die Business-Messe "World Business Dialogue" (ursprünglich bekannt unter dem Titel "Deutscher Wirtschaftskongress") ist der weltweit größte, von Studierenden organisierte Wirtschaftskongress. Das ehrgeizige Ziel der Veranstaltung lautet, den intensiven Dialog zwischen Studentenschaft und Unternehmern zu fördern. Hierzu werden etwa 300 Studenten aus über 70 Ländern eingeflogen, um mit ebenso vielen Führungskräften und hochrangigen Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft gemeinsam die Zukunft zu gestalten.

Große Bedeutung des World Business Dialogue

Die große Anzahl an namhaften Wirtschaftsgrößen, die im Laufe der Zeit bereits als Referenten an dem Kongress teilgenommen haben, spricht für die Einzigartigkeit und Relevanz des World Business Dialogue. So waren schon der ehemalige Deutsche Bank Vorstandschef Josef Ackermann, Microsoft-Gründer Bill Gates und der ehemalige New Yorker Bürgermeister Michael Bloomberg auf dem World Business Diologue zugegen, um die Plattform für den Gedankenaustausch zu nutzen und das Engagement der Studierenden zu würdigen. Gleiches tun die rund 300 unternehmerischen Teilnehmer – sie lockt die Mischung aus generationsübergreifendem Austausch, hochinteressanter Thematik, Networking und Recruiting.


Jobsuche und Networking auf der Dialogue Career Fair

Intensive Gespräche, direkte Jobangebote, exklusive Atmosphäre: das ist die Dialogue Career Fair! Statt langen Warteschlangen und komplizierten Bewerbungsprozessen werden intensive Gespräche, verschiedene Angebote über Coachings, Praktika, Einstiegsmöglichkeiten geboten. Kostenlose CV- Checks und Trainings durch Fachkräfte bereiten die Messebesucher optimal für die Gespräche mit den Unternehmen vor. an der Dialogue Career nehmen leistungsstarke, aufgeschlossene und karrierebewusste Studenten Fair teil - unabhängig vom Studienfach.
Für die teilnehmenden Studenten bietet sich auf dem Kongress die einmalige Chance, in den Kontakt mit ranghohen Vertretern der internationalen Wirtschaft und anderen interessierten Kommilitonen aus der ganzen Welt zu kommen.

World Business Dialogue 2013 findet wieder in Köln statt

Seit über 25 Jahren wird die Universität zu Köln für zwei Tage zur Bühne für die Wirtschaftselite umfunktioniert. Am 13. und 14. März 2013 wird der World Business Dialogue zum 16. Mal stattfinden.

>> Weitere Infos zum World Business Dialogue und zur Dialogue Career Fair gibt´s im Jobmesse-Radar.

Über den Autor

Lukas große Klönne
Lukas große Klönne

Ehem. Redaktionsleiter der Jobbörse ABSOLVENTA und Autor des Buches "Trainee-Knigge" – der Ratgeber für Berufseinsteiger.

Beliebte Artikel aus unserem Karriereguide

Anspruchsvolle Stellenangebote? Trotzdem bewerben!
Mut zur Lücke

Anspruchsvolle Stellenangebote? Trotzdem bewerben!

Große Firmen wie Procter & Gamble erhalten mehrere Tausend Bewerbungen am Tag. Dabei arbeiten dort weltweit "nur" ca. 125.000 Leute. Die Anzahl der Bewerbungen übersteigt den Bedarf also um ein Vielfaches. Manche Betriebe reagieren darauf, indem sie die Anforderungen in Stellenanzeigen aufstocken. Damit wollen s...

Zum Artikel
Karriere bei BearingPoint: Einblicke vom Arbeitgeber
Personaler im Interview

Karriere bei BearingPoint: Einblicke vom Arbeitgeber

Tim Verhoeven ist Leiter der Abteilung Recruiting & Personalmarketing bei der BearingPoint GmbH. Im Interview mit ABSOLVENTA berichtet er über Einstiegs- und Karrieremöglichkeiten, Anforderungen an Bewerber und den Ablauf des Auswahlprozesses bei der Unternehmensberatung.

Zum Artikel
Gesetzliche Regelungen für internationale Pendler
Grenzen überschreiten

Gesetzliche Regelungen für internationale Pendler

Man kann auch im Ausland arbeiten und trotzdem weiter seinen Wohnsitz in Deutschland haben. Doch welche sozialen Sicherheiten haben Arbeitnehmer, die mindestens einmal pro Woche zwischen zwei EU-Ländern pendeln, und wie sind solche Fälle gesetzlich geregelt? Das anschauliche Video der EU-Kommission liefert in drei M...

Zum Artikel