10 Anzeichen, dass Du mit Deiner Arbeit unterfordert bist

10 Anzeichen, dass Du mit Deiner Arbeit unterfordert bist

Im ersten Teil unserer Top-Ten-Serie befassten wir uns mit den Anzeichen, die den typischen Workaholic outeten. Der vierte Teil dagegen dreht sich quasi um das genaue Gegenteil: 10 Anzeichen die zeigen, dass Du bei Deiner Arbeit an Unterforderung leidest. Für die ständige Unterforderung im Job gibt es sogar einen Namen, und zwar Bore Out.

Fast jeder kennt das Gefühl, kurzfristig während der Arbeit nichts zu tun zu haben und unterfordert zu sein. In den genannten Punkten wird sich der ein oder andere wiederfinden.

  1. Du hast Deine Arbeit erledigt, bevor die Kollegen morgens im Büro erscheinen.
  2. Du hältst den Punkterekord bei „Moorhuhn“.
  3. Du arbeitst nebenbei an einer Doktorarbeit.
  4. Du lernst das 10-Finger-Tippsystem mit übereinander gekreuzten Händen.
  5. Du übernimmst freiwillig den Küchendienst.
  6. Effizienz ist ein Fremdwort für Dich.
  7. Du hast ein schlechtes Gewissen, wenn Dein Gehalt kommt.
  8. Du rufst Deine Freunde an und fragst sie, wonach Du noch googlen kannst.
  9. In Deiner Arbeitszeit verplemperst Du Dein ganzes Gehalt bei Internet-Auktionen.
  10. Du hast das Gefühl, dass sich der Minutenzeiger nicht bewegt.

Was hast Du schon unternommen, wenn Du eine kleine Durststrecke im Büro bewältigen musstest? Die Kommentarfunktion erlaubt Dir, unsere Serie fortzuführen.

Lesenswert sind auch unsere 10 Anzeichen für Mobbing am Arbeitsplatz und 10 Fragen, die Du im Vorstellungsgespräch niemals stellen solltest.

Beliebte Artikel aus unserem Karriereguide

Berufseinstieg bei E.ON im Bereich HR: Erfahrungen
Insider-Interview

Berufseinstieg bei E.ON im Bereich HR: Erfahrungen

Martin Thomas Smolka (29) hat an der Wirtschaftsuniversität in Wien den Master of Science in Management erworben. Nach seinem Studium gelang ihm der Berufseinstieg bei E.ON im internationalen Graduate Program - Human Ressources. Im Interview mit ABSOLVENTA spricht er über das Auswahlverfahren und seine ersten Wochen...

Zum Artikel
Zeugnissprache im Arbeitszeugnis
"Hat sich stets bemüht"

Zeugnissprache im Arbeitszeugnis

Von "hat sich stets bemüht" bis "stets zur vollsten Zufriedenheit": Die Formulierungen im Arbeitszeugnis klingen fast immer gut, die Wahrheit sieht aber oft anders aus. Nicht selten sind Lob und Kritik des Arbeitgebers nicht sofort zu erkennen. Auch aus diesem Grund spricht man von dem „Code Arbeitszeugnis“, wenn es...

Zum Artikel
Assessment Center bei Trainee-Stellen
Experten-Interview

Assessment Center bei Trainee-Stellen

Assessment Center (AC) werden in Unternehmen zu verschiedenen Zwecken eingesetzt. Sie dienen zum einen der internen Beurteilung und Entwicklung von Personal und Management. Zum anderen wächst die Bedeutung von Assessment Centern bei der externen Bewerberbeurteilung und Kandidatenauswahl. Im Interview mit der Jobbörs...

Zum Artikel