Daimler im Twitter-Interview mit ABSOLVENTA zum Thema Karriere

Daimler im Twitter-Interview mit ABSOLVENTA zum Thema Karriere

Daimler ist nicht ohne Grund einer DER Brands in Deutschland. Für viele steht der Automobilriese ganz weit oben auf der Liste der Wunscharbeitgeber. Wir haben per Twitview bei Daniel Loewa vom Daimler Personalmarketing nachgefragt und interessante Einblicke in den Konzern bekommen.

Warum twittert Daimler als Arbeitgeber eigentlich?
Twitter hat uns als Kommunikationstool neugierig gemacht & bietet einen guten Einstieg in Social Media.

Und seit wann genau sind Sie hier bei Twitter schon aktiv mit @Daimler_Career?
Als HR sind wir seit 9 Monaten aktiv, haben in dieser recht kurzen Zeit viel gelernt & unserer Meinung nach auch viel erreicht.

Daniel Loewa, Daimler Personalmarketing und Recruiting Und wer im Daimler HR-Bereich hatte die Idee zu twittern?
Gute Ideen entstehen meist in Gesprächen, in diesem Fall haben Kommunikations- und HR-Bereich gesprochen.

Twittern eigentlich "nur" Sie für @Daimler_Career oder steht ein ganzes Team dahinter?
Ich bekomme Content-Unterstützung von Kollegen und demnächst sind wir auch mind. 2 Twitterer

Wer sind Ihre Follower, ist die gesuchte Zielgruppe dabei?
Wir haben vielschichtige Follower, der Anteil der "Zielgruppe" wächst. Wir freuen uns auch über der Austausch mit Experten.

 

Spüren Sie den War for Talent? Sprich: ist es schwierig, guten Nachwuchs zu finden?
Ja, wir spüren ihn. Es gelingt uns aber, weiterhin Talente zu gewinnen.

Und versprechen Sie sich über @Daimler_Career ganz konkret Bewerbungen oder ist es reines Branding?
Unser Schwerpunkt liegt auf Employer Branding und Dialogmarketing, Recruiting ist dann die Ernte all unserer Aktivitäten.

Mal abgesehen von Twitter - wo ist Daimler noch im Social Media Bereich unterwegs?
Daimler gehört zu den aktivsten großen Unternehmen im Social Media Bereich, mehr unter http://daimler.com/socialmedia

Was halten Sie von Google Buzz? Sehen Sie dort eine Eignung für Personalmarketing/-rekruiting?
Google treibt spannende Innovationen voran, es lohnt sich das weiter zu beobachten. Wir haben aber keine konkreten Googlepläne.

Wie bewirbt man sich am besten bei Daimler?
Mit guten Argumenten und dann online unter http://career.daimler.de.

Gibt es bei Daimler auch ein Trainee-Programm?
Ja, unser Nachwuchsprogramm CAReer, das inzwischen im 4. Jahr erfolgreich läuft und in Summe weltweit schon rund 1000 Trainees ausgebildet hat.

Erzählen Sie uns doch bitte von einer spannenden Vakanz bei Daimler.
Wir haben laufend Traineestellen online, z.B. in der Prototypen-Entwicklung für Vans.

Welche Qualifikationen sollte der ideale Bewerber bei Ihnen mitbringen?
Die Anforderungen sind individuell, doch für alle gilt: mit Leidenschaft neue Wege zur nachhaltigen Mobilität entwickeln.

Warum sollte man sich denn bei Daimler bewerben? Gibt es besondere Alleinstellungsmerkmale?
Daimler bietet eine einzigartige Vielfalt: vom smart bis zum 40tonner - und weltweite Einstiegsmöglichkeiten.

Nutzen Sie auch Medien um aktiv nach Kandidaten zu suchen? Bspw. Xing, unsere Jobbörse Absolventa o.ä.?
Bei Absolventa war Daimler HR von Anfang an dabei : ) - darüber hinaus probieren wir Vieles aus

Gibt es spezielle Events, auf die Sie aufmerksam machen möchten?
Und wie, die #Daimler CAReer Days für Ingenieure und IT'ler - jetzt bewerben!

Wie sehr spielen veröffentliche Inhalte der Bewerber in ihren Profilen und sozialen Netzwerken eine Rolle während des Recruiting-Prozesses?
Keine.

Und wie sehen Sie den möglichen Konflikt zwischen Offenheit im Web 2.0 und Corporate Communications?
Konstruktiv. Klassische Kommunikation und Social Media bilden in Summe das authentische Bild eines Unternehmens.

Wie “spontan” können Sie bei Daimler per Twitter kommunizieren? Gibt es so etwas wie Richtlinien oder eher ein Gefühl?
Es gibt Regeln - und Vertrauen. Regeln gilt es zu beachten, Vertrauen zu bewahren; gesunder Menschenverstand hilft dabei.

Was ist Ihre Message an die Twitterwelt?
Dank an unsere Follower und das tolle Feedback - das sind Steilvorlagen für weitere HR-Aktivitäten - stay tuned!

>> PS: Auch ABSOLVENTA twittert. Folge uns!

Beliebte Artikel aus unserem Karriereguide

Karriere bei Phoenix Contact: Einblicke vom Arbeitgeber
Personaler im Interview

Karriere bei Phoenix Contact: Einblicke vom Arbeitgeber

Julia Goltz ist Referentin für Hochschulmarketing im Bereich Corporate Human Resources bei der Phoenix Contact GmbH & Co. KG. Im Interview mit ABSOLVENTA spricht sie über Einstiegs- und Karrieremöglichkeiten, Anforderungen an Bewerber und den Ablauf des Auswahlprozesses bei dem Elektrotechnik-Unternehmen.

Zum Artikel
Berufseinstieg bei Brunel: Erfahrungen
Insider-Interview

Berufseinstieg bei Brunel: Erfahrungen

Kathy Beatrix Lotzkat hat Maßschneiderei & Mode-Design an der Fahmoda in Hannover studiert. Nach sechs Jahren im Produktdesign & Management in der Modebranche ist sie seit Dezember 2015 als Textilingenieurin für Autositzbezüge bei Brunel tätig. Im Interview mit ABSOLVENTA spricht sie über die Zusammenarbeit ...

Zum Artikel
Der Berufseinstieg bei Aristo | Erfahrungen
Insider-Interview

Der Berufseinstieg bei Aristo | Erfahrungen

Erst Werkstudentin, dann die Festanstellung bei Aristo – kein schlechter Karrieresprung. Francisca Staiger hat Wirtschaftspsychologie an der Hochschule Fresenius studiert und vor ihrer Festanstellung als Werkstudentin im Bereich Organizational Development and Training gearbeitet. Im Interview mit ABSOLVENTA erzählt ...

Zum Artikel