Studie - Einstiegsgehälter von Absolventen und Vergütung von Young Professionals gesunken

Studie - Einstiegsgehälter von Absolventen und Vergütung von Young Professionals gesunken

Die Einstiegsgehälter von Absolventen und die Vergütung von Young Professionals sind laut einer Studie des Consultingunternehmens Towers Perrin gesunken. Die Studie wertet die Daten von fünf Branchen in sechs europäischen Ländern* von November 2008 bis April 2009 aus. Deutliche Verlierer dieser Studie sind Berufseinsteiger in Großbritannien. In Deutschland ist hingegen nur in einigen Branchen ein Rückgang zu verzeichnen.

Inhalt

  1. Rückgang Einstiegsgehälter in Deutschland um 3,6 Prozent
  2. Einstiegsgehälter sinken auch in Österreich

Rückgang Einstiegsgehälter in Deutschland um 3,6 Prozent

Für Deutschland ergibt sich laut Towers Perrin ein Rückgang der Einstiegsgehälter um 3,6 Prozent für die untersuchten Branchen, was dem genauen europäischen Durchschnitt entspricht. Besondere Verminderungen sind bei den "Financial Services" zu beobachten, wo die Gesamtvergütung um 5,8 Prozent sank. Noch gravierender sieht es bei dem

Gehalt in den Ingenieurs-Berufen aus. Dort beträgt der Rückgang 7,2 Prozent. Somit liegt die durchschnittliche Einstiegsvergütung für Ingenieure nun bei 53.200 Euro. Nachdem die Ingenieurs-Gehälter im Zuge des Fachkräftemangels nach oben geschnellt sind, findet durch die Krise eine Anpassung nach unten statt.

Im High-Tech und Telekommunikationsbereich ist laut Towers Perrin ein Minuswachstum von 3,9 Prozent zu verzeichnen gewesen. Keine Veränderungen gab es dagegen in den Bereichen Pharma und Chemie, wo das durchschnittliche Gehalt für Berufsstarter stolze 63.500 Euro beträgt. In funktionellen Positionen wie Marketing oder Finances gingen die Gehälter um einen vergleichsweise kleinen Prozentsatz in Höhe von 1,3 zurück.

Einstiegsgehälter sinken auch in Österreich

Laut der Studie müssen auch die Österreicher insgesamt einen Rückgang der Gehälter von 1,8 Prozent hinnehmen. Somit beträgt das durchschnitliche Gehalt für einen Absolventen in der Alpenrepublik 46.000 Euro. Die Mitarbeiter in den österreichischen Marketing- und Finanzbereichen sind aber nicht davon betroffen und verzeichnen ein Plus von einem Prozent in der Gesamtvergütung. Damit schneidet Österreich in dieser Branche im Europavergleich am besten ab.

Die höchsten Einstiegsgehälter im Europavergleich werden wiederum in der Schweiz an Absolventen und Young Professionals ausgeschüttet. Im Landesdurchschnitt liegt die Gesamtvergütung in der Schweiz bei 65.300 Euro.

* Towers Perrin untersuchte die Gehälter von Absolventen und Young Professionals in der Schweiz, Frankreich, Italien, Großbritannien, Österreich und Deutschland. Fokus der Studie waren die Branchen Telekommunikation, Ingenieurberufe, High-Tech, Finanzservices, Pharma und Chemie sowie die Gehälter von Sektoren wie Marketing, Recht und Finanzen. Die Daten dieser Erhebung stammen von etwa 300 Firmen, mit mehr als 200 Mitarbeitern.

Du willst wissen, ob dein Gehalt angemessen ist? Melde dich über ABSOLVENTA zu einer kostenlosen Gehaltsanalyse, die du direkt online in deinem ABSOLVENTA-Profil durchführen kannst.

Beliebte Artikel aus unserem Karriereguide

Erfahrungen zum Berufseinstieg bei uberall
Insider-Interview

Erfahrungen zum Berufseinstieg bei uberall

Die genau richtige Mischung aus konzentriertem Schaffen und gelassener Stimmung! Was dich sonst noch bei uberall erwartet, erzählt Svenia Vedder im Interview mit ABSOLVENTA. Svenia ist nach ihrem Studium der Wirtschaftsmathematik an der Technischen Universität Berlin als Trainee Software Development beim B2B-Tech-St...

Zum Artikel
Nur diese Versicherungen brauchst du wirklich zum Berufseinstieg

Nur diese Versicherungen brauchst du wirklich zum Berufseinstieg

Die meisten Studierenden sind während ihrer Studienzeit über ihre Eltern mitversichert. Spätestens nach dem Studium und als Berufseinsteiger mit deinem ersten Job ändert sich das jedoch. Nun musst du dich selbst versichern. Jetzt geht es um die Frage: Welche Versicherungen brauche ich überhaupt?

Zum Artikel
Arbeiten im Ausland: Schweiz
Neutralität bewahren

Arbeiten im Ausland: Schweiz

Schweizer Alpen, herrliche Landschaften, Rösti und die Urigkeit der Schweizer locken Jahr für Jahr nicht nur viele Urlauber ins Land. Die tollen Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung kombiniert mit guten Arbeitsbedingungen und hohen Löhnen macht die Schweiz attraktiv für zahlreiche Auswanderer, die sich dort niederla...

Zum Artikel