Strombergs goldene Job-Regeln | Hörbuch-Verlosung

Strombergs goldene Job-Regeln | Hörbuch-Verlosung

„Schönheit im Büro ist so selten wie Ehrlichkeit unter griechischen Steuerzahlern. Da sind Gesichter dabei, da würde sogar Picasso sagen: Das ist mir jetzt aber zu abstrakt.“ Politisch unkorrekt wie eh und je gibt der Papa aller Chefs, Bernd Stromberg, Tipps und Einblicke für das Leben zwischen Schreibtisch und Kantine. Einer dieser Tipps lautet: „Für Arbeit gilt dasselbe wie für Bier: Nur so viel wie nötig, nicht so viel wie möglich.“

Kult-Chef Bernd Stromberg gibt es jetzt auch zum Hören. Das Büro-Hörbuch von Ralf Husmann mit dem etwas sperrigen Titel „Arbeit macht Spaß. Darum heißt sie ja auch so. STROMBERG – Die goldenen Jobregeln“ umfasst zwei CDs mit jeweils 99 kurzen Kapiteln. Diese tragen Titel wie „Vetternwirtschaft“, „Image geht über Substanz“ oder „Was wir früher Humor nannten, heißt heute Mobbing“. Es gibt aber auch vermeintlich seriöse Kapitel wie „Assessment Center“, „Work Life Balance“ oder „Betriebsrat“. Doch natürlich sitzt Stromberg hier mal der Schalk im Nacken und mal der Teufel auf der Schulter. Beispiel gefällig? „Kündigen ist wie Selbstmord: Man kann immer wieder damit drohen, aber man kann es nur einmal ernsthaft durchziehen.“ 

Zwar sind Strombergs Job-Regeln nicht unbedingt zum Nachahmen zu empfehlen, dennoch ist es ein kurzweiliges Hörbuch, das einen aufgrund der bildhaften Sprache immer wieder zum Schmunzeln bringt. Dabei wechselt Stromberg  – ganz Opportunist ­– von einer Sekunde auf die andere zwischen der Rolle als autoritärer Abteilungsleiter und der als kleines Rädchen im riesigen Capital-Konzern, wenn er über Unternehmensberater oder „die da oben“ lästert.

Zwischen all dem oft tiefschwarzen Humor wird aber auch deutlich, dass es im Büro eben nicht nur um Arbeit und Aufgaben geht, sondern sich auch sehr viel um die zwischenmenschlichen Beziehungen dreht. Eine Hörprobe gibt es >> hier.

 

Stromberg – die goldenen Jobregeln10 Stromberg-Hörbücher zu gewinnen

Wir verlosen 10 Doppel-CDs „Stromberg – die goldenen Job-Regeln“. Schreibe zum Mitmachen einfach bis zum 02. Februar 2014 Deinen Lieblingsspruch von Stromberg unter unserem Post  zur Verlosung auf der >> ABSOLVENTA Facebook-Seite. Der Rechtsweg ist natürlich wie immer ausgeschlossen. Viel Erfolg!

Lesetipp:
Soft Skills: „Stromberg ist in puncto soziale Kompetenz ein Anti-Typ”

Über den Autor

Lukas große Klönne
Lukas große Klönne

Ehem. Redaktionsleiter der Jobbörse ABSOLVENTA und Autor des Buches "Trainee-Knigge" – der Ratgeber für Berufseinsteiger.

Beliebte Artikel aus unserem Karriereguide

10 gute Gründe für einen Jobwechsel
Höchste Eisenbahn

10 gute Gründe für einen Jobwechsel

Es gibt Momente im Leben, da muss man sich eingestehen: Die Zeit ist reif für Veränderung. ABSOLVENTA nennt 10 Anzeichen, an denen man erkennst, dass der bisherige Job ausgedient hat und man sich neuen beruflichen Herausforderungen stellen sollte.  

Zum Artikel
"Absolventen müssen wissen, in welcher Gehaltsliga sie spielen"
Einstiegsgehalt

"Absolventen müssen wissen, in welcher Gehaltsliga sie spielen"

Absolventen und Young Professionals fällt es oft schwer, einen realistischen Gehaltswunsch zu definieren. Die Jobbörse ABSOLVENTA hilft das Thema ins rechte Licht zu rücken. Wir sprachen mit Daniel Rettig, 27, Redakteur der WirtschaftsWoche im Ressort "Beruf + Erfolg" über seriöse Gehaltsrechner, die Gehaltsverhandl...

Zum Artikel
Berufseinstieg bei der Allianz: Erfahrungen
Insider-Interview

Berufseinstieg bei der Allianz: Erfahrungen

Daniel Czesch (26) hat Technologie- und Managementorientierte Betriebswirtschaftslehre an der TU München studiert. Nach seinem erfolgreichen Abschluss ist ihm dann der Berufseinstieg als Junior Consultant im Allianz Inhouse Consulting gelungen. Im Interview mit ABSOLVENTA spricht er über seinen Einstieg, gibt einen ...

Zum Artikel